Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar

1,670 views

Published on

Auswertung des Fragebogens
zum Social Media Grundlagen-Workshop am 25. September 2014 beim ISM Mainz e.V. - Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. für den Referenten Berkant Kacar.

Published in: Social Media
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Auswertung des Social Media Workshops mit Diagrammen für Berkant Kacar

  1. 1. Auswertung des Fragebogens zum Social Media Grundlagen-Workshop am 25. September 2014 Veranstaltungsinhalte 1. Entsprachen die behandelten Themenschwerpunkte Ihren Erwartungen? 2. Haben Sie fachliche Anregungen erhalten, die Sie für den Einstieg in die „Social Media-Nutzung“ nutzen können? 0 2 4 6 8 10 12 voll überwiegend zum Teil wenig nicht 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 sehr viele viele einige wenige keine
  2. 2. 3. Der Inhalt der Veranstaltung war 4. Wie sind Sie auf die Veranstaltung aufmerksam geworden? 0 2 4 6 8 10 12 14 zu kurz richtig zu lang 0 2 4 6 8 10 12 14 Flyer Mail facebook xing Über Bekannte
  3. 3. 5. Sonstige Rückmeldungen (in Zitatform übernommen): „Es war ein super Überblick mit interessanten Fakten! Ich würde mir aber zudem mehr konkretes● Handwerkszeug wünschen, also konkrete Anwendungsbeispiele. Wie mache ich was: bspw. Wie bringe ich einen Post bei FB weiter nach vorne, etc.“ „Sehr interessant“● „Ich komme immer sehr gerne“● „Viel Info, wenig konkrete `Handlungsanweisungen`“● „Es ist hilfreich und sehr unterhaltsam“● Veranstaltungsorganisation 1. Waren Sie mit der Organisation und den erhaltenen Informationen… 0 2 4 6 8 10 12 14 sehr zufrieden zufrieden bedingt zufrieden unzufrieden
  4. 4. 2. Waren Sie mit der Betreuung am Veranstaltungstag… 3. Der Zeitrahmen der Veranstaltungszeit war… 0 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 sehr zufrieden zufrieden bedingt zufrieden unzufrieden 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
  5. 5. Rückmeldungen Rückmeldung zum Referenten Herrn Berkant Kaçar: Fachliche/Inhaltliche Darstellung Diskussionsmöglichkeiten 0 2 4 6 8 10 12 1 2 3 4 5 6 0 2 4 6 8 10 12 1 2 3 4 5 6
  6. 6. Sprache/Methodik/Didaktik Was hat Ihnen besonders gut gefallen? (In Zitatform) „Anspruchsvoll, aber völlig nachvollziehbar, lösungsorientiert.“● „Kompetenz des Darstellers.“● „Dass er sehr langsam und deutlich gesprochen haz“● „Lockere offene Art, Möglichkeit eigene Fragen einzubringen.“● „Insgesamt gut.“● „Der Referent war fachlich sehr kompetent. Es wurden sehr wichtige Informationen auf eine sehr● verständliche Weise vermittelt über Social Media. Wünsche mir weitere Veranstaltungen mit diesem Referenten.“ „Die Beispiele.“● „Hohe Kompetenz.“● 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1 2 3 4 5 6
  7. 7. Welche Verbesserungsvorschläge können Sie machen? „Ein Beispiel mit einen von uns Unternehmen.“● „Die Einführung stellte zwar gut die Komplexität dar, in der sich das Thema befindet, v.a. aber zu● viel Input dafür, dass man es nicht gleich mit etwas für sich Nützliches verbinden konnte.“ „Anmeldevorgaben für die Veranstaltungen verbessern bitte.“● „Weniger Voraussetzen, konkreter an Bedürfnisse von Existenzgründern, Konzentration auf● Relevantes.“ Bitte nennen Sie uns die wichtigsten Gründe, warum Sie teilnehmen? (Mehrfachnennungen möglich) I 0 2 4 6 8 10 12 14
  8. 8. Platz für Ihre weiteren Mitteilungen (In Zitatform): „Ich bekomme neue Tipps, Ideen und Impulse.“● „Sympathischer, kompetenter Referent, gute Wahl. Sympathische, offene Gruppe. Super Thema,● ansprechende kurzweilige Veranstaltung.“ „Die Anmeldung für das Seminar war schwierig, da verlangt wurde, dass man das Anmeldeformular● ausfüllt und dann zurückscannt oder zurück faxt. Wenn kein Fax oder Scanner vorhanden ist, wird es schwierig oder langwierig sich anzumelden.“ „Anregung für nächste Veranstaltungen zu diesem Thema: Jeder Teilnehmer bringt seinen eigenen● Laptop (falls vorhanden) mit und man arbeitet direkt unter Trainerleitung an seinem eigenen konkreten Problem. Also eventuell eine praktische Komponente in den Workshop einbauen.“ „Vielen Dank.“● Auswertungen: Neṣe Akgül, Ilgın Seren Eviṣen Mainz, den 02.10.2014

×