Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Datenschutz

498 views

Published on

Folien zum Datenschutz

Published in: Law
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Datenschutz

  1. 1. DDaatteennsscchhuuttzz Rene Liebald
  2. 2. Gliederung: Begriff Bedeutung Regelungen in Deutschland Quellen Fragen
  3. 3. Begriff : Datenschutz  technischer und organisatorischer Maßnahmen gegen Missbrauch von Daten  1970 erstmalige Benutzung des Wortes Datenschutz im heutigen Sinne  1977 deutsches Bundesdatenschutzgesetz (mehrmals überarbeitet)  Recht auf informationelle Selbstbestimmung
  4. 4. Bedeutung Warum Datenschutz  Kundenprofile für Marketing  Finanzbehörden sind an Banktransaktionen  Unternehmen an Mitarbeiterüberwachung  Banken an Zahlungsfähigkeit  Gleichgültigkeit bei einem großen Teile der Bevölkerung
  5. 5. Regelung in Deutschland  Bundesdatenschutzgesetz  1977 Verfasst  Letzte Änderung September 2009  Grundsatz des Gesetzes ist das so genannte Verbotsprinzip mit Erlaubnisvorbehalt  Die Pflichten der verantwortlichen (verarbeitenden) Stelle fallen immer der Geschäftsführung zu ◦ Gewährung der Betroffenenrechte ◦ transparente und dokumentierte EDV ◦ Nachvollziehbarkeit von Zugriffen,
  6. 6. Rechte der Bürger / Betroffenen  Auskunft darüber, ob und welche personenbezogenen Daten über sie gespeichert sind  Auskunft darüber, aus welchen Quellen diese Daten stammen und zu welchem Verwendungszweck sie gespeichert werden  Löschung oder Sperrung ihrer Datensätze (Der Anbieter ist nicht zwingend zur Löschung verpflichtet)  Übermittlung persönlicher Daten an Dritte zu untersagen
  7. 7. Rechte der Bürger / Betroffenen  Auskunft ist von öffentlichen Stellen unentgeltlich zu erteilen  private Stellen können unter Umständen ein Entgelt verlangt werden  Auskunftspflicht bei Polizei und Geheimdienste ausgenommen
  8. 8. Daten bei Facebook  Inhalte bleiben im Besitz der Nutzer  Facebook kann alle Inhalte kommerziell nutzen  Über die Nutzung von Facebook über das Handy können auch Daten von Nicht-Mitglieder dauerhaft gespeichert werden  Like-Button auf Facebook-fremden Seiten  Nutzer stimmen der Nutzung und Verwendung aller Personendaten von mit Facebook kooperierenden Partnern zu (CIA, deutsche Polizeibehörde,..)
  9. 9. Quellen http://www.datenschutz-berlin.de/content/recht http://www.kinast-partner.de/datenschutzrecht/ https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Datenschutz/Inhalt/FAQ/Rechtsvo rschriften.php https://www.facebook.com/terms.php?locale=DE http://www.gesetze-im-internet. de/bundesrecht/bdsg_1990/gesamt.pdf
  10. 10. Quellen http://www.datenschutz-berlin.de/content/recht http://www.kinast-partner.de/datenschutzrecht/ https://www.ldi.nrw.de/mainmenu_Datenschutz/Inhalt/FAQ/Rechtsvo rschriften.php https://www.facebook.com/terms.php?locale=DE http://www.gesetze-im-internet. de/bundesrecht/bdsg_1990/gesamt.pdf

×