Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

Grundlagen Agilität an der FH Kalaidos

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Loading in …3
×

Check these out next

1 of 34 Ad

More Related Content

Slideshows for you (20)

Viewers also liked (13)

Advertisement

Similar to Grundlagen Agilität an der FH Kalaidos (20)

More from pragmatic solutions gmbh (14)

Advertisement

Grundlagen Agilität an der FH Kalaidos

  1. 1. Grundlagen «Agilität» Fredi Schmidli & Gorden Fehlhaber Abschlusstag CAS Organisationsentwicklung und CAS Changemanagement Kalaidos FH, Zürich-Oerlikon, 30.09.2017 agility accelerates ...
  2. 2. Fredi Schmidli • Volks- und Betriebswirtschaftler • Internationale Führungserfahrung • Auf Geschäftsleitungsebene und als Unternehmer • Agile Executive Coach • Partner bei pragmatic solutions gmbh 2 Gorden Fehlhaber • Soziologe • Organisationsentwickler • Personalberatung für Fach- und Führungskräfte • Creditreports Wirtschaftsauskunft • Agile Coach bei pragmatic solutions 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch
  3. 3. Agenda 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 3
  4. 4. Aufstellung 5 Minuten 430.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch
  5. 5. Grundbausteine agiler Arbeitsorganisation 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 5
  6. 6. Theorie X Theorie Y Einstellung Führung Verantwortung Kreativität Motivation Menschen müssen zwar arbeiten, wollen sich aber auch für die Arbeit interessieren. Unter den richtigen Bedingungen macht Arbeit Spaß Menschen sind in der Lage sich selbst zu führen in Richtung auf ein Ziel, das sie akzeptieren Unter den richtigen Bedingungen suchen und übernehmen Menschen Verantwortung Kreativität und Einfallsreichtum sind weit verbreitet, werden aber nur selten genutzt und ausgeschöpft Menschen mögen Arbeit nicht, finden sie langweilig – und werden sie nach Möglichkeit vermeiden Menschen müssen angereizt werden, damit sie sich einsetzen und engagieren Menschen werden am liebsten angeleitet und vermeiden die Übernahme von Verantwortung Menschen sind hauptsächlich durch Geld und die Angst vor dem Jobverlust getrieben Nur wenige Menschen sind zu Kreativität fähig - außer wenn es darum geht, Management-Regeln zu umgehen Unter den richtigen Bedingungen sind Menschen durch den Wunsch motiviert, eigenes Potential zu entfalten Die sich selbsterfüllende Prophezeihung fusst auf unserem Menschenbild Basiert auf Douglas McGregors „ The Human Side of Enterprise“, 1960 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 6
  7. 7. Kompliziert Statisch Struktur Steuerbar Vorhersagbar Wissen Langfristiges Planen Komplex Dynamisch Verhalten Beeinflussbar Überraschungen Können Kurzfristiges Lernen Organisation als Maschine Niels Pfläging, Komplexithoden 7 Organisation als adaptives System 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch
  8. 8. Zwei konkurrierende Management-Modelle Command & Control Management Agiles Management/Adaptive Management: > Grundbausteine agiler Arbeitsorganisation 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 8
  9. 9. Agiles Management / Command & Control M. 930.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch
  10. 10. Negative Auswirkungen von C&C • unkooperatives Verhalten und kurzfristiges Handeln wegen ... ? • Abteilungs-Königreiche wegen ... ? • Emails und Meetings ... ? • Keine Verhaltensänderung trotz ... • unmotivierte Mitarbeitende 1030.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch
  11. 11. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 11
  12. 12. Die sieben Ebenen der Delegation 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 12
  13. 13. Empowerment erfordert die Delegation von Entscheidungen Manager befürchten oft einen Verlust der Kontrolle, wenn Teams die Entscheidungs- findung übernehmen. Und Kreativarbeiter haben manchmal keine Ahnung, wie man Verantwortung übernimmt. ? 30.09.2017 13
  14. 14. Delegation ist keine binäre Sache. Es gibt mehr Möglichkeiten als ein Diktator oder ein Anarchist zu sein. Die Kunst des Managements ist es, die richtige Balance zu finden.
  15. 15. 1. Verkünden Sie treffen eine Entscheidung für andere und können auch ihre Beweg- gründe darstellen. Eine Diskussion darüber wird weder gewünscht noch erwartet. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 15
  16. 16. 2. Verkaufen Sie treffen eine Entscheidung für andere, versuchen aber diese davon zu überzeugen, dass Sie die richtige Wahl getroffen haben. So helfen Sie diesen, sich beteiligt fühlen. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 16
  17. 17. 3. Befragen Als erstes fragen Sie nach Input, um die Meinungen von Menschen bei ihrer Entscheidungsfindung zu berücksichtigen und zu respektieren. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 17
  18. 18. 4. Sich einigen Sie beginnen eine Diskussion mit allen Beteiligten und erreichen als Gruppe bezüglich der Entscheidung einen Konsens. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 18
  19. 19. 5. Beraten Sie bieten anderen ihre Meinung an und hoffen darauf, dass diese auf ihre weisen Worte hören. Die Entscheidung wird aber von anderen und nicht von Ihnen getroffen. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 19
  20. 20. 6. Nachfragen Sie überlassen die Entscheidung den anderen, fragen danach aber aktiv nach, warum die Entscheidung so getroffen wurde. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 20
  21. 21. 7. Delegieren Sie überlassen anderen die Entscheidung und wollen auch gar keine weiteren Details darüber wissen, weil das ihr Hirn nur unnötig belasten würde. 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 21
  22. 22. Ein Delegation Board ermöglicht den Führungskräften Entscheidungsbereiche und Befugnisse zu klären sowie Empowerment der Organisation zu fördern. Management 3.0 Training Jurgen Appelo
  23. 23. Spielen Sie Delegation-Poker! https://management30.com/product/delegation-poker/ Übung: 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 23
  24. 24. Auswertung 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 24
  25. 25. Empowerment bedeutet sowohl ... „Ich habe ein Teammitglied autorisiert über unser Firmenkonto zu bestimmen“ 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 25
  26. 26. ... als auch ... „Ich habe meinen Kollegen befähigt seine Fähigkeiten im Social Media Marketing zu steigern.“ 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 26
  27. 27. Traditionelle Organisation Agile Organisation Aufbauorganisation Quer zur Wertschöpfung Entlang der Wertschöpfung Arbeitsorganisation Top-down Push Bottom-up Pull Verantwortung Zentralisiert / Manager Delegiert / Team WWW.PRAGMATIC-SOLUTIONS.CH 27 Vergleich traditionelle und agile Organisation
  28. 28. Scrum Framework Kanban Beyond Budgeting SAFe Framework LESS Framework Agile Praktiken 28 Lean Innovation Framework Kollegial geführtes Unternehmen 30.09.2017
  29. 29. Scrum Framework Kanban Beyond Budgeting SAFe Framework LESS Framework Agile Mindset Das Agile Mindset zählt, NICHT die agile Praktik 29 Lean Innovation Framework Kollegial geführtes Unternehmen 30.09.2017
  30. 30. Was Agilität ist Was Agilität nicht ist • Humanisierung von Arbeitsbedingungen > Menschenbild, Verrantwortungsdelegation, Pull-prinzip • Abbau von Hierarchie > Selbstorganisation, Befähigung • Schnelleres Time-to-Market > Kürzere Auslieferungsintervalle, Scrum • Bessere Kunden-Orientierung > Integration Kundenfeedback, Scrum • Umstellen von Planen auf Lernen > Iterationen, Feedback, Anpassung • Mitarbeiterparadies > Wohlfühloase, Basisdemokratie, Kommunismus • Regellosigkeit > hohe Disziplin bei der Einhaltung von Regeln, Rollen und Methoden • Allheilmittel > Anwendungsbereich eher in Entwicklung und komplexen Kontexten • Kontrollverlust > KPIs, Transparenz, Feedback 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 30
  31. 31. Q&A 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 31
  32. 32. Feedback Door 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 32
  33. 33. Danke für die Aufmerksamkeit! Wir hoffen, wir konnten Dich etwas agilisieren ;-) 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 33
  34. 34. Links Agile Praktiken • Webpage • Scrum Webpage • LeSS Webpage • SAFe Webpage • Kanban Video / Buch • Beyond Budgeting Webpage • Kollegial geführtes Unternehmen Webpage / Buch Literatur • Douglas Mc Gregor: The Human Side of Enterprise (Theorie X und Y) • Niels Pfläging: Komplexithoden (Diverse Bausteine für agile Arbeitsorganisation) • Jurgen Apello: Management 3.0 (Agile Management-Prinzipien) • Jeremy Hope: Leaders Dilemma (Agile Management-Prinzipien) 30.09.2017 www.pragmatic-solutions.ch 34 Trainings • Agile Grundlagen / Management 3.0 / Scrum / Lean Innovation Videos • What is Agile • Agile Organisationsstruktur ING Bank • Scrum und Kanban im Vergleich Pragmatic Solutions gmbh • slideshare.net/pragmaticsolutions • facebook.com/PragmaticSolutionsGmbh • plus.google.com/b/100642162720912501942

×