Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Schuleraustausch das original

106 views

Published on

Клуб друзей Германии МОУ "Лицей №7"

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Schuleraustausch das original

  1. 1. Freitag, 24. August 2001 Die russischen Gäste werden in Köln nach 55-stündiger Fahrt in Empfang genommen. Mit der Bahn geht es weiter nach Kempen, wo die Gastfamilien in Kürze die SchülerInnen begrüßen werden. ...mal schauen
  2. 2. Samstag, 25. August 2001 Am heutigen Tag fand die offizielle Begrüßung der russischen Gäste durch den Direktor Herrn Josten und den Bürgermeister Herrn Kättner statt. Begleitet wurde diese Veranstaltung von einigen Fotografen und Journalisten der örtlichen Presse. Das herrliche Wetter erlaubte es dieses Ereignis im Klosterpark stattfinden zu lassen. Anschließend erfolgte eine Besichtigung der Schule und des Schulgeländes, unter der Leitung von Herrn Boukes.
  3. 3. Samstag, 25. August 2001 Unsere Gäste hatten zahlreiche Geschenke mitgebracht, die sie bei dieser Gelegenheit überreichten. Bilder Bilder Bilder
  4. 4. Samstag, 25. August 2001 Am Abend dieses Tages trafen sich die Gäste und ihre Gastfamilien zu einem gemeinsamen Abendessen in der Gaststätte „Haus Kempges“ in Grefrath. Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten, fuhren wir in die Turnhalle der Liebfrauenschule. Hier war für alle beteiligten SchülerInnen eine „Kennenlern-Party“ organisiert. Bei fetziger Disco- Musik schwanden langsam die „Berührungsängste“ und man lernte sich schon ein wenig näher kennen.
  5. 5. Dienstag, 28. August 2001 Köln Kölle Hier muss man einfach gewesen sein! Der Dom, die Museen.... alles geht nicht. Wir haben uns für den Dom und das Schokoladenmuseum entschieden und auf vielfachen Wunsch ....die Hohe Straße
  6. 6. Dienstag, 28. August 2001 Wir fuhren bis Deutz, um auf dem Weg zum Dom das Panorama dieser Stadt genießen zu können. Die Skyline mit Dom, der Rhein bei der Überquerung der Deutzer Brücke, sowie die sachkundigen Erläuterungen zur Stadt und deren Geschichte, die von Herrn Boukes vorgetragen wurden, waren für alle sehr beeindruckend.
  7. 7. Auf der Domplatte gab es auch manches zu bestaunen.
  8. 8. Man posierte und weiter ging‘s zum Schokoladenmuseum
  9. 9. Hier könnte der Stoff für die Schokolade wachsen
  10. 10. Was haben wir denn alles gesehen?
  11. 11. ...das war wirklich „SÜSSSSS“
  12. 12. Hätten wir geahnt, dass die Bahn sich verspätet ....wir hätten noch mehr von Kölle gesehen!
  13. 13. Mittwoch, 29. August 2001 Dieses sollte ein arbeitsreicher Tag werden. Die Gäste nahmen am Unterricht teil (Foto-Verbot). Der Lohn für diese Mühen war ein „Open-Air-Gaumenschmaus“ (Wir haben gegrillt) Anschließend stürzten sich alle in die Projektarbeit. Das Projekt „Marionetten“ leitete Herrn Feller und das Projekt „Informatik“ Herr Franke Die Ergebnisse werden Ihnen heute präsentiert.
  14. 14. Kritische Blicke verfolgen die Vorbereitungen
  15. 15. Karin macht das professionell
  16. 16. Dieser Nudelsalat hatte heute Premiere .....lecker!
  17. 17. Natascha kann sich noch nicht entscheiden
  18. 18. In „301“ wurden die ersten Anforderungen an die Feinmotorik der Aktiven gestellt
  19. 19. Herr Feller hat alle(s) im Griff
  20. 20. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen ist zufällig!
  21. 21. Donnerstag, 30. August 2001 Der heutige Tag steht wieder ganz im Zeichen der Projektarbeit. An allen Tischen wird gesägt, geraspelt, geklebt, Köpfe und Hände werden modelliert. Die Arbeit mit Bohrmaschine und anderem Holzwerkzeug ist zwar für einige noch etwas ungewohnt aber gibt noch keine Verletzungen!
  22. 22. Die Unterstützung des Fachmanns ist sehr gefragt
  23. 23. Freitag, 31. August 2001 Der heutige Tag beginnt wie der gestrige endete. Projektarbeit Wir kommen gut voran.
  24. 24. Die INFO-AG macht auch Fortschritte
  25. 25. Keiner bleibt von der Arbeit verschont
  26. 26. Hier sollen bald sechs Marionetten hängen
  27. 27. Ratlos?
  28. 28. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Hier roch es noch nach Mülhausen!
  29. 29. Frau Justenhoven hatte uns zwei Kuchen gesponsert. Selbst Piranhas können diese Menge nicht schneller vertilgen. „Westfälische Tage“in Münster 02. bis 04. September 2001
  30. 30. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Das Ende zweier Kuchen ....lecker!
  31. 31. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Im Foyer des Jugend Gästehauses
  32. 32. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Die UNI im alten Schloss. Hier erweckte Herr Boukes möglicherweise Interessen für den weiteren Bildungsweg.
  33. 33. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Wie hieß denn gleich dieses Gebäude? Egal, man kann nicht alles behalten. Es durfte jedenfalls nur gebaut werden, weil der Architekt es so positionierte und konzipierte, dass der Verkehrsfluss an diesem Punkt der Stadt ungehindert stattfinden konnte. Ein pfiffiger Kopf von einst beschert dem heutigen Besucher einen wahren „Augenschmaus“.
  34. 34. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 ...nach vollbrachter Arbeit ....merket Euch was meistens gilt, der Fotograf ist nie im Bild! H2O
  35. 35. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Internet an Ketten ..hat jemand eine e-mail geschickt, oder wird hier für 2 DM die Wettervorhersage für den kommenden Tag abgefragt? Datenschutz ist oberstes Gebot!
  36. 36. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Hinter dieser Tür wurde am 24. Oktober 1684 der Dreißigjährige Krieg mit dem Westfälischen Frieden beendet. ...er sagt‘s, aber er weiß nicht die exakte Uhrzeit! ...endlich weiß er mal etwas nicht!
  37. 37. „Westfälische Tage“ in Münster 02. bis 04. September 2001 Nach dem Feierabend versuchte man die Vergesslichkeit mit Schreiber und Papier in Grenzen zu halten.
  38. 38. Mittwoch, 05.09.2001 Seit heute befinden wir uns im Endspurt
  39. 39. Die folgenden Bilder sprechen für sich
  40. 40. Verena Artjom Alexey Felix MishaMisha Jasmine NatashaEvaMartina H. Franke
  41. 41. Dieses war eine MS Power Power Point Präsentation. Sie können eine CD dieser Präsentation, einschließlich aller Bilder, die während des Austausches entstanden sind, sowie eines Bild-Betrachtungs-Programms bei Frau Franke oder Herrn Boukes (Liste liegt aus) bestellen. Preis: 15 DM (Vorkasse) Die Überschüsse aus dem Verkauf der CD verwenden wir für die Finanzierung des Aufenthaltes unserer SchülerInnen in Elektrostal 2002.

×