Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

Drupal-basierte Infrastruktur zur Vermittlung von Fachterminologie. Das Konzept für ein zweisprachiges Fachwörterbuch in der Mediencommunity

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Upcoming SlideShare
BDIC Drupal-Modul
BDIC Drupal-Modul
Loading in …3
×

Check these out next

1 of 26 Ad

Drupal-basierte Infrastruktur zur Vermittlung von Fachterminologie. Das Konzept für ein zweisprachiges Fachwörterbuch in der Mediencommunity

Download to read offline

Beitrag für das Workshop "Das Content Management System Drupal als Lernumgebung" im Rahmen der Fachtagung Interaktive Kulturen, Duisburg, 12. September 2010

Beitrag für das Workshop "Das Content Management System Drupal als Lernumgebung" im Rahmen der Fachtagung Interaktive Kulturen, Duisburg, 12. September 2010

Advertisement
Advertisement

More Related Content

Viewers also liked (20)

Similar to Drupal-basierte Infrastruktur zur Vermittlung von Fachterminologie. Das Konzept für ein zweisprachiges Fachwörterbuch in der Mediencommunity (20)

Advertisement

More from Mediencommunity 2.0 (14)

Recently uploaded (20)

Advertisement

Drupal-basierte Infrastruktur zur Vermittlung von Fachterminologie. Das Konzept für ein zweisprachiges Fachwörterbuch in der Mediencommunity

  1. 1. <ul><li>Drupal-basierte Infrastruktur </li></ul><ul><li>zur Vermittlung von Fachterminologie </li></ul><ul><li>Das Konzept für ein zweisprachiges Wörterbuch in der </li></ul><ul><li>Mediencommunity BDIC B euth DIC tionary </li></ul><ul><ul><li>Referenten: </li></ul></ul><ul><ul><li>Dr. Ilona Buchem, Beuth Hochschule für Technik Berlin </li></ul></ul><ul><ul><li>Thomas Hagenhofer, Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien </li></ul></ul><ul><ul><li>In Zusammenarbeit mit: </li></ul></ul><ul><ul><li>Prof. Dr. Anne König, Beuth Hochschule für Technik Berlin </li></ul></ul><ul><ul><li>Karlheinz Schuler, Arlmedia </li></ul></ul>Gefördert von:
  2. 2. Projektpartner <ul><li>Beuth Hochschule für Technik Berlin </li></ul><ul><ul><li>Prof. Dr. Anne König: Projektleitung, Konzeption, Funktionstest </li></ul></ul><ul><ul><li>Lina Göttsch, Randi Ramme: Wortlistenzusammenstellung in Excel </li></ul></ul><ul><ul><li>Anja Schmidt: Design und Usability-Prüfung </li></ul></ul><ul><li>ZFA </li></ul><ul><ul><li>Thomas Hagenhofer: Qualitätssicherung und Integration in die Zielplattform www.mediencommunity.de </li></ul></ul><ul><li>Arlmedia </li></ul><ul><ul><li>Karlheinz Schuler: technische Projektleitung (DRUPAL-Entwickler, Sprachwissenschaftliches Wissen) </li></ul></ul>
  3. 3. Gliederung <ul><li>Anlass, Ziele und Anforderungen </li></ul><ul><li>Präsentation des DRUPAL-Moduls BDIC </li></ul><ul><ul><li>Fachwörterbuch </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsliste (Suchfunktion) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Disambiguierung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Übersetzungsrichtungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Phonologische Suche mit Soundex-Verfahren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Datenbasis / Import </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Netzwerkfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommentare </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsfunktion (Nutzer) </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Lehrerfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wortlisten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Exportfunktion </li></ul></ul></ul><ul><li>Einbindung in die DRUPAL-Plattform MEDIENCOMMUNITY </li></ul>
  4. 4. <ul><li>Aufbau in 2009, Launch November 2009 </li></ul><ul><li>Basis: Drupal 6.x mit über 100 aktiven Modulen </li></ul><ul><li>Große Bedeutung von CCK (Content Construction Kit), Views und OG (Organic Groups) </li></ul><ul><li>Ca. 35 verschiedene Inhaltstypen </li></ul><ul><li>Über 1.500 registrierte Nutzer/innen </li></ul><ul><li>626 Besuche mit ca. 8000 Seitenabrufen pro Tag </li></ul><ul><li>68% Azubis /Umschüler, 10% Lehrer/Dozenten, </li></ul><ul><li>5% Studierende, 2% Facharbeiter </li></ul><ul><li>36% Mediengestalter , 5% Drucker, 2% Siebdrucker </li></ul>Die Drupal-basierte Mediencommunity
  5. 5. Anlass zur Entwicklung von BDIC <ul><li>Fachenglisch in der Druck- und Medienbranche ist ein </li></ul><ul><li>wichtiges Thema in allen Bildungsstufen und Berufen. </li></ul><ul><li>Problem 1 </li></ul><ul><li>Technische Entwicklungen in der Branche führen zur kontinuierlichen </li></ul><ul><li>Entstehung von neuen Fachbegriffen. </li></ul><ul><li>Problem 2 </li></ul><ul><li>Gedruckte Wörterbücher können nicht schnell genug aktualisiert werden. </li></ul><ul><li>Problem 3 </li></ul><ul><li>Recherche aktueller Übersetzungen im Internet ist aufwändig und führt </li></ul><ul><li>häufig nicht zu gewünschten Ergebnissen. </li></ul><ul><li>Problem 4 </li></ul><ul><li>Es gibt kein branchenspezifisches, im Internet frei verfügbares Online </li></ul><ul><li>Wörterbuch (Branchen Leo). </li></ul><ul><li>. </li></ul>
  6. 6. Ziele und Anforderungen <ul><li>Zusammenstellung aktueller Fachbegriffe als Startwortbestand </li></ul><ul><ul><li>Aktueller Wortbestand: 4.426 Wortpaare </li></ul></ul><ul><ul><li>Wortbestand ist unbegrenzt erweiterbar </li></ul></ul><ul><li>Entwicklung eines leichtbedienbaren, fehlertoleranten, erweiterbaren, branchenspezifischen Wörterbuchs . </li></ul><ul><li>Didaktische Einsatzmöglichkeiten des Wörterbuchs. </li></ul><ul><li>Nutzer-Beteiligung im Fachwörterbuch: </li></ul><ul><ul><li>Neue Worte vorschlagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Kommentare zu Wortpaaren schreiben </li></ul></ul><ul><ul><li>Lehrerfunktion: Eigene Vokabelliste erstellen (rollenbasiert) </li></ul></ul><ul><li>Anforderungen: </li></ul><ul><ul><li>Kompatibilität und Verzahnung mit vorhandenen Wortbeständen </li></ul></ul><ul><ul><li>Nutzerrollen und Nutzerbeteiligung </li></ul></ul>
  7. 7. Modulentwicklung und Integration in die Drupal-Umgebung der Mediencommunity Dokumentation der Schnittstellen für Menüs, Rechtemanagement, Blockdefinition, Grafik und Inhaltstypen geringer Aufwand bei Einarbeitung des Dienstleisters Drupal-6.x-Cores und Drupal Framework Standardisierung, vertraute Testumgebung Das Einhalten der offiziellen Drupal Coding Standards transparente, öffentlich zu testende Codebasis, die auch in der Drupal-Community weiterentwickelt werden kann Integration in der Drupal-Umgebung flexible Konfigurationsmöglichkeiten, Konsistenz, keine Programmierung
  8. 8. Gliederung <ul><li>Anlass, Ziele und Anforderungen </li></ul><ul><li>Präsentation des Drupal-Moduls BDIC </li></ul><ul><ul><li>Fachwörterbuch </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsliste </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Disambiguierung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Übersetzungsrichtungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Phonologische Suche mit Soundex-Verfahren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Datenbasis / Import </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Netzwerkfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommentare </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsfunktion </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Lehrerfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wortlisten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Exportfunktion </li></ul></ul></ul><ul><li>Einbindung in die DRUPAL-Plattform </li></ul>
  9. 9. Vorschlagsliste bei Suchfunktion (Autocomplete Funktion)
  10. 10. Merkmalgestützte Disambiguierung Zuordnung zu Fachgebieten
  11. 11. Zwei Übersetzungsrichtungen Profil prototypischer Mediencomunity Nutzer Automatische Sprachwahl Deutsch Englisch
  12. 12. Phonetische Ähnlichkeitssuche <ul><li>Standard Drupal-Suche nach der exakten Entsprechung nicht ausreichend. </li></ul><ul><li>Soundex-Verfahren zur Indizierung von Wörtern und Phrasen nach Ihrem Klang (phonetischer Algorithmus, Buchstabencodes) </li></ul><ul><li>Tippfehlertolerante Ähnlichkeitssuche </li></ul><ul><ul><li>Tippfehler, ungenaue Angaben, Plural/Singular, Verbformen </li></ul></ul>
  13. 13. Phonetische Ähnlichkeitssuche - Beispiel
  14. 14. Suchfunktionen im BDIC Die Suchfunktion im BDIC ist mehrstufig aufgebaut 1 Eingaben werden mit Hilfe der Autocomplete-Funktion vervollständigt (Vorschlagsliste). 2 Gibt es keinen exakten Treffer, wird über eine phonetische Ähnlichkeitssuche die Menge der ähnlichen Ziel-Begriffe ermittelt (Soundex-Verfahren). 3 Der Algorithmus der phonetischen Repräsentation von Begriffen ermöglicht die phonetische Suche in der MySQL-Datenbank.
  15. 15. MySQL Datenbank - Datenbasis / Import
  16. 16. Gliederung <ul><li>Anlass, Ziele und Anforderungen </li></ul><ul><li>Präsentation des Drupal-Moduls BDIC </li></ul><ul><ul><li>Fachwörterbuch </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsliste </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Disambiguierung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Übersetzungsrichtungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Phonologische Suche mit Soundex-Verfahren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Datenbasis / Import </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Netzwerkfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommentare </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsfunktion </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Lehrerfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wortlisten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Exportfunktion </li></ul></ul></ul><ul><li>Einbindung in die DRUPAL-Plattform </li></ul>
  17. 17. Verlinkungen
  18. 18. Kommentare
  19. 19. Vorschlagen neuer Fachbegriffe durch die Nutzer/innen – Beispiel: „radio button“
  20. 20. Gliederung <ul><li>Anlass, Ziele und Anforderungen </li></ul><ul><li>Präsentation des Drupal-Moduls BDIC </li></ul><ul><ul><li>Fachwörterbuch </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsliste </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Disambiguierung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Übersetzungsrichtungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Phonologische Suche mit Soundex-Verfahren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Datenbasis / Import </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Netzwerkfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommentare </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsfunktion </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Lehrerfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wortlisten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Exportfunktion </li></ul></ul></ul><ul><li>Einbindung in die DRUPAL-Plattform </li></ul>
  21. 21. Lehrerfunktionen – Wortliste anlegen
  22. 22. Lehrerfunktion – Wortliste exportieren
  23. 23. Gliederung <ul><li>Anlass, Ziele und Anforderungen </li></ul><ul><li>Präsentation des Drupal-Moduls BDIC </li></ul><ul><ul><li>Fachwörterbuch </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsliste </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Disambiguierung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Übersetzungsrichtungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Phonologische Suche mit Soundex-Verfahren </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Datenbasis </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Netzwerkfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkungen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kommentare </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Vorschlagsfunktion </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Lehrerfunktionen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Wortlisten </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Exportfunktion </li></ul></ul></ul><ul><li>Einbindung in die DRUPAL-Plattform </li></ul>
  24. 24. Einbindung in die Mediencommunity
  25. 25. Weiterentwicklung von BDIC
  26. 26. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Dr. Ilona Buchem, Beuth Hochschule für Technik Berlin [email_address] Thomas Hagenhofer, Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien [email_address] BDIC-Modulbeschreibung, Programmierung und Download : http://beuth.arlmedia.com/ http://beuth.arlmedia.com/node/4863 http://www.arlmedia.eu Alle Inhalte unter : www.mediencommunity.de [email_address]

Editor's Notes

  • Lina Göttsch und Randi Ramme sind Studentinnen der Druck- und Medientechnik Bachelor Beuth Hochschule Berlin. Ergebnis in Excel: 3.400 Begriffspaare zusammengestellt aus Wörterbüchern, englischsprachiger Fachliteratur und Internetrecherchen.

×