Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Open Data und Datenvisualisierung

355 views

Published on

Präsentation am Meeting der Berner Fachhochschule im Bereich Architektur, Holz und Bau

Published in: Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Open Data und Datenvisualisierung

  1. 1. FDW Meeting 2017: Open Data und Datenvisualisierung 15. November 2017, Lyss Dr. Matthias Stürmer Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Institut für Wirtschaftsinformatik Universität Bern
  2. 2. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 2 Matthias Stürmer > Seit 2013 Oberassistent bzw. Dozent an der Universität Bern und Leiter der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit > 2010 bis 2013 bei EY (Ernst & Young) als Senior Consultant/Managermit Beratung zu Open Source Software, Open Data und Social Media > 2009 bis 2010 Business Development und Projektleiter beim Liip AG > 2006 bis 2009 Assistent an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Strategisches Management und Innovation doktoriert über Zusammenarbeit zwischen Open Source Communities und Technologie-Unternehmen > 2000 bis 2005 Studium Betriebswirtschaft und Informatik an Universität Bern, Lizenziatsarbeit zu Open Source Community Building > Geschäftsleiter Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit > Präsident tcbe.ch – ICT Cluster Bern, Switzerland > Vorstandsmitglied CH Open > Mitgründer und Vorstandsmitglied Verein Opendata.ch > Stadtrat von Bern (EVP) Dr. Matthias Stürmer Oberassistent, Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Engehaldenstrasse 8 CH-3012 Bern Telefon: +41 31 631 38 09 Mobile: +41 76 368 81 65 Tel: +41 31 631 38 79 (Sekretariat) Twitter: @maemst matthias.stuermer@iwi.unibe.ch www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch
  3. 3. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 3 Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit > Seit 2014 am Institut für Wirtschaftsinformatik, Team von 12 Mitarbeitenden > Forschung (u.a. 2 laufende SNF-Projekte) zu digitaler Nachhaltigkeit, Open Source Software, Blockchain und Smart Contracts, Open Data, Linked Data, Open Government, ICT- Beschaffungen > Vorlesung zu Open Data (Programmier-Übung zu JavaScript etc.), Inverted Classroom Projekt durch Förderung Innovative Lehre (FIL), Betreuung von über 40 abgeschlossenen Bachelor- und Masterarbeiten > Praxis-Angebote zu ICT-Beschaffungen: CAS ICT-Beschaffungen, IT-Beschaffungskonferenz, Weiterbildungstage, Roundtables, Plattform www.beschaffungsstatistik.ch > Dienstleistungen (Beratung, Gutachten, Studien, Prototyping) für Bundesverwaltung, Kantone, Städte, Unternehmen und Verbände > Zusammenarbeit mit Hauptstadtregion Schweiz (Smart Capital Region), Opendata.ch, CH Open, tcbe.ch etc.
  4. 4. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 4 Tätigkeiten der Forschungsstelle im Bereich Open Data > Vorlesung «Grundlagen von Open Data und praktische Anwendung» für Bachelor- und Masterstudierende (Uni Bern, Fribourg, Zürich etc.) > Forschungsprojekte zu Open Government, Open Data und Linked Data, Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten > Studien und Pilot-Apps für Verwaltung, Bildungsbereich, Firmen etc. > Open Data Show Room für interaktive Web-Anwendungen > Open Data Hack Days, Opendata.ch Konferenz und andere Events
  5. 5. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 5 Agenda 1. Einführung zu Open Government, Open Data und OGD 2. Open Data in der Schweiz und international 3. Demo von Open Data Anwendungen 4. Entwicklung von interaktiven Datenvisualisierungen
  6. 6. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 6 Open Data und Open Government GovOpen Data Gov Data Open Data Open Gov Open Government Data
  7. 7. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 7Bild: https://www.mysciencework.com
  8. 8. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 8 10 Prinzipien von Open Data  Open Data sind nicht Personen-bezogenen und nicht Sicherheits-relevante Daten 1. Vollständigkeit: Alle öffentlichen Daten werden verfügbar gemacht. 2. Primärquelle: Die Daten werden an ihrem Ursprung gesammelt. 3. Zeitnah: Daten werden umgehend zur Verfügung gestellt. 4. Zugänglich: Daten werden allen für möglichst viele Verwendungszwecke bereit gestellt. 5. Maschinenlesbar: Daten sind in einem offenen, strukturiertem Format gespeichert. 6. Nicht diskriminierend: Daten sind allen ohne Registrierung verfügbar. 7. Nicht proprietär: Zur Dateninterpretation wird keine proprietäre Software benötigt. 8. Freie Lizenz: Daten sind unter einer freien Lizenz (z.B. Open Government Licence). 9. Permanent verfügbar: Datenbestände sind permanent online und versioniert verfügbar. 10. Kostenlos: Der Zugriff auf die Daten ist kostenlos. Quellen: http://sunlightfoundation.com/policy/documents/ten-open-data-principles/ http://www.netzpolitik.org/2010/8-open-government-data-prinzipien/
  9. 9. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 9
  10. 10. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 10 Argumente für die Öffnung von Behördendaten 1. Anrecht auf freie Daten Den Bürgern gehören die Behördendaten, denn sie wurden im Auftrag des Staates mit Steuergeldern erarbeitet. 2. Demokratie Freier und ungehinderter Datenzugang sind Voraussetzung für Meinungsbildung und Partizipation an politischen Prozessen. 3. Wirtschaftlichkeit Durch öffentliche Daten werden Prozesse und Missstände sichtbar, somit werden behörden-interne Vorgänge verbessert. 4. Innovation Das Innovationspotential von Open Government Data wird als hoch eingeschätzt, somit bilden freie Behördendaten einen wirtschaftlichen Vorteil. Quelle: http://www.collaboratory.de/w/Abschlussbericht_Offene_Staatskunst
  11. 11. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 11 Ökonomische Studie OGD Schweiz, 2013 > Jährlicher Wertschöpfungsanteil aus OGD in der Schweiz zwischen 900 Millionen und 1.2 Milliarden Franken > Jährlicher Nettonutzen von OGD für den Bund liegt zwischen 2.9 Millionen und 20.3 Millionen Franken. > Auf Gebühren (u.a. Geodaten) kann verzichtet werden. Quelle: https://www.egovernment.ch/index.php/download_file/force/347/3337/
  12. 12. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 12 Open Data in der EU Quelle: http://www.europeandataportal.eu/sites/default/files/edp_creating_value_through_open_data_0.pdf
  13. 13. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 13 Herausforderungen bei der Freigabe von Open Data 1. Strategie: Datenfreigabe darf Geschäftsmodell (z.B. Grundlagen für Geschäftsgeheimnis) bzw. Finanzierungsmodell (z.B. gesetzliche Gebührenpflicht) nicht negativ beeinflussen Lösungsansatz: Datenfreigabe passt zur Organisations-Strategie 2. Datenschutz: Grundsätzlich keine Freigabe von Personendaten, Schutz der Privatsphäre hat sehr hohe Priorität, keine De-Anonymisierung möglich Lösungsansatz: Auslassen von kritischen Datenfeldern 3. Sicherheit: Menschenleben und Staatssicherheit dürfen nicht gefährdet werden Lösungsansatz: Auslassen von kritischen Datenfeldern 4. Datenqualität: Qualität der Daten wird durch Open Data sichtbar Lösungsansatz: Freizugebende Daten bezüglich Vollständigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Konsistenz und Fehlerfreiheit prüfen 5. Externes Interesse: Einschätzung des öffentlichen Interesses ist schwierig Lösungsansatz: Überlegen wer sich für Daten interessiert, Zielgruppen ansprechen 6. Aufwand: Daten maschinenlesbar zu machen kann aufwändig sein Lösungsansatz: Kosten-Nutzen Überlegungen bei Datenaufbereitung, priorisieren Quelle: «Governance bei der Freigabe von Open Data» 2016, Matthias Stürmer http://boris.unibe.ch/id/eprint/105149
  14. 14. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 14 Scheinargumente gegen Open Data Nicht stichhaltige Gründe gegen Freigabe von Open Data: > Haftung: Datennutzer trägt die Verantwortung für Verwendung der Daten, nicht die Stelle, welche die Daten veröffentlicht > Möglichkeit von Fehlinterpretation: Externe können auch komplexe Daten sehr wohl verstehen wenn sie gut dokumentiert sind (bspw. Begleitinformationen, Leitfäden und FAQs) > Diskriminierung: Gefahr von Stigmatisierung von Bevölkerungsgruppen oder Wohnbezirke besteht bei gewissen Themen, aber nur durch Transparenz werden Missstände sichtbar und Massnahmen werden ergriffen Quelle: «Governance bei der Freigabe von Open Data» 2016, Matthias Stürmer http://boris.unibe.ch/id/eprint/105149
  15. 15. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 15 Was heisst «maschinenlesbar»? 5 Star Open Data Model von Tim Berners-Lee Quelle: http://5stardata.info
  16. 16. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 16 Open Data Lizenzen 1. Open Data Lizenzen: — Public Domain Dedication and License (PDDL) (entspricht CC0) — Open Data Commons Attribution (ODC-By) (entspricht CC-BY) — ODC Open Database License (ODbL) (entspricht CC-BY-SA) 2. Creative Commons Lizenzen: — Creative Commons Zero CC0 (Public Domain) — Creative Commons Attribution CC-BY — Creative Commons Share Alike CC-BY-SA Quellen: http://opendatacommons.org/licenses/ http://opendefinition.org https://creativecommons.org
  17. 17. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 17 Agenda 1. Einführung zu Open Government, Open Data und OGD 2. Open Data in der Schweiz und international 3. Demo von Open Data Anwendungen 4. Entwicklung von interaktiven Datenvisualisierungen
  18. 18. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 18 Öffentlichkeitsgesetz als Grundlage für Open Government Data > Öffentlichkeitsgesetz und Öffentlichkeitsverordnung seit 1. Juli 2006 in Kraft > Paradigmenwechsel: Vom Grundsatz der Geheimhaltung mit Öffentlichkeitsvorbehalt zum Grundsatz der Öffentlichkeit mit Geheimhaltungsvorbehalt > Vor 2006 Geheimhaltungsgrundsatz: Freies Ermessen der Behörden ob sie Zugang geben oder nicht > Seit 2006 Öffentlichkeitsprinzip: Durchsetzbares Recht auf Zugang zu amtlichen Dokumenten Quelle: Medienmitteilung, Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement, 24.05.2006 http://www.ejpd.admin.ch/content/ejpd/de/home/dokumentation/mi/2006/2006-05-241.html
  19. 19. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 19 Parlamentarische Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi) > Gegründet 2009, Mitglieder sind rund 50 National- und Ständeräte aus allen Schweizer Parteien > Setzt sich ein für — freien Zugang zu Wissensgütern — Open Source Software — Open Standards — Open Government Data — Open Content > Organisiert Parlamentarier-Dinner, Roundtables, Open Hearings etc. Link: https://www.digitale-nachhaltigkeit.ch
  20. 20. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 20 Politische Vorstösse zu OGD > Aktueller Stand von Open Government Data in der Schweiz 02.03.2011 – Frage 11.5039 – Edith Graf-Litscher > Potenzial von Open Government Data in der Schweiz 02.03.2011 – Frage 11.5040 – Edith Graf-Litscher > E-Government und Open Government Data 12.04.2011 – Interpellation 11.3346 – Christian Wasserfallen > Anwendung des Öffentlichkeitsgesetzes 13.04.2011 – Interpellation 11.3358 – Edith Graf-Litscher > Open Government Data. Wie weiter? 14.04.2011 – Interpellation 11.3445 – Kathy Riklin > Öffnung der Datenbestände des Bundes. Open Government Data 28.09.2011 – Motion 11.3871 – Edith Graf-Litscher > Masterplan für Open Government Data 29.09.2011 – Postulat 11.3902 – Kathy Riklin > Open Government Data als strategischer Schwerpunkt im E-Government 29.09.2011 – Postulat 11.3884 – Christian Wasserfallen Quelle: http://www.digitale-nachhaltigkeit.ch/vorstoesse/
  21. 21. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 21 Gründung Verein Opendata.ch am 19. Januar 2012 Quelle: https://opendata.ch/2012/01/vereinsgrundung-opendata-ch-am-19-januar-2012-in-bern/
  22. 22. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 22 Seit 2012 Opendata.ch Hackdays, z.B. in Bern
  23. 23. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 23 2013 Open Finance Hackdays in Bern Quelle: https://opendata.ch/projects/make-opendata-ch-2013-finance/
  24. 24. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 24 Aktuelles Opendata.ch Projekt: Open Food Data
  25. 25. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 25 OGD Strategie Schweiz 2014-2018 > Vom Bundesrat am 16. April 2014 verabschiedet > Inhalt OGD Strategie Schweiz: — Vision — Zielsetzungen — Rahmenbedingungen — Umsetzung > Verantwortlich für Umsetzung: Schweizerisches Bundesarchiv Quelle: https://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=52688
  26. 26. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 26 Vision OGD Strategie Schweiz > OGD ermöglicht Innovation und wirtschaftliches Wachstum Innovative Unternehmen können neue Informationsdienstleistungen entwickeln, Lebensqualität verbessert sich, neue wissenschaftliche Erkenntnisse über Entwicklung der Schweiz möglich > OGD fördert Transparenz und Partizipation Tätigkeit von Regierung und Verwaltung werden transparenter, Bevölkerunge kann politische Rolle und gesellschaftliche Verantwortung kompetenter wahrnehmen > OGD erhöht die Effizienz der Verwaltung Behörden können eigenen Daten über politische und organisatorische Grenzen hinweg besser nutzen, Datenqualität dank Nutzer-Rückmeldungen verbessern
  27. 27. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 27 Zielsetzungen > Freigabe der Behördendaten Bund stellt Öffentlichkeit geeignete Daten in maschinenlesbaren und offenen Formaten zur freien Wiederverwendung zur Verfügung, alle Rahmenbedingungen sind angepasst, "Open Data by Default" > Koordinierte Publikation und Bereitstellung der Behördendaten Zentrale Infrastruktur für Datenbestände aufbauen, Publikation der Metadaten, zuständige Verwaltungseinheiten publizieren Beschreibungen ihrer Datenbestände auf OGD-Portal, standardisierte technische Zugriffsfunktionen für die offenen Daten anbieten > Etablierung einer Open-Data-Kultur Bund fördert Nutzung der offenen Daten, Etablierung einer partizipativen und innovativen Open-Data-Kultur
  28. 28. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 28 Umsetzung: Massnahmen 1. Überprüfung und Anpassung der rechtlichen Rahmenbedingungen 2. Datenfreigabeprozess 3. Datenfreigabeplanung 4. Inventarisierung der Datenbestände des Bundes 5. Überprüfung der Gebührenpolitik 6. Aufbau des OGD-Portals 7. Bereitstellung von Hilfsmitteln und Instrumenten für die Datenpublikation und -bereitstellung 8. Auswahl und Definition der OGD-Standards 9. Erarbeitung einheitlicher Nutzungsbedingungen 10. Erarbeitung eines OGD-Kooperationsmodells 11. Dialog mit den OGD-Anwendern 12. Bekanntmachung des Datenangebots in der Öffentlichkeit 13. Evaluation der Wirkung von OGD
  29. 29. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 29 Massnahme 4: Dateninventar der Bundesverwaltung
  30. 30. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 30 Massnahme 6: Aufbau des OGD-Portals
  31. 31. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 31 Open Data Portal der Stadt Zürich Link: https://data.stadt-zuerich.ch
  32. 32. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 32 Open Data Portal der SBB Link: https://data.sbb.ch/explore/
  33. 33. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 33 Open Data Portal der EU Link: http://data.europa.eu/euodp/de/data/
  34. 34. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 34 World Bank Open Data Link: http://data.worldbank.org
  35. 35. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 35 United Nations Open Data Link: http://data.un.org
  36. 36. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 36 Meta-Datenportal Open Data Inception Quelle: https://opendatainception.io
  37. 37. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 37 Open Government Partnership Initiative Quelle: https://www.opengovpartnership.org/participants
  38. 38. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 38 Agenda 1. Einführung zu Open Government, Open Data und OGD 2. Open Data in der Schweiz und international 3. Demo von Open Data Anwendungen 4. Entwicklung von interaktiven Datenvisualisierungen
  39. 39. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 39 Open Data Vorlesung und Übung an der Universität Bern > Vorlesung mit integrierter Übung seit Frühlingssemester 2014 von der Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit an der Universität Bern > Ziele der Vorlesung: — Bedeutung von Daten in unserem Informationszeitalter verstehen — Politische und rechtliche Rahmenbedingungen kennenlernen — Datenquellen nutzen lernen — Programmiererfahrungen mit aktuellen Web Technologien sammeln — Reale Daten mittels Open Data Tools visualisieren > Sowohl Theorie als auch Praxis – beide sind gleich wichtig! — Prüfung und Übung (Entwicklung der Open Data App) je 50% der Note > Website mit allen App-Links, Folien und Gastvorträgen seit 2014: http://www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch/studium/open_data_vorlesung/
  40. 40. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 40 Open Data Vorlesung und Übung 2017 Alle Folien und Podcasts öffentlich zugänglich: Link: http://www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch/studium/open_data_vorlesung/veranstaltung_2017/index_ger.html
  41. 41. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 41 Open Data Studierenden-Apps
  42. 42. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 42 Open Data Show Room Quelle: http://opendata.iwi.unibe.ch
  43. 43. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 43 Störungsdaten von Bernmobil Quelle: http://bernmobil-bubblechart.opendata.iwi.unibe.ch
  44. 44. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 44 Finanzen Gemeinden Kanton Zürich Quelle: http://www.actmore.ch/comparatif/
  45. 45. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 45 Visualisierung Energieproduktion Quelle: http://energieproduktion-schweiz.opendata.iwi.unibe.ch
  46. 46. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 46 Ausländische Wohnbevölkerung Quelle: http://auslaendische-bevoelkerung.opendata.iwi.unibe.ch
  47. 47. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 47 Asylstatistik Europa Quelle: http://europaeische-asyldaten.opendata.iwi.unibe.ch
  48. 48. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 48 Verschmutzungsdaten in der Schweiz Quelle: http://schadstoffregister.opendata.iwi.unibe.ch/
  49. 49. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 49 Artikel in SonntagsZeitung Quelle: SonntagsZeitung 05.07.2015
  50. 50. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 50 Integration in BAFU Website
  51. 51. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 51 Agenda 1. Einführung zu Open Government, Open Data und OGD 2. Open Data in der Schweiz und international 3. Demo von Open Data Anwendungen 4. Entwicklung von interaktiven Datenvisualisierungen
  52. 52. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 52 D3.js > JavaScript Bibliothek für interaktive Datenvisualisierungen > Arbeitet mit JavaScript, HTML, CSS und SVG im DOM
  53. 53. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 53 Buch “D3.js in Action” > Autor: Elijah Meeks (Datenvisualisierer bei Netflix) > Verlag: Manning Publications > September 2017, 375 Seiten, Englisch > ISBN: 9781617292118 > Auf Manning.com als eBook (PDF) für USD 44.99 > Zweite Auflage, zu D3.js Version 4 Quelle: https://www.manning.com/books/d3js-in-action-second-edition
  54. 54. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 54 D3.js Code Snippets Link: http://bl.ocks.org/mbostock
  55. 55. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 55 D3.js Code Snippets Link: http://christopheviau.com/d3list/gallery.html
  56. 56. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 56 D3.js: Zoomable Treemaps Quelle: http://mbostock.github.io/d3/talk/20111018/treemap.html
  57. 57. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 57 D3.js: Clustered Force Layout I Quelle: http://bl.ocks.org/mbostock/1747543
  58. 58. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 58 D3.js: Zoomable Circle Packing Quelle: http://bl.ocks.org/mbostock/7607535/
  59. 59. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 59 D3.js: Zoomable Sunburst Quelle: http://bl.ocks.org/mbostock/4348373
  60. 60. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 60 D3.js: Sankey Diagrams Quelle: http://bost.ocks.org/mike/sankey/
  61. 61. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 61 D3.js: Chord Diagram Quelle: http://bl.ocks.org/mbostock/4062006
  62. 62. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 62 D3.js: Hierarchical Edge Bundling Quelle: http://bl.ocks.org/mbostock/7607999
  63. 63. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 63 D3.js: Parallel Coordinates Quelle: http://syntagmatic.github.io/parallel-coordinates/
  64. 64. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 64 Einladung Data Coaching in der Open Data Vorlesung 2018 Open Data Speed Dating: Donnerstag, 8. März 2018 von 13.15h - 15.00h an der Universität Bern Anmeldung bei matthias.stuermer@iwi.unibe.ch Weitere Informationen auf http://www.digitale- nachhaltigkeit.unibe.ch/studium/open_data_vorlesung/veranstaltung_2018/call_for _data_coaches/index_ger.html
  65. 65. Dr. Matthias Stürmer, Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Open Data und Datenvisualisierung 65 Fragen und Diskussion > Für weitere Fragen und Anliegen rund um Open Data und Datenvisualisierungen: Dr. Matthias Stürmer Leiter Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit Universität Bern Institut für Wirtschaftsinformatik Engehaldenstrasse 8 CH-3012 Bern Tel: +41 31 631 38 09 Mobile: +41 76 368 81 65 matthias.stuermer@iwi.unibe.ch www.digitale-nachhaltigkeit.unibe.ch

×