Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015

2,147 views

Published on

Wie wird die Digitalisierung anschlussfähig? Dies ist die Aufgabe zum Nachwuchs-Wettbewerb der Initiative #30u30. Im Dokument finden sich alle weiteren Konditionen zum Wettbewerb auf einen Blick.

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

30u30_Die_Aufgabe_zum_Wettbewerb_2015

  1. 1. Wie wird die Digitalisierung anschlussfähig? Der Nachwuchs-Wettbewerb zur Initiative #30u30. Die Konditionen zum Wettbewerb auf einen Blick. Am 13. Februar trafen sich 30 Talente aus der Kommunikationsbranche in München bei Sky Deutschland im Rahmen des Projektes #30u30, der Nachwuchsinitiative der deutschen Kommunikationsbranche. In diesem Jahr stand das Thema der Digitalisierung und ihrer Anschlussfähigkeit an Wirtschaft und Gesellschaft im Zentrum. Nach einem Tag voller Präsentationen, Workshops und Podiumsdiskussionen steht die #30u30-Crew jetzt vor der Herausforderung, in 2er Teams eine Aufgabe zu lösen. Die These: Die Digitalisierung ist mittlerweile zwar in den Publikumsmedien angekommen, nicht aber in der Mitte der Gesellschaft: In der Berichterstattung erfährt das Thema oft eine negative Konnotation, Ängste und Vorbehalte dominieren. Der digitale Wandel in Deutschland vollzieht sich – aber mit angezogener Handbremse. Gleichzeitig positionieren sich Unternehmen kommunikativ gegenüber der digitalen Szene, von der einerseits klassische Geschäftsmodelle infrage gestellt werden, von der man aber andererseits als innovativer Marktteilnehmer gesehen werden will. Es gilt, helle Köpfe anzulocken, um den digitalen Wandel anzugehen, ohne die eigenen Mitarbeiter abzuhängen, die vom digitalen Umbau der Arbeitswelt überfordert scheinen. Politik und Unternehmen müssen geschickt kommunizieren, um Ängste und Vorbehalte abzubauen und unter Mitarbeitern ein konstruktives Klima zu entwickeln. Denn nicht nur digitale Infrastruktur, sondern auch eine unternehmerische wie politische Elite, die den digitalen Wandel treibt, und eine Gesellschaft, die die Digitalisierung begrüßt, wird zu einem Wettbewerbsfaktor für Deutschland. Ihre Aufgabe: Finden Sie einen kommunikativen Ansatz, der das Vertrauen in die Chancen der Digitalisierung stärkt. Wählen Sie den Absender dazu selbst, der auf unternehmerischer, gesellschaftlicher oder politischer Ebene kommunikativ aktiv wird. Wichtig: Wir suchen keine Allround-Lösung. Entwickeln Sie vielmehr für Ihren Absender eine pointierte Kommunikationsinitiative, die entsprechend Ihrer Analyse die richtigen Zielgruppen bewegt, um dem digitalen Wandel den Weg zu bahnen.
  2. 2. Das Format: Entwickeln Sie Ihr Kommunikationskonzept – inklusive Analyse, Zielen, Strategie, Maßnahmen, Budget. Präsentieren Sie dieses in einem 3-minütigen Kurzvideo oder – alternativ – in einer Präsentation mit maximal 20 Slides. Neben Ihrem Video oder Ihrer Präsentation sind weitere Medien als Ergänzung erlaubt, aber keine Pflicht. Das Add-On: Schreiben Sie zu Ihrem Kommunikationskonzept einen kompakten Tweet, indem Sie den Grundgedanken Ihrer Idee kurz anreißen und neugierig auf Ihre Lösung machen. Das Timing: Der Wettbewerb startet mit diesem Post. Sie haben 6 Wochen Zeit. Abgabe ist Dienstag, der 31. März 2015. Die Publikation: Ihre Präsentationen werden im #30u30-Blog auf http://30u30.tumblr.com, Präsentationen auch via SlideShare, Videos auf YouTube veröffentlicht. Achten Sie daher bitte auf freie Bildrechte. Gerne können Sie die Wettbewerbsergebnisse in Ihre eigenen Kanäle einstellen oder sie darüber verbreiten. Je früher Sie Ihre Arbeit abgeben, desto früher wird sie publiziert. Die Gewinner: Die Teilnehmer entwickeln ihre Kampagne im Team. Ein Team besteht aus zwei #30u30-Kandidaten. Die #30u30-Jury prüft Anfang April alle Einreichungen und wählt das Gewinnerteam. In der Jury sitzen neben PR-Report-Chefredakteur Nico Kunkel ausgewählte Juroren der PR Report-Awards-Jury und Partner von #30u30. Die Preisverleihung: Das #30u30-Gewinner-Duo wird bei den PR Report Awards http://prreportawards.de/ am 16. April in Berlin als „Young Professionals des Jahres“ ausgezeichnet. Beide Gewinner werden Mitglieder der PR Report Awards-Jury 2016. Die Juryentscheidung bleibt bis zu den PR Report Awards geheim. Young Lions Special: Parallel zum Wettbewerb #30u30 wählt die Jury aus der #30u30-Crew Kandidaten, die sich in einem weiteren Wettbewerb für die Teilnahme an der internationalen Young Lions PR Competition qualifizieren können. Die Ausscheidung findet nach den PR Reports Awards statt. Diese zweite Wettbewerbsrunde ist unabhängig von der ersten. Es werden neue Teams gebildet. Gesucht wird erneut ein Duo. Teilnahmeberechtigt sind Agenturleute, die zum Zeitpunkt des Festivals nicht älter als 28 Jahre sind. Der Young Lions-Wettbewerb ist Teil des Cannes Lions Festival of Creativity, das Ende Juni 2016 an der Côte D’Azur stattfindet. Über #30u30: #30u30 ist die Nachwuchs-Initiative des PR Report für junge Talente in der PR- und Kommunikationsbranche. Aktuelle Infos gibt es auf http://www.facebook.com/30u30, http://www.twitter.com/30u30 sowie auf http://30u30.tumblr.com. Wir danken unseren Partnern

×