Open Educational Ressources mit Moodle

487 views

Published on

Workshopfolien OER und Moodle am 27. Februar 2013 in München, erstellt von Christian Czaputa, Christian Kleinhanss und Ralf Hilgenstock

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
487
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Open Educational Ressources mit Moodle

  1. 1. Die Verheißung „Open“ Hinter dem Tor liegt der Strand
  2. 2. Warum open? Open Source Software Open Content Open Hardware Open Journals
  3. 3. Hinter OER versteckt sichsehr viel Verschiedenes Frei zugängliche Lerninhalte  Wikipedia, Wikimedia, Wikibooks, und und und  Khan Academy Frei verfügbare Arbeitsblätter Frei zugängliche Kursangebote  Open Courseware (MIT), Coursera, Udacity, edX  Hasso Plattner Institut, Uni Saarbrücken  Massive Open Online Courses
  4. 4. UNESCO
  5. 5. Internationale BeweggründeEntwickelnde LänderBildung ist Schlüssel für gesellschaftliche EntwicklungKeine Lehrbücher verfügbarBeschaffung und Distribution aufwändigUSA„Das Bildungssystem steht vor dem Kollaps“Wer sich bildet, verschuldet sich hoch.Lehrbuchkosten von > 1.000 $/Jahr im CollegeSchulbücher wesentlich teurer als in D.
  6. 6. .. und in Deutschland?
  7. 7. 1. Versuch einer Strukturierung Angebot: Kursteilnahme, Selbstlernmaterial, Arbeitsmittel für Lehrende Anbieter: Bildungseinrichtungen, einzelne Lehrende, Interessenorganisationen, Netzwerke, Communities Berechtigungen: zum selber Lernen nutzen, zum Lehren benutzen, zum Weiterbearbeiten nutzen Zielgruppen: Lernende, Lehrende Zielsetzungen: altruistisch, Marketing
  8. 8. OER und Moodle: Positionierung Angebot: Kursteilnahme, Selbstlernmaterial, Arbeitsmittel für Lehrende Anbieter: Bildungseinrichtungen, einzelne Lehrende, Interessenorganisationen, Netzwerke, Communities Berechtigungen: zum selber Lernen nutzen, zum Lehren benutzen, zum Weiterbearbeiten nutzen Zielgruppen: Lernende, Lehrende Zielsetzungen: altruistisch, Marketing
  9. 9. Die Idee von Nuggets
  10. 10. Was sind Nuggets ?  Fundstücke?  Kleine Schnipsel?  Hilfreiche Bausteine?  Didaktische Einheiten?  Mehr als ein Arbeitsblatt?  Mehr als ein Test?
  11. 11. Nuggets … • lassen sich finden • lassen sich herauslösen, isolieren • lassen sich tauschen, weitergeben • lassen sich umformen, einformen, einpassen • lassen sich aggregieren • stellen eine Wert dar • …
  12. 12. Granularität von „Moodle-Nuggets“?• ein Bild, Video oder Audio- File?• ein Arbeitsblatt?• ein Test?
  13. 13. Granularität von Kursen bzw. Kursobjekten nach Conole, Oliver et al. (2007):• Learning activites: tasks involving interactions with information to attain a specific learning outcome => Lernaufgaben/-aktivitäten Aufgabenstellung Martin Loder Information
  14. 14. Granularität von Kursen bzw. Kursobjekten nach Conole, Oliver et al. (2007):• Learning design: structured sequences of information and activites to promote learning => Sequenz von Lernaufgaben / Kurs
  15. 15. Idee1: Moodle-Bausteine sindNuggets, wenn…• … Lernaufgaben/-aktivitäten bzw. eine Sequenz von Lernaufgaben/-aktivitäten enthalten ist• … diese für mich einen besonderen Mehrwert haben und ich diesen beschreiben kann.
  16. 16. Idee2: Moodle-Bausteine sindNuggets, wenn sie…• … bewährte Strukturen / Muster enthalten, die mitunterschiedlichen Inhalten gefüllt werden können. Überschrift Hinführung zum Thema Informationstext Sammlungsaufgabe Vorbereitung in Kleingruppe Erstellung einer Gruppenlösung (Lehrerfeedback) Forum zur Gruppendiskussion (optional) Präsentation Sammlungsbereich
  17. 17. Beispiel 1 - LernaufgabeMartin Loder
  18. 18. Beispiel 2a – SequenzVanessa Zimmek
  19. 19. Beispiel 2b - SequenzChristian Czaputa
  20. 20. Moodle Community-Hubs Wasn das schon wieder?
  21. 21. Community Hubs for beginners Idee: Kurse können auf zentralen Moodle- Systemen veröffentlicht werden  Zum Download  Zum Besuchen Kurse downloaden über Block Community Suche Kurse bereitstellen: Einfacher Prozess über Kurs-Administration → Veröffentlichen Vorraussetzung: Freigabe durch Admin
  22. 22. Start im Kurs
  23. 23. Kurssuche
  24. 24. Kurssuche - 2
  25. 25. Informationen zum Kurs
  26. 26. Kurs herunterladen
  27. 27. Kurse veröffentlichen
  28. 28. Art der Veröffentlichung
  29. 29. Ziel auswählen
  30. 30. Informationen zum Kurs eingeben
  31. 31. Ablage
  32. 32. Vorgehensvorschlag - Idee Startgruppe bilden → Portal aufsetzen Hilfestrukturen aufbauen − How to? − Quellen – freie Rohstoffe (bes. Bilder, Grafiken) Tools zur Bearbeitung − Kommunikation, Austausch − Gruppenbildung (optional) Strukturvorlagen erstellen Beispielinhalte erstellen Vermarkten
  33. 33. Zusammengefasst Viele kleine didaktische Einheiten schaffen Auf Strukturvorlagen (Muster/Pattern zur Erstellung zurückgreifen) Strukturvorlagen vereinfachen die Erstellung von didaktischen Einheiten. These: 40-50 Strukturvorlagen decken 80 % der Unterrichtszenarien ab. These: Strukturvorlagen sind übergreifend nutzbar.
  34. 34. Ein einfacher Prozess Sicherung in Community Hub Download von Hub Einsatz Thematische im realen Umsetzung Kurs Bildungs- Wiederherstellung einrichtung der StrukturvorlageStrukturvorlage OER-als Sicherung Community
  35. 35. Die Struktur Überschrift Hinführung zum Thema Informationstext Sammlungsaufgabe Vorbereitung in Kleingruppe Erstellung einer Gruppenlösung (Lehrerfeedback) Forum zur Gruppendiskussion (optional) Präsentation Sammlungsbereich
  36. 36. Die Struktur in MoodleDidaktischer Schritt Moodle-FunktionenÜberschrift ThemaHinführung zum Thema TextabschnittInformationstext TextseiteSammlungsaufgabe - Auftrag Aufgabe (offline)Vorbereitung in Kleingruppe Forum (Gruppenarbeit)Gruppenlösung erarbeiten Aufgabe (Gruppenarbeit)Forum Gruppendiskussion Forum (Gruppen getrennt)Präsentation Forum (plenar)Materialsammlung Datenbank Diese Aktivitätenabfolge Diese didaktische Struktur- in Moodle kann leichteinheit ist fächerübergreifend als Sicherungskopie verwendbar. erstellt werden
  37. 37. Die Idee von Nuggets
  38. 38. Prozess Hub
  39. 39. Beispiel 2b - Sequenz Dieser Kursnugget kann einfach gesichert und z.B. über Moodle.Hub zur Verfügung gestellt werden.

×