Successfully reported this slideshow.

Virtueller Rundfunk (Vortrag auf der Republica XI, Berlin 2011)

1,185 views

Published on

Michael Praetorius über den Medienwandel und die Herausforderung an die Medienpolitik

Published in: News & Politics, Travel, Business
  • Be the first to comment

Virtueller Rundfunk (Vortrag auf der Republica XI, Berlin 2011)

  1. 1. Michael PraetoriusVirtueller Rundfunk www.isarrunde.dere:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  2. 2. Kurzvorstellung der Isarrunde• Die Isarrunde ist ausschließlich im Social Web empfangbar.• Die Aktivierung der Reichweite erfolgt ausschließlich über Soziale Netzwerke, Blogs und Suchmaschinen- Optimierung.• Alle Episoden sind dialogisch aufgebaut und auf Interaktion mit Zuschauern und Nutzern aus. Die Isarrunde ist eine Gesprächsrunde Münchner Medienschaffender über den• Alle Themen sollen über mehrere Monate aktuelle Einfluss digitaler Entwicklungen auf unser bleiben tägliches Leben. re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  3. 3. Kurzvorstellung der Isarrunde www.youtube.com/isarrundere:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  4. 4. Kurzvorstellung der Isarrunde www.facebook.com/isarrundere:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  5. 5. Der alte Rundfunk • Technischer Zugang staatlich reguliert. • Frequenzen sind ein knappes gut. • Rundfunk muss sich an Spielregeln halten • Pluralismus muss gewährleistet sein • Rundfunkanbieter müssen wirtschaftlich agieren und sich ethischen Grundsätzen verpflichten. • Selbst Privates ist staatlich reguliert - Rechtlich weder Staatsfunk noch Privatfunk“re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  6. 6. Radio & TV haben ihr Distributionsmonopol verloren • Scheinbar kein Distributionsmonopol: Nutzer werden selbst zu Sendern. • Linerar (Live) und Non-Linear (OnDemand) verschmelzen zum Echtzeitweb • Plattformen übernehmen die Regulierung (genehmigen oder Sperren Inhalte)re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  7. 7. Kein regulierter Zugang • Kein freier oder gesicherter Zugang zum "virtuellem Rundfunk" • Plattformen, die Medien distribuieren sind rein privat • Filter & technische Kriterien für Relevanz sind nicht offen dokumentiertre:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  8. 8. Massenmedien sind massenhafte Medien • Viele neue Quellen • Enges Geflecht zu klassischen Medien • Neue Aufgabe: Sichtung, Bewertung, Aufbereitung, Verbreitung • Erneute Distribution und Diskussion im Social Web.re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  9. 9. Soziale Netzwerke und Suchmaschinen sind Gatekeeper • Searchable Content: Inhalte müssen für Suchalgorithmen optimiert werden. • Like- und Shareable Content: Inhalte müssen Nutzerinteraktion erzielen.re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  10. 10. Die fünfte Gewalt • Medien als vierte Gewalt haben bisher die Gewaltenteilung (Legislative, Judikative, Exekutive) überwacht. • Soziale Netzwerke und Plattformen übernehmen zunehmend eine Regulierung der Medien. • Nutzer schaffen es soziale Netzwerke und Plattformen zu regulieren.re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  11. 11. Herausforderung für Radio & TV • Quellen Im Web sichten, bewerten, distribuieren, nicht ungefiltert übernehmen. • Plattformen erschliessen und nicht bedrängen lassen. • Nicht trimedial produzieren sondern vernetzt.re:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011
  12. 12. Forderung an Medienpolitik • Internetzugang als Grundreicht / Diskriminierungsfreier Zugang • Netzneutralität sichern • Pluralismus sichern durch Regulierung / Repräsentation • Förderungre:publica XI > Isarrunde | www.isarrunde.de Berlin, 13.04.2011

×