DOAG Regio<br />Christian BallwegOPITZ CONSULTING Essen GmbH<br />ADR – Best Practices	<br />Best Practices beiderNutzung ...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>
ADR & Fault Diagnosability Infrastructure<br />Fault Diagnosability Infrastructure besteht aus<br />Automatic Health Monit...
Fault Diagnosability Infrastructure: Ziele<br />Probleme proaktiv erkennen  Prävention!<br />Verringerung der Diagnosezei...
Fault Diagnosability Infrastructure: Workflow<br />Proaktives MonitoringPrävention!<br />Fehlererkennung („First-failured...
Health Monitor<br />Automatic Health Monitor: Funktion<br /><ul><li>Fehleraufzeichnung im ADR
Kategorisierung des Schweregrades (LOW, HIGH, CRITICAL)
Advisor-Integration (RMAN: Data RecoveryAdvisor)
Fehlerbehebung: Auswahl aus teils mehreren Optionen (Skripten)
Überprüfung, Anpassung, Ausführung und Kontrolle</li></ul>Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ ...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>DataRecoveryAdvisor<br />DBA<br />In Anlehnung an Oracle<br />
Proaktives Monitoring<br />Checkers (proaktiv, autom. ausgelöste: 453125.1):  exec DBMS_HM.RUN_CHECK('<name>', 'my_run_01...
Fault Diagnosability Infrastructure: Vorteile<br />FloodControl<br />Begrenzung der Verarbeitung gleichartiger Fehler<br /...
ADR: FloodControl<br />Begrenzung der Verarbeitung gleichartiger Fehler<br />Feste, nicht änderbare Schwellwerte<br />Kein...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR: Space Management<br />Korrelation der (aggregierten) Informationen über d...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR: Vergleich <br /><ul><li>Ab 11gR1
Init-Parameter DIAGNOSTIC_DEST ersetzt
BACKGROUND_DUMP_DEST
CORE_DUMP_DEST
USER_DUMP_DEST</li></ul>Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>Quelle: 453125.1 „11g Diagnosability: Frequently Asked Questions”<br />*) DIAG_ADR_ENAB...
ADR: Struktur<br />GUI:<br />Form: ADR_BASE/diag/<product>/<product_id>/<instance_id><br />ADR_HOME<br />productrdbms|tns...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>hm<br />incpkg<br />ir<br />incident<br />lck<br />meta-data<br />cdump<br />stage<br /...
ADR: Verzeichnisse im ADR_HOME<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>*) Nur im Datenbank- ADR_HOME <br />
EM Support Workbench<br />Enterprise Manager Tab: „Software and Support“<br />Link: Support Workbench<br />Interaktiver Zu...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR Commandline Interface – ADRCI<br />ADRCI interaktiv<br />Commandline Aufru...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR Commandline Interface – ADRCI<br />ADRCI Packaging<br />IPS: IncidentPacka...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR Commandline Interface – ADRCI<br />ADRCI im Batch<br />Hilfe: adrci -help<...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>wichtig!<br />
ADR ausderDatenbank? (SQLPlus,…)<br />Beispiel: Zugriffaus SQLPLUS<br />create view LASTALERT as <br />select <br />trunc(...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging: Incident Status<br />Design:<br /><ul><li>Das...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>adrci> showincident -p "status = 3" -mode [brief|detail]<br />
Incidents, Problems & Packaging<br />Packaging: logische Schritte<br />Einfach:<br />Sollen sensitive Daten entfernt werde...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging<br />Packaging: Kommandos<br />Einfach:<br />S...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging<br />Packaging: Vorgehensweise für die ganz Sc...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Demo: Fehlerdatensammlung<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Desi...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></ul>1<br />
Anwendungsbeispiele<br />Fehler beim User<br />Übersicht beim DBA<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design a...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Die  Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Fehler im Enterprise Manager („sofort“)<br />Design:<...
Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

ADR Best Practices - DOAG Regio-Treffen 2010 - OPITZ CONSULTING - Christian Ballweg

1,200 views

Published on

Im Rahmen seines Vortrags "Best Practices bei der Nutzung des Automatic Diagnostic Repository" stellt OPITZ CONSULTING Consultant Christian Ballweg seine Erfahrungen mit ADR vor. Der Vortrag wurde bei dem DOAG Regio-Treffen 2010 in Essen gehalten.

Published in: Technology, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,200
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

ADR Best Practices - DOAG Regio-Treffen 2010 - OPITZ CONSULTING - Christian Ballweg

  1. 1. DOAG Regio<br />Christian BallwegOPITZ CONSULTING Essen GmbH<br />ADR – Best Practices <br />Best Practices beiderNutzung des Automatic Diagnostic Repository<br />Essen, 01.06.2010 – 17:30-20:30 Uhr<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  2. 2. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  3. 3. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>
  4. 4. ADR & Fault Diagnosability Infrastructure<br />Fault Diagnosability Infrastructure besteht aus<br />Automatic Health Monitor „Fehlererkennung und Problemlösung“<br />Automatic Diagnostic Repository (ADR) „Fehlerverwaltung“<br />User Interface: <br /> „Schnittstelle zum Administrator“<br /> OEM Integration: Support Workbench<br />Command Line Interface<br />
  5. 5. Fault Diagnosability Infrastructure: Ziele<br />Probleme proaktiv erkennen  Prävention!<br />Verringerung der Diagnosezeit<br />Verringerung der Zeit zur Lösung des Problems<br />Vereinfachung der Interaktion mit dem Oracle Support<br />Den Einfluss von Problemen (Schaden/Ausfall) begrenzen<br /> Lösung!<br />© Oracle<br />
  6. 6. Fault Diagnosability Infrastructure: Workflow<br />Proaktives MonitoringPrävention!<br />Fehlererkennung („First-failuredatacapture“)<br />Information<br />Verarbeitung<br />Analyse<br /> Lösung!<br />© Oracle<br />
  7. 7. Health Monitor<br />Automatic Health Monitor: Funktion<br /><ul><li>Fehleraufzeichnung im ADR
  8. 8. Kategorisierung des Schweregrades (LOW, HIGH, CRITICAL)
  9. 9. Advisor-Integration (RMAN: Data RecoveryAdvisor)
  10. 10. Fehlerbehebung: Auswahl aus teils mehreren Optionen (Skripten)
  11. 11. Überprüfung, Anpassung, Ausführung und Kontrolle</li></ul>Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  12. 12. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  13. 13. Die Standardfarben sind:</li></ul>DataRecoveryAdvisor<br />DBA<br />In Anlehnung an Oracle<br />
  14. 14. Proaktives Monitoring<br />Checkers (proaktiv, autom. ausgelöste: 453125.1):  exec DBMS_HM.RUN_CHECK('<name>', 'my_run_01')<br />DB Structure Integrity Check (ORA-202,214,312,313,1103,1110)<br />Data Block Integrity Checker (ORA-1578)<br />Redo Integrity Check (ORA-353)<br />Transaction Integrity Check (ORA-600 [4136,4137,4139,4140,4143,4144,4152])<br />Undo Segment Integrity Check<br />Dictionary Integrity Check …<br />Fehlererkennung („First-failuredatacapture“)<br />Checkers (reaktiv)<br />Log Group Member Check, <br />CF Member Check …<br />Information<br />Enterprise Manager: Meldungen<br />Verarbeitung<br />Analyse<br /><ul><li>… Enterprise Manager: Support Workbench, Advisors, …</li></ul>Fault Diagnosability Infrastructure: Hilfsmittel<br />
  15. 15. Fault Diagnosability Infrastructure: Vorteile<br />FloodControl<br />Begrenzung der Verarbeitung gleichartiger Fehler<br />Space-Management<br />Begrenzung des Volumens<br />Begrenzung der Vorhaltezeit<br />Automatisierung und Korrelation<br />Auslösung von Erste-Hilfe-Maßnahmen<br />Verbindung von Problem und Diagnoseinformationen<br />Strukturierung und Vereinheitlichung<br />Ein Einstiegspunkt für alle Komponenten<br />Identische Struktur<br />Leichter Überblick über alle Komponenten<br />
  16. 16. ADR: FloodControl<br />Begrenzung der Verarbeitung gleichartiger Fehler<br />Feste, nicht änderbare Schwellwerte<br />Keine Detaildatensammlung mehr nach<br />max. 5Incidents für dasselbe Problem (PROBLEM KEY) pro Stunde,Neuaufnahme nach 1 Stunde<br />max. 25Incidents für dasselbe Problem (PROBLEM KEY) pro Tag,Neuaufnahme nach 1 Tag<br />aber weiterhin Meldungen im Alert.log und Hochzählen der Anzahl im ADR<br />Keine Aufnahme mehr ins ADR<br />max. 50Incidents für dasselbe Problem (PROBLEM KEY) pro Stunde<br />max. 250Incidents für dasselbe Problem (PROBLEM KEY) pro Tag<br />und Meldung im Alert.log, dass keine Incidents mehr aufgezeichnet werden„…Incident was flood controlled…”<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  17. 17. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  18. 18. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR: Space Management<br />Korrelation der (aggregierten) Informationen über das „Metadaten Repository“<br />Begrenzung der Vorhaltung per änderbarer Policy<br />Detail Retention Policy (SHORTP_POLICY)<br />Default: 1 Monat<br />Metadata Retention Policy (LONGP_POLICY)<br />Default: 1 Jahr<br />Ändern:<br />adrci> setcontrol (LONGP_POLICY = 4380)  1/2 Jahr (4380/24 = 182,5 Tage)<br />LAST_AUTOPRG_TIME<br />adrci> show control<br />Policy-Änderung erst aktiv, wenn o.g. Wert sich geändert hat – kann bis zu 7 Tage dauern! (Metalink Note 564269.1)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  19. 19. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  20. 20. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR: Vergleich <br /><ul><li>Ab 11gR1
  21. 21. Init-Parameter DIAGNOSTIC_DEST ersetzt
  22. 22. BACKGROUND_DUMP_DEST
  23. 23. CORE_DUMP_DEST
  24. 24. USER_DUMP_DEST</li></ul>Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  25. 25. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  26. 26. Die Standardfarben sind:</li></ul>Quelle: 453125.1 „11g Diagnosability: Frequently Asked Questions”<br />*) DIAG_ADR_ENABLED_listener_name = ON (default), wenn OFF wird wie bisher nach LOG_DIRECTORY_listener geschrieben ($ORACLE_HOME/network/admin/log)<br />
  27. 27. ADR: Struktur<br />GUI:<br />Form: ADR_BASE/diag/<product>/<product_id>/<instance_id><br />ADR_HOME<br />productrdbms|tnslsnr|clients|… product_iddb_name|+asm|hostname|… (Note:438148.1)‏<br />background_dump_dest<br />core_dump_dest<br />Support Workbench<br />user_dump_dest<br />ADR_BASE<br />diag<br />Command-line:<br />Neu: DIAGNOSTIC_DEST<br />$ORACLE_BASE (default)<br />$ORACLE_HOME/log<br />selbst gewählt<br />rdbms<br />adrci> showcatalog;<br />adrci> showincident;<br />…<br />adrci> ips pack incident 19148;<br />DB Name<br />Struktur:V$DIAG_INFO<br />SIDName<br />ADR_HOME<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  28. 28. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  29. 29. Die Standardfarben sind:</li></ul>hm<br />incpkg<br />ir<br />incident<br />lck<br />meta-data<br />cdump<br />stage<br />sweep<br />alert<br />trace<br />…<br />incdir_1<br />incdir_n<br />log.xml<br />alert_SID.log<br />
  30. 30. ADR: Verzeichnisse im ADR_HOME<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  31. 31. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  32. 32. Die Standardfarben sind:</li></ul>*) Nur im Datenbank- ADR_HOME <br />
  33. 33. EM Support Workbench<br />Enterprise Manager Tab: „Software and Support“<br />Link: Support Workbench<br />Interaktiver Zugang zu<br />Problems<br />CheckerFindings<br />Packages<br />Verweise zu<br />Advisor Central: Schnittstellezuallen Advisors und Checkers<br />Alert Log Contents (komplett)<br />Alert Log Errors (wichtiger Link: Metrik- und Policy-Einstellungen)<br />Create User-Reported Problem (genutzte Advisors)<br />System-Performance (ADDM)<br />Abfrage-Performance (SQL Advisor)<br />Ressourcennutzung (Memory Advisor)<br />… oder: ManuelleErstellung<br />Incident Packaging Configuration<br />Retention<br />Package Settings<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  34. 34. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  35. 35. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR Commandline Interface – ADRCI<br />ADRCI interaktiv<br />Commandline Aufruf: adrci<br />HELP<br />SET EDITOR<br />SET | SHOW BASE<br />SET | SHOW HOMES | HOME | HOMEPATH<br />TIPP: set autoshell on  "This will enable you to execute the OS commands from ADRCI“<br />SHOW ALERT | INCIDENT | PROBLEM | TRACEFILE | REPORT<br />…<br />HELP EXTENDED<br />BEGIN | END BACKUP<br />SHOW CATALOG  ADR ”Relationen” und ADR System-Views<br />…<br />HELP DDE  DDE = “Diagnostic Data Extractor”<br />CREATE INCIDENT<br />EXECUTE ACTION<br />SET INCIDENT | PARAMETER<br />SHOW [AVAILABLE] ACTIONS<br />…<br />HELP HIDDEN  Spezialfällewie REGISTER INCIDENT FILE, CREATE HOME | INCIDENT <br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  36. 36. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  37. 37. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR Commandline Interface – ADRCI<br />ADRCI Packaging<br />IPS: IncidentPackaging Service<br />HELP IPS<br />IPS ADD [FILE | NEW INCIDENTS]<br />IPS COPY IN | OUT FILE<br />IPS CREATE | DELETE | FINALIZE | GENERATE PACKAGE<br />IPS GET MANIFEST | METADATA …<br />IPS SET | SHOW CONFIGURATION<br />IPS …<br />TIPP: Ändern von (momentan 6) Parametern die das Korrelationsverhaltenbestimmen<br />IPS SHOW CONFIGURATION<br />IPS SET CONFIGURATION <n><br /> …<br /> PARAMETER_ID 4<br /> NAME INCIDENT_TIME_WINDOW<br /> DESCRIPTION Incidents this close to each other are considered correlated<br /> UNIT Minutes<br /> VALUE 5 (= DEFAULT_VALUE)<br /> …<br /> PARAMETER_ID 6<br /> NAME DEFAULT_CORRELATION_LEVEL  1=BASIC, 2=TYPICAL, 4=ALL<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  38. 38. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  39. 39. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>ADR Commandline Interface – ADRCI<br />ADRCI im Batch<br />Hilfe: adrci -help<br />adrciexec="command [;command;...]"<br />adrciscript=script_filename<br />Beispiele:<br />1) $ adrci exec='set home demo1; show alert -tail 5' # die letzten 5 Zeilen<br />2) $ cat adr_ORA.scr<br /> set home demo1<br /> show alert -p "message_text like '%ORA-%'" -term<br /> $ adrci script=adr_ORA.scr<br />3) adrci exec="show alert -p ""originating_timestamp >= '`date +%Y-%m-%d` 00:00:00.000000 +01:00' and message_text like '%ORA-%'"" -term;"<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  40. 40. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  41. 41. Die Standardfarben sind:</li></ul>wichtig!<br />
  42. 42. ADR ausderDatenbank? (SQLPlus,…)<br />Beispiel: Zugriffaus SQLPLUS<br />create view LASTALERT as <br />select <br />trunc(ORIGINATING_TIMESTAMP,'mi') time,<br /> MESSAGE_TEXT <br />from <br />V$DIAG_ALERT_EXT<br />where <br /> ORIGINATING_TIMESTAMP > sysdate-1 and <br /> COMPONENT_ID = 'rdbms' and <br /> upper(MESSAGE_TEXT) like '%ORA-%';<br />create public synonym LASTALERT for SYS.LASTALERT;<br />grant select on LASTALERT to <user>; <br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  43. 43. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  44. 44. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging: Incident Status<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  45. 45. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  46. 46. Die Standardfarben sind:</li></ul>adrci> showincident -p "status = 3" -mode [brief|detail]<br />
  47. 47. Incidents, Problems & Packaging<br />Packaging: logische Schritte<br />Einfach:<br />Sollen sensitive Daten entfernt werden, dann sind folgende Schritte (manuell per IPS-Command oder mittels Support Workbench) auszuführen:<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  48. 48. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  49. 49. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging<br />Packaging: Kommandos<br />Einfach:<br />Sollen sensitive Daten entfernt werden, dann sind folgende Schritte (manuell per IPS-Command oder mittels Support Workbench) auszuführen:<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  50. 50. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  51. 51. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging<br />Packaging: Vorgehensweise für die ganz Schnellen<br />Schritte:<br /><br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  52. 52. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  53. 53. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Demo: Fehlerdatensammlung<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  54. 54. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  55. 55. Die Standardfarben sind:</li></ul>1<br />
  56. 56. Anwendungsbeispiele<br />Fehler beim User<br />Übersicht beim DBA<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  57. 57. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  58. 58. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Fehler im Enterprise Manager („sofort“)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  59. 59. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  60. 60. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />… und nach einiger Zeit (die reaktiven Checker laufen an)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  61. 61. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  62. 62. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Alert oder: „Software und Support“  Support Workbench<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  63. 63. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  64. 64. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Support Workbench: PROBLEM („Self Service“)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  65. 65. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  66. 66. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Support Workbench: PROBLEM („Oracle Support“)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  67. 67. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  68. 68. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci:<br />ORA-Meldungen des heutigen Tages über ALLE Homes ausgeben<br />[oracle@localhost ~]$ adrciexec="show alert -p ""originating_timestamp >= '2009-11-17 00:00:00.000000 +01:00' andmessage_textlike '%ORA-%'"" -term;"<br />2009-11-17 19:13:09.052000 +01:00<br />Errors in file /u01/app/oracle/diag/rdbms/demo1/demo1/trace/demo1_ora_3288.trc (incident=40180):<br />ORA-01578: ORACLE data block corrupted (file # 6, block # 131)<br />ORA-01110: datafile 6: '/u01/app/oracle/oradata/demo1/meints_01.dbf'<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  69. 69. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  70. 70. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci:<br />Nachoffenem Incident suchen (Status 4=closed, 5=data purged)<br />[oracle@localhost ~]$ adrciexec="showincident -p 'status<4'"<br />ADR Home = /u01/app/oracle/diag/tnslsnr/noname/listener:<br />*************************************************************************<br />0 rowsfetched<br />ADR Home = /u01/app/oracle/diag/tnslsnr/localhost/listener:<br />*************************************************************************<br />0 rowsfetched<br />ADR Home = /u01/app/oracle/diag/rdbms/demo1/demo1:<br />*************************************************************************<br />INCIDENT_ID PROBLEM_KEY CREATE_TIME<br />-------------------- ----------------------------------------------------------- ----------------------------------------<br />40180 ORA 1578 2009-11-17 19:13:09.052000 +01:00<br />1 rowsfetched<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  71. 71. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  72. 72. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci:<br />Incident in moderaterLänge (STATUS beachten)<br />[oracle@localhost ~]$ adrci exec="set home 1;show incident -mode brief"<br />**********************************************************<br />INCIDENT INFO RECORD 1<br />**********************************************************<br /> INCIDENT_ID 40180<br /> STATUS ready<br /> CREATE_TIME 2009-11-17 19:13:09.052000 +01:00<br /> PROBLEM_ID 1<br /> CLOSE_TIME <NULL><br /> FLOOD_CONTROLLED none<br /> ERROR_FACILITY ORA<br /> ERROR_NUMBER 1578<br /> ERROR_ARG1 6<br /> ERROR_ARG2 131<br /> ...<br /> IMPACTS 0<br />1 rowsfetched<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  73. 73. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  74. 74. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci:<br />Incident in vollerLänge (analog Workbench: “Vorfälle”)<br />[oracle@localhost ~]$ adrci exec="set home 1;show incident -mode detail"<br />**********************************************************<br />INCIDENT INFO RECORD 1<br />**********************************************************<br /> INCIDENT_ID 40180<br /> STATUS ready<br /> CREATE_TIME 2009-11-17 19:13:09.052000 +01:00<br /> ...<br /> OWNER_ID 1<br /> INCIDENT_FILE <AH>/incident/incdir_40180/demo1_ora_3288_i40180.trc<br /> OWNER_ID 1<br /> INCIDENT_FILE <AH>/trace/demo1_ora_3288.trc<br /> OWNER_ID 1<br /> INCIDENT_FILE <AH>/incident/incdir_40180/demo1_m001_3310_i40180_a.trc<br />1 rowsfetched<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  75. 75. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  76. 76. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Support Workbench: PROBLEM  INCIDENT<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  77. 77. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  78. 78. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Support Workbench: INCIDENT<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  79. 79. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  80. 80. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Support Workbench: INCIDENT<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  81. 81. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  82. 82. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci:<br />Incident in moderaterLänge (STATUS beachten)<br />[oracle@localhost ~]$ adrci exec="set home 1;show incident -mode brief"<br />**********************************************************<br />INCIDENT INFO RECORD 1<br />**********************************************************<br /> INCIDENT_ID 40180<br /> STATUS tracking<br /> CREATE_TIME 2009-11-17 19:13:09.052000 +01:00<br /> PROBLEM_ID 1<br /> CLOSE_TIME <NULL><br /> FLOOD_CONTROLLED none<br /> ERROR_FACILITY ORA<br /> ERROR_NUMBER 1578<br /> ERROR_ARG1 6<br /> ERROR_ARG2 131<br /> ...<br /> IMPACTS 0<br />1 rowsfetched<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  83. 83. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  84. 84. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Health Monitor Findings<br />SQLPlus: select * fromv$hm_finding;<br /> 4302 4298 Media Block Corruption 4299 0 PERSISTENT_DATA<br />17-NOV-09 07.13.22.739209 PM<br /> HIGH OPEN FAILURE<br />Block 131 in datafile 6: '/u01/app/oracle/oradata/demo1/meints_01.dbf' ismediacorrupt<br />Object TTABLE ownedby CBA mightbeunavailable<br />adrci> queryhm_findingbzw.<br />adrci> select * fromhm_finding<br /> 4299 4298 0 One or more corrupted blocks 25 PERSISTENT_DATA 2 2009-11-17 19:13:22.740937 +01:00 2009-11-17 19:13:22.740937 +01:00 1 0 1 0 1 4300 1 4301 1 14182507535574693710 1 0 0 0<br />4302 4298 4299 Media Block Corruption 26 PERSISTENT_DATA 2 2009-11-17 19:13:22.739209 +01:00 1 0 1 0 0 4303 1 4304 1 16966215023950705982 1 0 0 0<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  85. 85. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  86. 86. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Demo Fehlerbehebung:Data RecoveryAdvisor<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  87. 87. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  88. 88. Die Standardfarben sind:</li></ul>2<br />
  89. 89. Anwendungsbeispiele<br />Weiter in Session „rmantarget /“<br />repairfailure [usingrepairid 4322];using target database control file insteadofrecoverycatalogStrategy: The repairincludes complete media recoverywith no data lossRepair script: /u01/app/oracle/diag/rdbms/demo1/demo1/hm/reco_1987604247.hmcontentsofrepair script: # restore and recoverdatafilesql 'alter database datafile 6 offline‘;restoredatafile 6;recoverdatafile 6;sql 'alter database datafile 6 online‘;Do youreallywanttoexecute the aboverepair (enter YES or NO)? YES...repairfailure complete<br />Überprüfung<br />RMAN> list failure;  no failures found that match specification<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  90. 90. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  91. 91. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />rmantarget /<br />listfailure;listfailuredetail;advisefailure;repairfailurepreview; <br />Reparaturvorschlag im Repository:<br />adrci> queryhm_recommendation<br />istidentischmit<br /> SQL> select * from v$hm_recommendation;<br />und liefert:<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  92. 92. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  93. 93. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Aufräumen<br />Support Workbench: Klick auf PROBLEM ID, markieren und schließen<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  94. 94. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  95. 95. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Nach 30 Tagen werden Detaildaten entfernt (shortp_policy)<br />Abschluss:<br />Meldungen (Alerts) im Enterprise Manager zurücksetzen<br />User versucht – und:<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  96. 96. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  97. 97. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Im Enterprise Manager<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  98. 98. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  99. 99. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Demo: Packaging und Inhaltsanpassung<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  100. 100. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  101. 101. Die Standardfarben sind:</li></ul>3<br />
  102. 102. Anwendungsbeispiele<br />adrci: neues logisches Package erstellen<br />adrci> set home demo1<br />adrci> IPS CREATE PACKAGE INCIDENT 40180<br />Created package 4 based on incident id 40180, correlation level typical<br />Weitere Möglichkeiten<br />IPS CREATE PACKAGE PROBLEM <prob_id><br />IPS CREATE PACKAGE PROBLEMKEY <prob_key><br />IPS CREATE PACKAGE SECONDS <seconds> (die letzten N Sekunden bis jetzt)<br />IPS CREATE PACKAGE TIME <start_time> TO <end_time><br />Plus:<br />CORRELATE BASIC:mit dem Incident direkt korrelierte Dumps & Tracefiles<br />CORRELATE TYPICAL (default):in Zeitfenstermit Incident gefundeneDumps & Tracefiles<br />CORRELATE ALL:alle Dumps & Trace files zwischenerstem und letztem Incident imPaket<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  103. 103. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  104. 104. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci: finalisieren (korrelierte Informationen aufnehmen)<br />adrci> IPS FINALIZE PACKAGE 4<br />Finalized package 4<br />adrci: (sensible) entfernen, neue Infos hinzufügen<br />ips copy out file <ADR_HOME/source> to <dest> [OVERWRITE]<br /> -- oder via GUI: Link "Ja" hinter "In Package integriert"<br /> ... "Package anpassen" Button<br />ips copy in file <dest> to <ADR_HOME/source> [OVERWRITE] package <ID><br /> TIPP<br />Nutzen Sie (spätestens) hierzu die GUI Support Workbench, da hier die Verweise besser sichtbar und die Dateien leichter anzunavigieren sind!Dies wird im folgenden beschrieben …<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  105. 105. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  106. 106. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />1) Zurück zum PROBLEM<br />2) dort auf „In Package integriert: Ja“<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  107. 107. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  108. 108. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />3) Anzeigen wählen bzw. auf Package klicken<br />4) Package anpassen<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  109. 109. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  110. 110. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />5) Inhalt hinzufügen / entfernen<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  111. 111. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  112. 112. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Beispiel: alert_demo1.log nach /tmp und anschließendes Editieren<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  113. 113. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  114. 114. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />Beispiel: nach Editieren wieder zurückkopieren<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  115. 115. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  116. 116. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci: Packet generieren (ZIP)<br />adrci> IPS GENERATE PACKAGE 4 IN /tmp<br />Generated package 4 in file /tmp/ORA1578_20091117204011_COM_1.zip, mode complete<br />Optionen<br />COMPLETE (default)Kompletter Inhalt<br />INCREMENTALNur die Files, die seit dem letzten GENERATE geändert oder hinzugefügt wurden<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  117. 117. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  118. 118. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Anwendungsbeispiele<br />adrci: Überprüfung<br />adrci> mkdir /tmp/ORA1578_20091117204011_COM_1adrci> cd /tmp/ORA1578_20091117204011_COM_1adrci> unzip ../ORA1578_20091117204011_COM_1.zipArchive: ../ORA1578_20091117204011_COM_1.zipinflating: ...<br />adrci> find /tmp/ORA1578_20091117204011_COM_1 -name "alert*" -type f /tmp/ORA1578_20091117204011_COM_1/diag/rdbms/demo1/demo1/incpkg/pkg_4/alert_demo1.log<br /> nur 1 File – kein alert_demo1.log imtrace-Verzeichnis! <br />adrci> head -3 /tmp/ORA1578_20091117204011_COM_1/diag/rdbms/demo1/demo1/incpkg/pkg_4/alert_demo1.log<br /># I washere !!!SunNov 01 15:40:49 2009Shutting down instance (abort)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  119. 119. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  120. 120. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Fehler behobenbzw. Support aktiviert!<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  121. 121. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  122. 122. Die Standardfarben sind:</li></ul><br />
  123. 123. Schlusswort<br />Zu guter Letzt…<br />Die Vorteile nochmal zusammengefasst:<br />Außerhalb der DB und damit immer verfügbar<br />Korrelation und Kommunikation mit Support<br />Zusammenfassung aller Komponenten<br />Speichermanagement & FloodControl<br />Retention: aggregierte Informationen als Historie<br />Zugriff mittels: <br />Enterprise Manager<br />aus der DB (SQLPlus: v$diag_...; z.B.: v$diag_adr_control, v$diag_alert_ext)<br />adrci (showcatalog; describe …; z.B.: adr_control, alert_ext)<br />und OS-Mitteln (grep, vi, …; z.B.: vi $ORACLE_BASE/diag/rdbms/db_name/SID/trace/alert_SID.log)<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  124. 124. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  125. 125. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Schlusswort<br />…und zu allerletzt:<br /> Wir empfehlen, sich mit den Features des ADR und den Erleichterungen der "Fault Diagnosability Infrastructure" zu beschäftigen. Die Arbeit des Sammelns von Tracefiles und der Zusammenführung dieser Informationen entfällt fast gänzlich ...<br />Auf zu neuen Ufern und ... <br />Willkommen im neuen Zeitalter: <br />Tracefiles können andere suchen!<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  126. 126. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  127. 127. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Fragen und Antworten<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  128. 128. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  129. 129. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Data Dictionary Oracle 11g R2<br />Holen Sie sich das aktuelle Oracle Data Dictionary 11g R2 ab !<br />
  130. 130. Kontakt<br />Christian Ballweg, Berater<br />OPITZ CONSULTING Essen GmbHchristian.ballweg@opitz-consulting.comTelefon+49 201 89 29 94 - 1718Mobil +49 173 8978636<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  131. 131. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  132. 132. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging: Problem<br />V$DIAG_CRITICAL_ERROR<br />Zuordnung von Incidents zu einem Problem<br />Ist definiert durch <br />bestimmte Oracle Fehler <br />und/oder das wiederkehrende Auftreten von Incidents?*<br />*) Metalink Note: 453125.1 What Oracle Errors can create an Incident?<br />The next errors will automatically produce an Incident:<br />Internal errors:ORA-00600 "internalerrorcode, arguments: [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s]„ORA-00700 "soft internalerror, arguments: [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s], [%s]„ORA-07445 "exceptionencountered: coredump [%s] [%s] [%s] [%s] [%s] [%s]"<br />Some of the External Errors are:ORA-04030 "out of process memory …“ORA-04031 "unable to allocate %s bytes of shared memory …”…<br />Can The Diagnosability Framework be configured to create an Incident for other errors?<br /> No, only a set of predefined errors are automatically tracked by the diagnosability framework.<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  133. 133. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  134. 134. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging<br />ReactiveHealthchecks<br />What errors can trigger Automatic Health Checks? (Note:453125.1)<br />The errors that might trigger Automatic Health Checks are classified by the health check type:<br />Database Structure Integrity Check:Transaction Integrity check: <br />ORA-202 ORA-600 [4136] <br />ORA-214 ORA-600 [4137] <br />ORA-1103 ORA-600 [4139] <br />ORA-312 ORA-600 [4140] <br />ORA-313 ORA-600 [4143] <br />ORA-1110 ORA-600 [4144] <br /> ORA-600 [4152] <br />Redo Integrity Check:<br />ORA-353<br />Data Block Integrity check:<br />ORA-1578<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  135. 135. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  136. 136. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging: Problem<br />known Problems 1/2<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  137. 137. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  138. 138. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Incidents, Problems & Packaging: Problem<br />known Problems 2/2<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  139. 139. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  140. 140. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Automatic Diagnostic Repository <br />Ablageort<br />Empfehlung Oracle (Note 454442.1*) zu ORACLE_BASE: Nur noch ORACLE_BASE setzen, das ORACLE_HOME wird daraus abgeleitet<br />ORACLE_BASE=/u01/app/oracle<br />ORACLE_HOME=$ORACLE_BASE /product/11.2.0/db_1<br />ADR_BASE wird bestimmt durch<br />Init-Parameter DIAGNOSTIC_DEST, automatisch (wenn nicht explizit gesetzt) gleich<br />$ORACLE_BASE, falls dieses nicht gesetzt ist<br />$ORACLE_HOME/log<br />ADR_HOME – Heimatverzeichnis einer Produktinstanz<br />Unter ADR_BASE<br />Form ADR_HOME: ADR_BASE/diag/<product_type>/<product_name>/<instance_id><br />Beispiel: ADR_BASE=/data und Datenbank DEMODBADR_HOME=/data/diag/rdbms/demodb/DEMODB<br />*) 11g Install : Understanding about Oracle Base, Oracle Home and Oracle Central/Global Inventory Locations<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  141. 141. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  142. 142. Die Standardfarben sind:</li></li></ul><li>Schlusswort<br />Zu guter Letzt…<br />All jene, welche gute Gründe haben, die „Fault Diagnosability Infrastructure“ ausschalten zu wollen um damit zum alten Verhalten zurückzukehren:  so geht es*:<br />Controlling ADR Creation and Disabling Fault Diagnosability<br /> To disable the fault diagnosability feature, you must turn off the capture of diagnostics. Edit the sqlnet.ora file by changing the values of the DIAG_ADR_ENABLED and DIAG_DDE_ENABLED parameters to FALSE²; the default values are TRUE².<br /> To turn off the OCCI [Oracle C++ Call Interface] signal handler and to re-enable standard operating system failure processing, edit the sqlnet.ora file by adding the corresponding parameter: DIAG_SIGHANDLER_ENABLED=FALSE.<br />*) Auszugaus „ Oracle Call Interface Programmer's Guide, 11g Release 1 (11.1), Part Number B28390-03<br />²) o.g. Dokument nennt TRUE/FALSE während die „Net Services Reference“ ON/OFF angibt. TRUE/FALSE trifft für die **unsupporteten „_diag_..._enabled“-Parameter zu!<br />Design:<br /><ul><li>Das Farbschema ist im Design als „OC 2009“ hinterlegt.
  143. 143. Ebenso sind die Schriftarten als „OC 2009“ hinterlegt.
  144. 144. Die Standardfarben sind:</li>

×