Talentmagnet- Leistungsträger anziehen- pludoni GmbH

1,062 views

Published on

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,062
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Talentmagnet- Leistungsträger anziehen- pludoni GmbH

  1. 1. Talentmagnet –Leistungsträger anziehenL it tä i h AK Personalentwicklung, Silicon Saxony, 02.11.2011
  2. 2. Mission der pludoni GmbH p„„Die Arten überleben, welche zusammenarbeiten“, Charles Darwin , z ,o Gegründet Februar 2009 mit 18 Kunden/Partnerno Kernmechanismen sind dabei: o Gegenseitige Empfehlung von guten Bewerbern und Bindung an die Region o Unterstützung der Hochschulen und Bildungseinrichtungen zur Gewinnung von Studienanfängern
  3. 3. Branchenspezifisch und aus der Region
  4. 4. PARTNER UND FÖRDERER IMEMPFEHLUNGSVERBUND 97 71 48 29 36 15 35 29 24 5 211702/09 12/09 12/10 10/11
  5. 5. Gegenseitige Empfehlung vonBewerbern, Studenten d F hkräftB rb r St d t und FachkräftenAktuell:o 800 Stellen ausgeschriebeno 20.000 eindeutige Besucher jeden Monato 1.200 Einstellungen realisierto 500 Empfehlungen ausgesprochen
  6. 6. Talent-Management g  Weiterbildung,  Schulungspläne  Blended Learning  Integration / On‐Boarding   Mitarbeitergespräche, ‐ (1. Arbeitstag,  (1 Arbeitstag bewertung g Patenkonzept, Welcome   Ganzheitliche Entlohnung Day, Probezeit,…) (Total Reward Appraoch)  Strategische Ausrichtung  (Zielemanagement) Entwickeln & Binden Integration & Ausrichtung Freisetzung und Unterstützung Talente finden  Letzter Arbeitstag Quantitative und   Outplacement Qualitative   Zeugnisse Personalplanung Re‐integration & Aufholen  Rente HR Marketing Employer HR Marketing, Employer  Urlaub Auszeit Urlaub, Auszeit Branding  Transfer, Einsatz  Elternzeit Bewerbermanagement  Job Rotation  Alumni Management Personalauswahl  Nachfolge Planung  Re‐Organisationen
  7. 7. Quellen neuer Talente (Quelle: CareerXroads 3/11)*Mehrfachnennungen 30% der extern  Einstellungen durch  Ei t ll d h Empfehlungen 50% des benötigten Potentials durch  50% d b öti t P t ti l d h interne Versetzung/Organisation
  8. 8. Mehr menschlicheBeziehungen(intern wie extern) 54% der Mitarbeiter haben ihren Arbeitgeber durch eine Empfehlung bzw. persönliche Kontakte– gefunden Dr. Jörg Klukas, Personalgewinnung und Quelle: GWA HRM Studie 2009, Befragung der entwicklung 8 Kommunikationsbranche Nov-11 entlang des EFQM Modells
  9. 9. Empfehlungen empfehlen sich (Quelle: CareerXroads 3/11)>50% der Befragten erreichen bis zu 20% der Einstellungen durch Empfehlungen, die nicht von Mitarbeitern oder Alumni kommen, sondern von Partnern, Kunden, etc.45% der Befragten gaben an, dass sich 100% ihrer Einstellungen auf Empfehlungen zurückführen lassen
  10. 10. Wo ist Social Media? (Quelle: CareerXroads 3/11)…oder was versteht man unter Direct Sourcing (5% der Neueinstellungen)?
  11. 11. Kandidatenmanagement in Social Media g(Quelle: CareerXroads 3/11)
  12. 12. Recruiting: Mehrgleisiger Die Personalgewinnung in und über Social Media Networks werde sich zu einem dritten oder vierten Rekrutierungsweg entwickeln. „Jedoch nur additiv, sie werden die Stellenausschreibungen nicht ersetzen. Und auch wenn es nur um Grenzerträge des Rekrutierungserfolgs geht, wäre es fatal, diese Kanäle wegzulassen.“ fatal wegzulassen Professor Wolfgang Jäger, Personalmarketing-Experte, Hochschule RheinMain in Wiesbaden, Quelle: Trends *10, Personalwirtschaft Dr. Jörg Klukas, Personalgewinnung und – 12 entwicklung Nov-11 entlang des EFQM Modells http://flickr.com/photos/barbpinter/1067492706/
  13. 13. Bewerbersicht (Quelle: CareerXroads 3/11)) (Q /
  14. 14. Kanaleo.de 4.800 direkte Bewerberfeedbacks (Stand 10/2011) 60 teilnehmende Organisationen mit >40 Standorten 500 Bewerber aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in den letzten 2 Monaten EmpfehlungenKostenfreie Jobbörsen =Bieten prinzipiell an, Stellenanzeigen kostenfrei zu schalten.Empfehlung 1. Ordnung  (durchgehende Linie)Empfehlung 2. Ordnung = mit Einschränkungen (gestrichelt)E f hl 2 Od it Ei h ä k ( t i h lt)
  15. 15. Karriere-Webseiten sind nicht die Startseiten, auch nicht dieMittelseitenMi l i sondern eher di E d i eines B d h die Endseiten i Bewerbers b
  16. 16. Effektivste Wege aus Bewerbersicht1. Geeignete Stellenbörse finden2. Direkt Bewerben3. Mit jemanden darüber sprechen, der p , schon dort arbeitet4. Mit Freunden, Familie F ili sprechen
  17. 17. Talente sind heute besser informierto 66% informieren sich vor einem Vorstellungs- gespräch auf Social Mediao <50% vertrauen diesen Informationeno >50% glauben aber, dass diese Informationen die Unternehmenskultur deutlich machen
  18. 18. 7 Mitarbeiter- 3 Mitarbeiter bezogene (m/w) Ergebnisse (10%) (10%) 5 Prozesse, 6 Kunden- 2 Strategie 9 Schlüssel- 1 Führung Produkte & bezogene (10%) ergebnisse (10%) Dienstleistungen Ergebnisse (15%) (10%) (15%) EFQM - 3 Mitarbeiter (m/w)Employer Brand: Mehr innen als außen 8 Gesellschafts- 4 Partnerschaften bezogene & Ressourcen Ergebnisse (10%) (10%) …. „Interne Kommunikation vermittelt vor allem Werte. Internal Branding t t dagegen einen V ä d B di setzt d i Veränderungsprozess i G in Gang.“ “ Adel Gelbert, Managing Partner, BBDO Consulting GmbH, Quelle: Trends *10, Personalwirtschaft Dr. Jörg Klukas, Personalgewinnung und – 18 entwicklung Nov-11 entlang des EFQM Modells http://flickr.com/photos/william‐hamon/1643584779/
  19. 19. Einblicke statt Ausblicke • 70% Invest in gutes HR Management 70% Invest in gutes HR Management • 20% Invest in internes Marketing • 10% Invest in externes Marketing „Die Zielgruppen wollen authentische Informationen um sich Die Informationen, selbst einen Eindruck der Arbeitsweltund – verschaffen.“ Dr. Jörg Klukas, Personalgewinnung zu Jan Köhler, Geschäftsführer, Köhler Kommunikation, Quelle: Trends *10, Personalwirtschaft 19 entwicklung Nov-11 entlang des EFQM Modells
  20. 20. Was macht einen attraktiven Arbeitgeber aus? ac t e e att a t ve be tgebe a s?
  21. 21. WERKZEUGE Dr. Jörg Klukas, Personalgewinnung und –http://www.flickr.com/photos/zakh/337938459/sizes/o/ 21 entwicklung Nov-11 entlang des EFQM Modells
  22. 22. Mehr Wahrnehmung und Resonanz durchpositive Attribute Attrib te TransparenzFairness Führend in der Personalarbeit Führend in der Personalarbeit Informativ,  LernendFamilienfreundlich
  23. 23. Talentmagnet - OnlineZiele:• Mit authentischen Informationen versorgen• Im Internet gefunden werden (SEO) Zusatz‐ kanäle• Interaktion mit Fachkräften (potentielle Bewerber)• positive Platzierung der M k d Marke• Zugriffe auf Karriereseite RSS steigern Feeds
  24. 24. Repräsentanten / Botschafter p Kommunikationsbereich / Marketing Personalmarketing / Personal Führungskräfte / Chefs Fachexperten / Mitarbeiter
  25. 25. AnsprechpartnerDr.Dr Jörg KlukasCommunity Manager ITsax.de, ITmitte de ITsax de ITmitte.de MINTsax.de OFFICEsax.de, OFFICEmitte.deppludoni GmbHinfo@pludoni.de

×