Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0

1,121 views

Published on

Wie kann ein Unternehmen eine
Enterprise-2.0-Strategie erfolgreich
implementieren und dabei
den direkten Business-Nutzen
messen? Wie können Mitarbeit
motiviert werden, aktiv in Communities
mitzuarbeiten? Ein
Fallbeispiel von Sun Microsystems
(Oracle) zeigt, wie mit «Enterprise
Communities» messbare Resultate
erzielt werden.

Published in: Technology, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,121
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
133
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Der Business- Nutzen von Enterprise 2.0

  1. 1. TIM SwISS IT MagazIne SpecIal Der Business- in Kürze Nutzen von Wie kann ein Unternehmen eine Enterprise-2.0-Strategie erfolg- reich implementieren und dabei den direkten Business-Nutzen Enterprise 2.0 messen? Wie können Mitarbeit motiviert werden, aktiv in Com- munities mitzuarbeiten? Ein TechnologIe Fallbeispiel von Sun Microsystems (Oracle) zeigt, wie mit «Enterprise Communities» messbare Resultate v o n p E T E r h. r E i s E r erzielt werden. G emäss dem McKinsey Quarterly Re- ten und Fachzeitschriften. Ein Austausch von ‣ roi Was ist der Business-Nutzen von Enter- : port vom Dezember 2010 «The rise of Feedback zwischen den Kunden und der Firma prise 2.0? the networked enterprise: Web 2.0 findet auf der Website faktisch nicht statt. ‣ adoption: Wie können die Benutzer moti- finds its payday» zahlt sich der Einsatz viert werden, die Web-2.0-Möglichkeiten von Web 2.0 für die Firma aus. Dies klingt upgrade auf Web 2.0 aktiv zu nutzen? vielversprechend – aber was sind die funda- Die Firma hat nun die Website mit Social Ser- mentalen Paradigmenwechsel, die durch Web vices ergänzt und eine Enterprise-2.0-Lösung Der Return on Investment einer Enterprise- 2.0 initiiert werden, und wie können Firmen implementiert. Der Kunde loggt sich auf der 2.0-Lösung lässt sich berechnen, indem rele- diese nutzen? Webseite ein, und alle relevanten Produktin- vante Web-2.0-Services in die Kerngeschäfts- formationen werden personalisiert und kon- prozesse integriert und Web-2.0-Metriken mit rückblick: Web 1.0 textabhängig bereitgestellt. Beurteilungen und den entsprechenden Business-Metriken ver- Betrachten wir zuerst eine Firma, die das Web Empfehlungen von Produkten, die andere knüpft werden. 1.0 als Informations- und Kommunikationsme- Kunden direkt über die integrierten Social dium für den Verkauf ihrer Produkte verwen- Services abgeben können, haben einen hohen enterprise 2.0 bei sun Microsystems det. Ein potentieller Kunde besucht die Web- Einfluss auf das Entscheidungsverhalten. Der Sun Microsystems (heute Oracle) hat eine site und muss mit Browsen und Suchen die für Einfluss von sozialen Feedbacks auf den Pro- Enterprise-2.0-Umgebung für die globale ihn relevanten Informationen selbst finden. duktumsatz kann gemessen werden, und der Sales- and Services-Organization implemen- Der Erfolg der Webseite wird mit Standard- Kunde wird für seine aktive Mitarbeit hono- tiert. Sie unterstützt die Verkaufs- und Projekt- Webmetriken wie Hits oder Unique Users ge- riert. abwicklungsprozesse. Dabei wurden folgende messen, ohne dass der Einfluss der Website Zielsetzungen definiert: zum Produktumsatz wirklich eruiert werden Die enterprise-2.0-strategie ‣Standarisierung der globalen Verkaufs- und kann. Die Kaufentscheidung der Kunden ba- Wie kann nun eine Firma diesen Paradigmen- Delivery-Prozesse und der Methodik. siert mehrheitlich auf dem Input von Fachleu- wechsel nutzen, um eine Enterprise-2.0-Stra- ‣Konsolidierung der verschiedenen Web- tegie erfolgreich umzusetzen? Dazu sind 2.0-Services in ein globales Enterprise-2.0- grundsätzlich zwei Fragen zu beantworten: Framework. Das FaziT zu enTerprise 2.0 Um den optimalen Nutzen von Enterprise 2.0 enTerprise-2.0-sTraTegie innerhalb einer Firma zu erreichen, müssen zwei wichtige Aspekte berücksichtigt werden: Quelle: Oracle Business: Der direkte Business-Nutzen muss product opportunity BiD Delivery support aufgezeigt werden können, indem die Web 2.0 creation Mngt. Mngt. Services mit den Core-Business-Prozessen einer Firma verknüpft und relevante Community-Me- triken mit Business-Metriken kombiniert werden. Mitarbeiter: Um eine hohe Akzeptanz der Enterprise-2.0-Platform und eine aktive Partizi- Metrics pierung der Mitarbeiter zu erreichen, muss der persönliche Nutzen jedes einzelnen Mitarbeiters, der sogenannte «What Is In It For Me» (WIIFM) Faktor, beantwortet werden können. Integrierte enterprise community and collaboration Framework Reputations- und Anerkennungsmodelle sind ein wichtiger Bestandteil der Enterprise-2.0- Strategie. enterprise 2.0 integriert in die core-Business-prozesse einer Firma.1 Nr. 01 | Mai 2011  Swiss IT Magazine  SpecIal
  2. 2. TIM SwISS IT MagazIne SpecIal ‣Kontinuierliche Messung des ROI. Die Herausforderung ‣Maximierung der Benutzerpartizipation und ist, diesen Nutzen als coMMuniTy equiTy Adaption der Web-2.0-Services. Wertesystem in Com- Quelle: Oracle munties abzubilden social equity activities MeDie Annahme war, das durch Wiederverwen- und für die entspre-dung von Know-how im Verkauf die Win-Rate chenden Community- contributionund im Projektgeschäft die Projektmarge ge- Typen zu adaptieren. create modifysteigert werden können. Es wurde eine Tech- Tag person equitynologie entwickelt, mit der die Wiederver- community equity information equity peoplewendbarkeit von Dokumenten und Informati- – soziales Kapital community equity TechnologIe participationonen (Re-use) während des Verkaufs- und Zu diesem Zweck hat view rateProjektabwicklungssprozesses gemessen wer- Sun das «Community commentden kann. Equity Model» ent- Re-use Um den Einfluss der Wiederverwendung auf wickelt und patentiert.Win-Raten und Margen zu berechnen, wurden Die Grundidee ist, das sum of value value per activity actorsdie Web-2.0-Collaboration-Services mit den soziale Kapital inner-Business-Applikationen Siebel CRM und halb von Communties community equity errechnet die Wertigkeit von personen,Oracle Project Accounting integriert. zu messen, indem informationen und Metadaten basierend auf den sozialen aktivitäten Die Ergebnisse sprechen für sich: Global allen «sozialen» Akti- der Benutzer von enterprise-2.0-services.wurden bis zu 14 Prozent bessere Win-Raten vitäten ein Wert zuge-und bis zu 20 Prozent bessere Margen erzielt. wiesen wird. Ein Bei-Diese Resultate können jedoch weiter massiv spiel: Benutzerin Alice publiziert einen Blog- Anreiz- und Reputationsmodellen verknüpftverbessert werden, wenn man die Mitarbeiter eintrag darüber, wie ein technisches Problem wird, hat der Mitarbeiter eine klare Motivation,motivieren kann, ihr sein Wissen zu teilen.Know-how aktiv in virtu- Sun Microsystemsellen Teams und Com- hatte zum Beispiel ein re-usemunties einzubringen. globales «Technical Lea- dership Program», in Quelle: OracleWhat is in it for me? Enterprise Community and Collaboration Framework dessen Rahmen heraus-Diese Motivation hängt (aiM KMs sunspace) ragende technische Mit-davon ab, ob der Benutzer project 3 arbeiter mittels «Com-eine klaren Nutzen erken- munity Peer Review» innen kann. Der Nutzen ist eine distinguierte Com-stark vom Typ der Commu- munity gewält wurden.nity abhängig. Beispiels- re-use Als Mitglied dieser Com-weise können Verkaufsmit- munity erhielt man denarbeiter mit finanziellen project 1 project 2 geschützten Titel «Prin-Anreizen motiviert wer- cipal Engineer». Umden. Technische Mitarbei- überhaupt dafür in Frageter schätzen die Anerken- zu kommen, musste dernung der technischen Mitarbeiter eine über-Kompetenz oder span- Messung von re-use innerhalb oder zwischen communities. durchschnittliche Com-nende Herausforderungen. munity Equity aufweisen. Bei Sun konnten mittels gelöst wurde. Dafür erhält Alice einen Wert x. Community Equity die Enterprise-Suche und Dieser Blogeintrag wird von Benutzer Bob ge- die automatische Expert Discovery massgeblich Der auTor lesen und bewertet. Alice bekommt zusätzliche verbessert werden. Werte abhängig von Bobs Bewertung. Bob Peter H. Reiser arbeitet bekommt Wert y, weil er den Blog gelesen und bei Oracle als Principal bewertet hat. WeiTere inForMaTionen Architect und hat über 25 Jahre Erfahrung in der Basierend auf diesen Aktivitäten wird die •Community Equity – IT-Industrie im Bereich «soziale Wertigkeit» von Personen, Informa- http://kenai.com/projects/community-equity Technologieberatung, tionen und Metadaten berechnet. Mit einem ausgeklügelten mathematischen Modell wer- •How to build vibrant communties – Verkauf und Management. Als Principal Engineer http://www.slideshare.net/peterreiser/how-to- im CTO Office von Sun Microsystems leitete er den die Werte gealtert, um den Alterungspro- build-vibrant-communities das globale Intellectual Capital Management und zess von Wissen zu simulieren. Die Resultate implementierte die Sun-interne Enterprise-2.0- der errechneten Werte werden via Widgets in •SunSpace – Plattform SunSpace, die von über 30’000 Mitar- Web-2.0-Services wie Wikis und Blogs sowie http://blogs.sun.com/peterreiser/category/ beitern genutzt wurde. in das Document Management integriert. sunspace Wenn nun das Wertesystem mit entsprechendSwiss IT Magazine  SpecIal  Nr. 01 | Mai 2011 1

×