Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Sinn und Unsinn von Management - Keynote by Niels Pflaeging at xpand Think Tank 2015 (Ulm/D)

10,832 views

Published on

Vortrag von Niels Pfläging im Kloster Roggenburg am 20.11.2015

Published in: Leadership & Management

Sinn und Unsinn von Management - Keynote by Niels Pflaeging at xpand Think Tank 2015 (Ulm/D)

  1. 1. xpand Jahrestagung 2015 „wertvoll führen“ Kloster Roggenburg, 20.11.2015 @NielsPflaeging #wertvollfuehren ...und  Managementmethoden  
  2. 2. Methode   Komplexithode  
  3. 3. Theorie  X   Theorie  Y  
  4. 4. Theorie  X   Einstellung   Führung   Verantwortung   Krea=vität   Mo=va=on   Menschen  mögen  Arbeit  nicht,     finden  sie  langweilig  –   und  werden  sie  nach  Möglichkeit  vermeiden   Menschen  müssen  angereizt  werden,  damit   sie  sich  einsetzen  und  engagieren       Menschen  werden  am  liebsten  angeleitet  und   vermeiden  die  Übernahme  von  Verantwortung   Menschen  sind  hauptsächlich  durch  Geld     und  die  Angst  vor  dem  Jobverlust  getrieben   Nur  wenige  Menschen  sind  zu     KreaEvität  fähig  -­‐  außer  wenn  es  darum  geht,     Management-­‐Regeln  zu  umgehen  
  5. 5. Theorie  X   Theorie  Y   Einstellung   Führung   Verantwortung   Krea=vität   Mo=va=on   Menschen  müssen  zwar  arbeiten,  wollen  sich  aber   auch  für  die  Arbeit  interessieren.     Unter  den  richEgen  Bedingungen  macht  Arbeit  Spaß   Menschen sind in der Lage sich selbst zu führen in Richtung auf ein Ziel, das sie akzeptieren Unter  den  richEgen  Umständen  suchen     und  übernehmen  Menschen  Verantwortung   KreaEvität  und  Einfallsreichtum  sind   weit  verbreitet,  werden  aber  nur   selten  genutzt  und  ausgeschöpO   Menschen  mögen  Arbeit  nicht,     finden  sie  langweilig  –   und  werden  sie  nach  Möglichkeit  vermeiden   Menschen  müssen  angereizt  werden,  damit   sie  sich  einsetzen  und  engagieren       Menschen  werden  am  liebsten  angeleitet  und   vermeiden  die  Übernahme  von  Verantwortung   Menschen  sind  hauptsächlich  durch  Geld     und  die  Angst  vor  dem  Jobverlust  getrieben   Nur  wenige  Menschen  sind  zu     KreaEvität  fähig  -­‐  außer  wenn  es  darum  geht,     Management-­‐Regeln  zu  umgehen   Unter  den  richEgen  Bedingungen  sind  Menschen  durch   den  Wunsch  moEviert,  eigenes  PotenEal  zu  enRalten  
  6. 6. Industrie   Handel   Dienstleistung   Regierung/   NGOs   Es  ist  möglich  
  7. 7.   Gesetz  Beta    Alpha     §1    Handlungsfreiheit    Sinnkopplung      staX  Abhängigkeit   §2    Verantwortung    Zellen      staX  Ab-­‐teilungen   §3    Leadership    Führung      staX  Management   §4    Leistungsklima    Ergebniskultur      staX  Pflichterfüllung   §5    Erfolg    Passgenauigkeit      staX  Maximierungswahn   §6    Transparenz    Intelligenzfluss      staX  Machtstau   §7    Orien=erung    RelaEve  Ziele      staX  Vorgabe   §8  Anerkennung  Teilhabe      staX  Anreizung   §9    Geistesgegenwart    Vorbereitung      staX  Planung   §10    Entscheidung  Konsequenz      staX  BürokraEe   §11    Ressourceneinsatz    Zweckdienlichkeit    staX  Statusgehabe   §12    Koordina=on    Marktdynamik      staX  Anweisung      
  8. 8. Wissenszeitalter                           Systemisch,  lebendig   Integriert,  team-­‐basiert   Arbeit  an  der  Arbeit   Außen-­‐innen,  geführt   Miteinander-­‐füreinander       Industriezeitalter                           MechanisEsch,  tot   Geteilt,  individualisierend   Arbeit  an  den  Menschen   Top-­‐down,  gemanagt   Parallel-­‐nebeneinander      
  9. 9. Clevere  Wege  zur  (Wieder)Belebung     von  Unternehmen  und  Arbeit  in  Komplexität   komplexithoden.de @NielsPflaeging nielspflaeging.com slideshare.net/npflaeging #komplexithoden

×