Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?

365 views

Published on

Eine kritische Reflexion zu den Irrungen und Wirrungen der Open Education Bewegung

Invited keynote during the joint conference between GMW18 and ELEARNNRW18 (http://gmw18.de), 13. September 2018. Essen, Germany.

Published in: Education
  • Be the first to comment

SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education?

  1. 1. SchnOERzeljagden, Landkarten und MOOCs: Wem nutzt Open Education? Eine kritische Reflexion zu den Irrungen und Wirrungen der Open Education Bewegung Prof. Dr. Marco Kalz, Professor für Mediendidaktik kalz@ph-heidelberg.de, 13. September 2018 Universität Duisburg-Essen
  2. 2. Über mich 13. September 2018 2 http://www.marcokalz.de
  3. 3. Struktur • Open what? • OER und MOOCs • Empirische Befunde? • Kritische Fragen zur Diskussion • Soziale Reproduktion als Framing von OE? 13. September 2018
  4. 4. Historische Entwicklung Sabadie, Castaño-Munoz, Punie, Redecker, & Vuorikari, 2014
  5. 5. Offenheit…. • wird von allen umarmt • benötigt auch eine Definition von “Geschlossenheit”(Edwards, 2015) • muss genauer spezifiziert werden (in welcher Form und für wen?) • hat immer auch eine politische Dimension (Knox, 2015) 13. September 2018
  6. 6. Open Education? “Most accounts of open education have been annecdotal and descriptive…for all the growing literature on open education few accounts have anything than approaching a systematic analysis” (Barth 1969) 13. September 2018
  7. 7. Open Education? JRC EC, 2017 13. September 2018
  8. 8. Das OER Paradigma by TRU Libraries A focus purely on reuse gives a content-centric view, and openness relates to practice also (Weller, 2014) 13. September 2018
  9. 9. Open education The discussion around open education is “too often tended towards optimism, advocacy, and conviction” (Bayne, Knox & Ross, 2015, p. 248) 13. September 2018
  10. 10. Open Education… Baker III, 2017 Offenheit als Erfahrungsoffenheit 13. September 2018
  11. 11. Open Education… Baker III, 201713. September 2018
  12. 12. Das Ökosystem von Open Education Open Educational Resources Open Courses/ MOOCs Formal education Non-formal learning
  13. 13. Open Education: Zwei Richtungen Open Educational Resources (OER) MOOCs 13. September 2018
  14. 14. OER 1413. September 2018 Wem nutzen Open Educational Resources?
  15. 15. OER und die modulare InhaltshierarchieDuval&Hodgins,2003
  16. 16. OER Lifecycle Glahn, Kalz, Gruber, & Specht, 2010 13. September 2018
  17. 17. OER Reuse Rensing et al., 2005 Reuse • Gener al level Authoring by Aggregation • Combini ng OER to a new resourc e Re- authoring • Update/ Correcti ons Re- purposing • Adapting to a new context 13. September 2018
  18. 18. Argument Messung Kosten Wegfallen von Kosten für Lehrmaterial (US Textbook studies) Innovation Wieder/verwendung von OER führt zu Innovationen der Lehre Qualität Positiver Einfluss von OER auf Bildungsqulität Bildungsgerechtigkeit Chancenerhöhung für benachteiligte Gruppen Legitimationsstudien Direkter Vergleich zwischen OER und nicht freien Ressourcen Argumente für OER
  19. 19. Forschungslage zu OER • Messung von Effekten von Lizenztypen schwierig • Smith (2013) schlägt vor, offene Ressourcen mit proprietären zu vergleichen • Frage der direkten oder indirekten Effekte • Wiederverwendung und Anpassung sind schwer zu verfolgen 13. September 2018
  20. 20. Effekte von OER • sehr wenige Studien mit deutlichen Kosteneffekten (außer open textbooks) • Kein Beweis für Innovationen neben Fallstudien und angenommenen Effekten • Kein Beweis für Qualitätseffekte über Nutzung und Adaptation • Einige Studien mit Erhöhung von Chancengleichheit, jedoch kontextabhängig 13. September 2018
  21. 21. Vergleichsstudien • Vergleichsstudien zu Lerneffekten von OER von sehr gemischter methodologischer Qualität • Hilton (2016) diskutiert 9 Studien, die sich auf Lerneffekte von OER konzentrieren: 6 finden keine Unterschiede oder favorisieren OER, methodologisch jedoch zweifelhaft da keine signifikanten Effekte evaluiert wurden und nicht randomisiert wurde • 2 Studien randomisieren und beachten Unterschieden zwischen Lernern jedoch keine Einflussvariablen, die aus dem Lernkontext stammen (Lovett, Meyer, and Thille, 2008; Bowen, Chingos, Lack, and Nygren, 2014) 13. September 2018
  22. 22. Vergleichsstudien • Verschiedene Studien (z.B. Hendricks, Reinsberg & Rieger, 2017) vergleichen 1 offene Lernressource mit 1 geschlossenen Lernressource und ziehen daraus Schlüsse für das ganze Genre – Fragliche Sampling Strategie – Aussage zur Qualität dieser Resource und nicht mehr 13. September 2018
  23. 23. Vergleichsstudien & Legitimation 13. September 2018 Comic by Tom Gauld
  24. 24. Studien zu offenen Lehrbüchern • Fischer et al. (2015) analysieren Daten von ca. 16 000 Studierenden in 15 Kursen • 2 Konditionen: Offene Lehrbücher & proprietäre • Gemischte Ergebnisse, bei denen OER Lerner meist nicht schlechter abschließen – Griggs & Jackson (2018) kritisieren, dass die Unterschiede zwischen Lehrenden ignoriert wurden – Unausgeglichene Verhältnisse zwischen Interventions- und Kontrollgruppe 13. September 2018
  25. 25. Offene Lehrbücher in DE DSW/DZHW 21. Sozialerhebung (2017) 13. September 2018
  26. 26. Pädagogische Hochschule Heidelberg 26 Review des OER Evidence Hub (UK) „In 2012, the necessary critical mass of high- quality and empirical OER research was not available…the pressing need for OER research at this level continues. The needs extends both to strong empirical research studies and to disciplined meta-analyses“. SRI Education, 2015 13. September 2018
  27. 27. Hypothese Licensing does not influence learning 13. September 2018
  28. 28. Faktenbasiert oder Wertebasiert • Diskussion zu OER wirft Werte und den damit verbundenen Aktionismus durcheinander mit Fakten • Wenn Offenheit von Lernmaterial ein Wert an sich ist, sollte dieser Wert implementiert werden, um in die Praxis getragen werden 13. September 2018
  29. 29. Offen, aber ohne Bildungsvision Knox (2013): • OER fokussiert auf Abbau von Barrieren, es fehlt jedoch eine Bildungsvision • Fokus ist auf Freiheit, kaum Diskussionen zu pädagogischen Implikationen, der Rolle von Lehrpersonen oder der Institution • Annahme eines autonomen und selbst- gesteuerten Lerners 13. September 2018
  30. 30. Pädagogische Hochschule Heidelberg 30 • OER WorldMap (DE gut repräsentiert) • OERInfo (Aufmerksamkeit & Information) • Barcamps • 21 train-the-trainer Projekte Bisherige Resultate der OER Initiative (Neumann, Orr & Muß-Meerholz, 2018) „While OER in Germany has not yet reached the mainstream, growing adoption can be expected“. 13. September 2018
  31. 31. Kritische Fragen • Ist die Bildungswissenschaft in die Rechtswissenschaft abgedriftet? • Was soll die deutsche Unterscheidung von “echten” und ”falschen” OER? 13. September 2018
  32. 32. MOOCs 32 Wem nützen MOOCs? 13. September 2018
  33. 33. MOOCs 13. September 2018
  34. 34. MOOCs „The question of quality is often raised in defence of the academic tradition. But if over 58 million people have enrolled in a MOOC so far, it means that the MOOC format is somehow responding to specific needs in a public of education seekers“. De Rosa, 2018 13. September 2018
  35. 35. Intentionen anstatt Zertifikate Henderikx, Kreijns & Kalz, 2017
  36. 36. MOOCs für die Weiterbildung • MOOCs haben sich vor allem zu einer neuen Infrastruktur für die Weiterbildung entwickelt • Wichtige Bedeutung für Arbeitslose und Professionals, die durch den Arbeitgeber nicht bei der Weiterbildung unterstützt werden Castano-Munoz, Kreijns, Kalz & Punie (2017) 13. September 2018
  37. 37. MOOCs für Lehrerprofessionalisierung • MOOCs sind ein interessanter Weiterbildungskanal für Lehrpersonen • Teilnehmer in MOOCs sehen signifikant weniger Hürden für die eigene Professionalisierung • Bekanntheit von MOOCs unter Lehrpersonen ist gering und Informationen stammen fast ausschließlich aus dem persönlichen Kontext Castano-Munoz, Kalz, Kreijns, & Punie (in press)
  38. 38. MOOCs als Datenquelle für Forschung • MOOCs sind neben dem Weiterbildungskanal auch zur Datensammlungsinfrastruktur für Forschung geworden • Fraglicher Transfer zwischen Ergebnissen aus MOOCs und anderen Lernkontexten • Ethische und datenschutzrechtliche Implikationen 13. September 2018
  39. 39. Zusammenfassung 3912. September 2018 Wem nützt Open Education?
  40. 40. Pädagogische Hochschule Heidelberg 40 Die Open Education Bewegung nützt primär der Open Education Bewegung und erst sekundär den Lehrenden oder Lernern! Zusammenfassung 12. September 2018
  41. 41. Pädagogische Hochschule Heidelberg 41 • Open Education Aktivitäten ohne Unterbauung von Effekten für Lehrende und Lerner führt zur Legitimationsproblemen • Ein holistischerer Ansatz von Open Education, der über den Fokus auf Lizensierung von Material hinausgeht, eröffnet eine bessere Basis für die Erforschung von diesen Effekten Zusammenfassung 13. September 2018
  42. 42. • …um Lernmaterialien unter offenen Lizenzen mit unklaren Effekten, Nutzern und Vorteilen? • …oder um die Gestaltung von Lernumgebungen, in denen die Weltbevölkerung an höherer Bildung partizipieren kann ohne Restriktionen und Barrieren? Geht es bei Open Education…
  43. 43. Pädagogische Hochschule Heidelberg 43 Der Bildungstrichter 12. Juni 2018
  44. 44. EC-TEL 2019 4412. September 2018
  45. 45. 17. April 2018 Pädagogische Hochschule Heidelberg 45 kalz@ph-heidelberg.de http://twitter.com/mkalz Vielen Dank!

×