2012 06 09_pinterest-my-business

914 views

Published on

How to make Business with your Pinterest-Account

Published in: Technology
  • Be the first to comment

2012 06 09_pinterest-my-business

  1. 1. Text my Business Friedrichshafen, 09. Juni 2012, Carsten Reichel 1Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  2. 2. 5000 Fotos werden auf Flickr pro Minute hochgeladen. Ende 2011 waren 6 Mrd. Fotos online auf Flickr. Quelle: flickr.comCreative Commons 3.0 BY-SA,© 2012, Goldbach Interactive 2012, Goldbach Interactive 1411 2
  3. 3. Seit März 2010 online Platz 124 der meist besuchten Websites Zugang: nur auf Einladung Registered User: 13.6Mio. (Juni 2012) Connected User with FB: 9Mio Quelle: http://www.appdata.com/apps/facebook/274266067164-pinterestCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 3
  4. 4. Facts & Figures < / Generiert mehr Traffic als Youtube, Google+ und LinkedIn zusammen Quelle: techcrunch.comCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 4
  5. 5. Wer nutzt Pinterest? Quelle: techcrunch.comCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 5
  6. 6. Wer nutzt Pinterest? Mar-12 Prozent Frauen Prozent Männer Jan-12 0 25 50 75 100 Quelle: techcrunch.com 6Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  7. 7. Wer nutzt Pinterest? Mar-12 72 28 Prozent Frauen Prozent Männer Jan-12 0 25 50 75 100 Quelle: techcrunch.com 6Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  8. 8. Wer nutzt Pinterest? Mar-12 72 28 Prozent Frauen Prozent Männer Jan-12 80 20 0 25 50 75 100 Quelle: techcrunch.com 6Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  9. 9. Wer nutzt Pinterest? Mar-12 72 28 Prozent Frauen Prozent Männer Jan-12 80 20 0 25 50 75 100 / (vgl. Google+: 29.5% Frauen) / Facebook-Fans: 97% weiblich Quelle: techcrunch.com 6Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  10. 10. Wer nutzt Pinterest?$25k $25k - $50k $50k - $75k $75k - $100k $100k - $150k $150k Quelle: techcrunch.com 7Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  11. 11. Wer nutzt Pinterest?$25k $25k - $50k $50k - $75k $75k - $100k $100k - $150k $150k 29% 42% 12% 8% 3% 6% Quelle: techcrunch.com 7Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  12. 12. Wer nutzt Pinterest? Tägliche Unique Visitors im März 2012: 4 Millionen Quelle: techcrunch.com trends.google.com 8Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  13. 13. Facts & Figures: Google+ vs. Pinterest Pinterest als Traffic-Booster! Quelle: mashable.comCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 9
  14. 14. >> Erste Schritte 10
  15. 15. Konto erstellenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 11
  16. 16. Konto erstellen 1. Auf pinterest.com Einladung anfordern oder von bestehendem User eingeladen werdenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 11
  17. 17. Konto erstellen 1. Auf pinterest.com Einladung anfordern oder von bestehendem User eingeladen werden 2. Pinterest mit Facebook –Connect verbindenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 11
  18. 18. Konto erstellen 1. Auf pinterest.com Einladung anfordern oder von bestehendem User eingeladen werden 2. Pinterest mit Facebook –Connect verbinden 3. Kategorien suchen, die man abonnieren will. Pro Kategorie werden User vorgeschlagen, denen man folgen soll. Die Beiträge der Leute, denen man folgt, tauchen im eigenen Stream auf. Man kann ihnen jederzeit wieder entfolgen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 11
  19. 19. Konto erstellen 1. Auf pinterest.com Einladung anfordern oder von bestehendem User eingeladen werden 2. Pinterest mit Facebook –Connect verbinden 3. Kategorien suchen, die man abonnieren will. Pro Kategorie werden User vorgeschlagen, denen man folgen soll. Die Beiträge der Leute, denen man folgt, tauchen im eigenen Stream auf. Man kann ihnen jederzeit wieder entfolgen. 4. Beim Anmeldeprozess fragt Pinterest auch gleich nach den Namen der Boards, die man erstellen will. Man kann die bestehenden Vorschläge erst mal annehmen und im Nachhinein, wenn man einen Überblick über die Plattform und die Boards von anderen Personen hat, neu benennen, löschen oder weitere hinzufügen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 11
  20. 20. Besonderheiten & EinstellungenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  21. 21. Besonderheiten & EinstellungenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  22. 22. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  23. 23. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  24. 24. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  25. 25. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  26. 26. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen:Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  27. 27. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - KurzbiografieCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  28. 28. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - Kurzbiografie - StandortCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  29. 29. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - Kurzbiografie - Standort - Link zu Website/Shop/BlogCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  30. 30. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - Kurzbiografie - Standort - Link zu Website/Shop/Blog - Mit Facebook und Twitter verknüpfen, RSS FeedCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  31. 31. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - Kurzbiografie - Standort - Link zu Website/Shop/Blog - Mit Facebook und Twitter verknüpfen, RSS Feed - Zur Facebook Timeline hinzufügen (Open Graph)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  32. 32. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - Kurzbiografie - Standort - Link zu Website/Shop/Blog - Mit Facebook und Twitter verknüpfen, RSS Feed - Zur Facebook Timeline hinzufügen (Open Graph) - Sichtbarkeit: Öffentlich vs. Privat (SEO- Relevanz)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  33. 33. Besonderheiten & Einstellungen / Pin It Button: In Browserleiste / Lesezeichenliste ziehen – Bilder direkt beim Surfen auf die eigenen Boards pinnen. / Einstellungen: - Kurzbiografie - Standort - Link zu Website/Shop/Blog - Mit Facebook und Twitter verknüpfen, RSS Feed - Zur Facebook Timeline hinzufügen (Open Graph) - Sichtbarkeit: Öffentlich vs. Privat (SEO- Relevanz)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 12
  34. 34. NavigationCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  35. 35. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  36. 36. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  37. 37. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach:Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  38. 38. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you followCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  39. 39. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: KategorienCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  40. 40. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - VideosCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  41. 41. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - PopularCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  42. 42. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - Popular - Gifts: sortierbar nach Preis – erscheint wenn man als Bildtext ein $-Zeichen vor den Preis setzt z.B.„$ 48“ (für Shops von grossem Interesse!)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  43. 43. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - Popular - Gifts: sortierbar nach Preis – erscheint wenn man als Bildtext ein $-Zeichen vor den Preis setzt z.B.„$ 48“ (für Shops von grossem Interesse!)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  44. 44. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - Popular - Gifts: sortierbar nach Preis – erscheint wenn man als Bildtext ein $-Zeichen vor den Preis setzt z.B.„$ 48“ (für Shops von grossem Interesse!) / Kontoeinstellungen, Hilfe, Freunde einladenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  45. 45. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - Popular - Gifts: sortierbar nach Preis – erscheint wenn man als Bildtext ein $-Zeichen vor den Preis setzt z.B.„$ 48“ (für Shops von grossem Interesse!) / Kontoeinstellungen, Hilfe, Freunde einladenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  46. 46. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - Popular - Gifts: sortierbar nach Preis – erscheint wenn man als Bildtext ein $-Zeichen vor den Preis setzt z.B.„$ 48“ (für Shops von grossem Interesse!) / Kontoeinstellungen, Hilfe, Freunde einladen / Stream links: Recent ActivityCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  47. 47. Navigation / Suchfeld: oben links platziert. Suchergebnisse werden zwischen Pins (Bilderbeschrieb/Name), Boards und People unterschieden. / Ansicht/Sortieren nach: - Pinners you follow - Everything: Kategorien - Videos - Popular - Gifts: sortierbar nach Preis – erscheint wenn man als Bildtext ein $-Zeichen vor den Preis setzt z.B.„$ 48“ (für Shops von grossem Interesse!) / Kontoeinstellungen, Hilfe, Freunde einladen / Stream links: Recent Activity - Ähnlich wie Newsfeed auf FacebookCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 13
  48. 48. 14Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  49. 49. Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 15
  50. 50. >> Pinterest für Unternehmen 16
  51. 51. Best Practice für Brands/ Verschiedene Quellen pinnen – nicht nur eigene Website/Shop/Produkte - Kein Spam - Vertrauen/Glaubwürdigkeit schaffen/ Repinnen: Follower, interessante Pins, thematisch nah am eigenen Brand - Netzwerk an Follower aufbauen - Glaubwürdigkeit schaffen/ Verschiedene/Mehrere Boards erstellen - Übersichtlichkeit & Mehrwert schaffen - Bsp. Hotel • Bilder der Zimmer, des Hotels etc. • Hotelgegend/Tipps: Shops, Restaurants, Ausgehmöglichkeiten, Museen, Sehenswürdigkeiten • Konkrete Events:Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 17
  52. 52. Integration in Website/ShopsCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  53. 53. Integration in Website/Shops / Buttons:Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  54. 54. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodiesCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  55. 55. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodiesCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  56. 56. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodies - «Follow»: Der jeweiligen Pinterest- Seite folgenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  57. 57. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodies - «Follow»: Der jeweiligen Pinterest- Seite folgenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  58. 58. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodies - «Follow»: Der jeweiligen Pinterest- Seite folgen - «Pin it»: die eigenen Bilder direkt mit Pinterest verbinden. Mit einem Klick kann der User das Bild pinnen. Der Button zählt dabei automatisch mit, wie oft das Bild schon gepinnt wurde.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  59. 59. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodies - «Follow»: Der jeweiligen Pinterest- Seite folgen - «Pin it»: die eigenen Bilder direkt mit Pinterest verbinden. Mit einem Klick kann der User das Bild pinnen. Der Button zählt dabei automatisch mit, wie oft das Bild schon gepinnt wurde.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  60. 60. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodies - «Follow»: Der jeweiligen Pinterest- Seite folgen - «Pin it»: die eigenen Bilder direkt mit Pinterest verbinden. Mit einem Klick kann der User das Bild pinnen. Der Button zählt dabei automatisch mit, wie oft das Bild schon gepinnt wurde. / Embedded Code:Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  61. 61. Integration in Website/Shops / Buttons: http://pinterest.com/about/goodies - «Follow»: Der jeweiligen Pinterest- Seite folgen - «Pin it»: die eigenen Bilder direkt mit Pinterest verbinden. Mit einem Klick kann der User das Bild pinnen. Der Button zählt dabei automatisch mit, wie oft das Bild schon gepinnt wurde. / Embedded Code: - Einbettung in Website/Blog. Damit lassen sich dann ganz einfach Backlinks für die Pins erzeugen, indem man beispielsweise eine Pinterest- Übersicht auf seiner Website erstellt.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 18
  62. 62. Selbstvermarktung/BrandingCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  63. 63. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktivCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  64. 64. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisierenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  65. 65. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pinsCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  66. 66. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and EngageCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  67. 67. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and EngageCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  68. 68. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle SelbstvermarktungCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  69. 69. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality»Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  70. 70. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens gebenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  71. 71. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  72. 72. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  73. 73. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen./ ExpertiseCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  74. 74. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen./ Expertise - «Visually prove that you know what you are talking about»Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  75. 75. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen./ Expertise - «Visually prove that you know what you are talking about»Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  76. 76. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen./ Expertise - «Visually prove that you know what you are talking about»/ Online CVCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  77. 77. Selbstvermarktung/Branding/ inszenierbar, teilbar, interaktiv • Pin content that relates to your target audience: auf 1 Themengebiet spezialisieren • Have company related pins • Follow and Engage/ Visuelle Selbstvermarktung - Selbstporträt des Unternehmens: «Show off your personality» - Einblick hinter die Kulissen eines Unternehmens geben • Bilder zur Farbwelt, zur Philosophie oder zu den Kleidungsstilen der Mitarbeiter pinnen./ Expertise - «Visually prove that you know what you are talking about»/ Online CV - Einsetzbar für Grafiker, Fotografen, etc.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 19
  78. 78. Selbstvermarktung/Branding: B2B & InternCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  79. 79. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = ExpertiseCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  80. 80. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - AngebotCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  81. 81. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - ReferenzenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  82. 82. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - PortfolioCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  83. 83. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - Portfolio - Team / hinter den KulissenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  84. 84. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - Portfolio - Team / hinter den Kulissen - Interessante LinksCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  85. 85. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - Portfolio - Team / hinter den Kulissen - Interessante LinksCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  86. 86. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - Portfolio - Team / hinter den Kulissen - Interessante Links / Interner GebrauchCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  87. 87. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - Portfolio - Team / hinter den Kulissen - Interessante Links / Interner Gebrauch - Boards freischalten, so dass Teammitglieder auch mit ihrem privaten Account pinnen können. Z.B. «We like»Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  88. 88. Selbstvermarktung/Branding: B2B & Intern / Unternehmensprofil = Expertise - Angebot - Referenzen - Portfolio - Team / hinter den Kulissen - Interessante Links / Interner Gebrauch - Boards freischalten, so dass Teammitglieder auch mit ihrem privaten Account pinnen können. Z.B. «We like» - Internes «Moodboard» erstellen: Interessante und Firmenrelevante Inhalte pinnen – Austausch zwischen den versch. Business Lines (ähnlich Yammer)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 20
  89. 89. Selbstvermarktung/Branding: Bsp. Agentur Quelle: pinterest.comCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 21
  90. 90. SEO & Backlinks/ Pin = Backlink - Content, der gepinnt wird, erzeugt automatisch einen Backlink zu der Quelle. - Hinweis: Seit Ende Januar sind die externen Links bei den einzelnen Pins auf «NoFollow» gesetzt worden und somit für SEO nicht mehr so gut nutzbar. Hingegen sind externe Links von den Profilseiten und den Pinboard-Seiten immer noch suchmaschinenrelevant «DoFollow»./ SEO-Relevanz - Einstellungen: Profil für Suchmaschinen auf „sichtbar“ einstellen - Accountbeschreibung: sollte aussagekräftig sein und die wichtigsten Keywords enthalten - Links in Kommentare platzieren: • Mit Vorsicht, da man schnell als Spam eingestuft werden kann! • Besser: Link-Kommentare bei Pins mit eigenen Produkten, die aber zu anderen Seiten verlinken. Das könnte beispielsweise dann auftreten, wenn ein Blog über ein Produkt berichtet hat.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 22
  91. 91. SEO: Hashtags & Tags/ Hashtags: - Wie auf Twitter und Google+ kann man auch auf Pinterest mit Hashtags arbeiten um Bilder zu kennzeichnen. - Bessere Suchergebnisse!/ Tags & Comments - Produktnahes Tagging: Die verwendeten Wörter und Begriffe werden in den Index von Pinterest aufgenommen und für die Suche auf der Plattform genutzt. Re-Pins können zwar umbenannt werden, doch die meisten Nutzer machen das eher selten. - URL: Neben dem Produktnamen als Tagging bietet sich auch noch ein Link zum Produkt in der Beschreibung an. Dieser wird unter Umständen sogar eher wahrgenommen, als der für jeden Pin automatisch erzeugte Link rechts oben. - Comments: Nennung einer Person in einem Kommentar oder auch in einem Pin (ähnlich wie Twitter: @Benutzername)Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 23
  92. 92. Market research & Crowdsource/ Market research: - Pinterest kann als «market research»-Tool dienen - Fokus Gruppe: Boards seiner Follower beobachten und somit mehr über Kunden und ihre Interessen erfahren. - Durch Repins = Interaktion/Dialog fördern/ Crowdsource - User generated Content • Bsp: eCommerce - Fans sollen sich mit Produkten fotografieren, diese pinnen, Shop taggen, diese wiederum erstellen eine Art VIP Board mit den Repins = Engagement • Bsp: eComerce - Offen zugängliches Board für Fans erstellen, in dem sie ihre «Wish-List» vor Weihnachten pinnen können - Produktlancierung: Abstimmung • Bsp: Neues Nivea-Dosen-Design. Das Bild mit den meisten Repins, wird bevorzugt.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 24
  93. 93. Beispiel: Neues Layout - Abstimmung Quelle: mashable.comCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 25
  94. 94. Events/Gewinnspiele/Coupons/ Offline Events: - Art Berichterstattung mit Fotos, Videos des Events - Möglichkeit Board auch offen zu halten, damit andere User ihre Fotos vom Event pinnen - Aufmerksamkeitssteigerung – Link zur eigenen Webseite/Blog/ Gewinnspiele: - Fördert Interaktivität, Engagement und durch Repinning eine grössere Reichweite - Ideen: Bilderrätsel, User sollen sich mit Produkten pinnen, Repinnen, über Produktlancierung abstimmen/kommentieren, etc./ Coupons: - Kann genau so gut auch für z.B. Rabatt-Coupons funktionieren! - z.B. Gewinnspiel mit Coupon: Derjenige Follower, der die meisten Kommentare oder Likes für das Repinnen des Coupons hat, gewinnt einen Preis.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 26
  95. 95. Gewinnspiele: Beispiel Land’s End / «Pin it to win it» - Der Fashion-Katalog Land’s End forderte seine Follower dazu auf ein eigenes Land’s End Board zu erstellen, und hier Produkte vom Land’s End Pinterest Channel zu pinnen. Land’s End wurde immer benachrichtigt wenn ein Bild aus seinen Boards repinned wurde, wählte so per Zufall ein Gewinnerboard aus und überreichte einen Gutschein im Wert von $250. - 200 Boards mit je 10-20 Bildern wurden insgesamt erstellt. Quelle: mashable.comCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 27
  96. 96. Beispiele für Brands: Ideeli.com/ Online Shop für Kleidung im hochwertigen Outlet-Bereich - 446% Trafficerhöhung durch Pinterest in 6 Monaten - Fünffache Erhöhung des Umsatzes durch Pinterest in 6 Monaten/ Inhalte auf Pinterest: - Produktlastig - Inspirationen zu verwandten Themen (Mode, Wohnungseinrichtung, Celebrities…) - Editor’s Pick: ähnlich einer Modezeitschrift – Tipps zu den ProduktenCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 28
  97. 97. Beispiele für Brand-Seiten: Whole Foods Market/ Biosupermarktkette/ Inhalte auf Pinterest: - Lebensmittel-Produktbilder, Rezepte - Kochen allg.: z.B. Themen wie Thankgsgiving-Dinner - Recycling Themen, Lifestyle und GesundheitCreative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 29
  98. 98. Beispiele für Brand-Seiten: Chobani/ Yoghurt-Brand/ Inhalte auf Pinterest: Themenübergreifend - Ernährung, Rezepte - Reiseinspirationen - Mobilebilderuploads von Fans, Löffelbilder, etc.Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive 30
  99. 99. Umsatz über Pinterest - Beispiel boticca.com 31Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  100. 100. Umsatz über Pinterest - Beispiel boticca.com 31Creative Commons 3.0 BY-SA, 2012, Goldbach Interactive
  101. 101. Die Verweildauer auf sozialen Netzwerken wächst 3- mal so schnell im Vergleich zum Rest des Internets.© 2012, Goldbach Interactive 32 7 10
  102. 102. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen.© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  103. 103. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen. 1. Commit© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  104. 104. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen. 1. Commit 2. Listen© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  105. 105. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen. 1. Commit 2. Listen 3. Plan© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  106. 106. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen. 1. Commit 2. Listen 3. Plan 4. Play© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  107. 107. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen. 1. Commit 2. Listen 3. Plan 4. Play 5. Create© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  108. 108. Das strategisches Framework erarbeiten und damit die Grundlage für die Umsetzung aller zukünftiger Maßnahmen legen. 1. Commit 2. Listen 3. Plan 4. Play 5. Create 6. Improve© orange8 interactive ag, 2010 3349 51
  109. 109. Organisches Wachstum oder Hammer-Kampagnen? 34 55
  110. 110. 60
  111. 111. GOLDBACH INTERACTIVEDE-78467 KonstanzCH-2503 Biel/BienneCH-8700 Küsnacht Carsten ReichelAT-1070 Wien Senior ConsultantPL-02-386 Warszawa Direkt +49 7531 89207 131 carsten.reichel@goldbachinteractive.dewww.goldbachinteractive.de Twitter @carstenreichel

×