Was ist philosophieren und wie macht man es?

773 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
773
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
211
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Was ist philosophieren und wie macht man es?

  1. 1. Was ist philosophieren - und wie macht man es? Philippe Wampfler, Mai 2014
  2. 2. Eine Ingenieurin, ein Physiker, ein Mathematiker und eine Philosophin reisen im Zug durch Schottland. Sie sehen ein schwarzes Schaf durchs Fenster.   Ein Philosophie-Witz
  3. 3. Die Ingenieurin betrachtet es und sagt: »Die Schafe in Schottland sind schwarz.« Der Physiker korrigiert sie: »Korrekt ist: In Schottland gibt es mindestens ein Schaf, das schwarz ist.« 
  4. 4. Der Mathematiker verbessert: »Nein: In Schottland gibt mindestens ein Schaf, das auf einer Seite schwarz ist.«
  5. 5. Die Philosophin denkt darüber nach und sagt: »In dem, was Leute Schottland nennen, scheint es etwas zu geben, was als »Schaf« beschrieben wird, und das von einer Seite schwarz zu sein scheint.« 
  6. 6. Die vier Grundfragen von Kant
  7. 7. 1. Was kann ich wissen? Erkenntnistheorie 2. Was soll ich tun? Ethik 3. Was darf ich hoffen? Religion 4. Was ist der Mensch? Anthropologie
  8. 8. Für unsere Zwecke lässt sich Philosophie in drei Bereiche einteilen: 1. die Philosophie als Lebensweisheit 2. eine kritischee Reflexion über die Voraussetzungen unseres Denkens und Handelns und dessen, was ist 3. ein wissenschaftliches Spezialgebiet. (Brand, 2001)
  9. 9. Meinungen begründen. »Eine rituelle Handlung darf man nicht beschleunigen.«    Philosophie als Methode
  10. 10. Meinungen bestehen aus Begriffen. »Eine rituelle Handlung darf man nicht beschleunigen.«    Begriffsanalyse
  11. 11. Meinungen bestehen aus Begriffen. »Rituale und Zeremonien haben ihre Eigenzeit, ihren eigenen Rhythmus und Takt.«   Begriffsanalyse
  12. 12. Meinungen bestehen aus Begriffen. »Die Pause als Arbeitspause markiert keine andere Zeit.«   Logik als Analyse von Meinungen
  13. 13. 1. Was beschäftigt mich? 2. Was denke ich darüber? 3. Was denken andere darüber? 4. Warum denken wir so? 5. Beispiele und Alternativen? Anstossen der Reflexion
  14. 14. Ist Lügen eine neutrale Handlung - oder ist die damit verbundene Täuschung generell verwerflich?   Thema 1: Lüge
  15. 15. Können Gesellschaften Normen ausdehnen, ohne dass negative Effekte auftreten?   Thema 2: Gender
  16. 16. Richtig denken heißt fähig sein, Verwirrung zu vermeiden, Zweideutigkeiten zu entdecken, Dinge in der richtigen Reihenfolge aufzuarbeiten, verlässliche Argumente beizubringen, Alternativen aufzuzeigen und dergleichen mehr. (Blackburn, 2001)

×