Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfläging bei AUCEN HR-Tagung (Vienna/A)

971 views

Published on

Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee. Wirkungsvolle Werkzeuge für Entwicklungsarbeit im Zeitalter der Komplexität

Published in: Business

Personalentwicklung: Eine gar nicht mehr so gute Idee - Keynote von Niels Pfläging bei AUCEN HR-Tagung (Vienna/A)

  1. 1. Aucen Tagung „Zukunft HR Management“ Wien, 23.01.2017 @NielsPflaeging #aucen Personalentwicklung:  Eine  gar  nicht  mehr  so  gute  Idee.     Wirkungsvolle  Werkzeuge     für  Entwicklungsarbeit  im  Zeitalter  der  Komplexität  
  2. 2. Entwicklung   Diversity   Qualität   Kosten   Engagement   Führung   Produkte   Risiko   Compliance   Vertrauen   Kultur   InnovaBon   Kundenzufriedenheit   Gewinn   Erfolg   Liebe   Lernen   Change   TeameffekBvität        
  3. 3. Methode   Komplexithode  
  4. 4. Kultur  
  5. 5. Theorie  X   Theorie  Y  
  6. 6. Theorie  X   Einstellung   Führung   Verantwortung   KreaIvität   MoIvaIon   Menschen  mögen  Arbeit  nicht,     finden  sie  langweilig  –   und  werden  sie  nach  Möglichkeit  vermeiden   Menschen  müssen  angereizt  werden,  damit   sie  sich  einsetzen  und  engagieren       Menschen  werden  am  liebsten  angeleitet  und   vermeiden  die  Übernahme  von  Verantwortung   Menschen  sind  hauptsächlich  durch  Geld     und  die  Angst  vor  dem  Jobverlust  getrieben   Nur  wenige  Menschen  sind  zu     KreaBvität  fähig  -­‐  außer  wenn  es  darum  geht,     Management-­‐Regeln  zu  umgehen  
  7. 7. Theorie  X   Theorie  Y   Einstellung   Führung   Verantwortung   KreaIvität   MoIvaIon   Menschen  müssen  zwar  arbeiten,  wollen  sich  aber   auch  für  die  Arbeit  interessieren.     Unter  den  richBgen  Bedingungen  macht  Arbeit  Spaß   Menschen sind in der Lage sich selbst zu führen in Richtung auf ein Ziel, das sie akzeptieren Unter  den  richBgen  Umständen  suchen     und  übernehmen  Menschen  Verantwortung   KreaBvität  und  Einfallsreichtum  sind   weit  verbreitet,  werden  aber  nur   selten  genutzt  und  ausgeschöpY   Menschen  mögen  Arbeit  nicht,     finden  sie  langweilig  –   und  werden  sie  nach  Möglichkeit  vermeiden   Menschen  müssen  angereizt  werden,  damit   sie  sich  einsetzen  und  engagieren       Menschen  werden  am  liebsten  angeleitet  und   vermeiden  die  Übernahme  von  Verantwortung   Menschen  sind  hauptsächlich  durch  Geld     und  die  Angst  vor  dem  Jobverlust  getrieben   Nur  wenige  Menschen  sind  zu     KreaBvität  fähig  -­‐  außer  wenn  es  darum  geht,     Management-­‐Regeln  zu  umgehen   Unter  den  richBgen  Bedingungen  sind  Menschen  durch   den  Wunsch  moBviert,  eigenes  PotenBal  zu  en[alten  
  8. 8. Wissenszeitalter                           Systemisch,  lebendig   Integriert,  team-­‐basiert   Arbeit  an  der  Arbeit   Außen-­‐innen,  geführt   Miteinander-­‐füreinander   Economies  of  Flow!     Industriezeitalter                           MechanisBsch,  tot   Geteilt,  individualisierend   Arbeit  an  den  Menschen   Top-­‐down,  gemanagt   Parallel-­‐nebeneinander   Economies  of  Scale!    
  9. 9. Personalentwicklung  lenkt  vom  Problem  ab:   Nicht  Personal  gilt  es  zu  entwickeln,     sondern  Interak,onen.  PE  macht  blind  für  die  Potenziale  von  Teams.     Personalentwicklung  als  fremdgesteuerte  Entwicklung  ist  das  Gegenteil   von  Verantwortungsübernahme,  selbstgesteuertem  Lernen  und   intelligenter  Selbstentwicklung.     Was  es  braucht:  Selbstgesteuertes  Lernen,     ständige  Entwicklung  Aller  und     Rückgabe  von  Entwicklungsverantwortung  an  Teams  
  10. 10.   Gesetz  Beta    Alpha     §1    Handlungsfreiheit    Sinnkopplung      sta^  Abhängigkeit   §2    Verantwortung    Zellen      sta^  Ab-­‐teilungen   §3    Leadership    Führung      sta^  Management   §4    Leistungsklima    Ergebniskultur      sta^  Pflichterfüllung   §5    Erfolg    Passgenauigkeit      sta^  Maximierungswahn   §6    Transparenz    Intelligenzfluss      sta^  Machtstau   §7    OrienIerung    RelaBve  Ziele      sta^  Vorgabe   §8  Anerkennung  Teilhabe      sta^  Anreizung   §9    Geistesgegenwart    Vorbereitung      sta^  Planung   §10    Entscheidung  Konsequenz      sta^  BürokraBe   §11    Ressourceneinsatz    Zweckdienlichkeit    sta^  Statusgehabe   §12    KoordinaIon    Marktdynamik      sta^  Anweisung      
  11. 11. Industrie   Handel   Dienstleistung   Regierung/   NGOs   Es  ist  möglich  
  12. 12. Aucen Tagung „Zukunft HR Management“ Wien, 23.01.2017 @NielsPflaeging #aucen Personalentwicklung:  Eine  gar  nicht  mehr  so  gute  Idee.     Wirkungsvolle  Werkzeuge     für  Entwicklungsarbeit  im  Zeitalter  der  Komplexität  

×