Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Master: Leadership in the Creative Industries

428 views

Published on

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Master: Leadership in the Creative Industries

  1. 1. Der Master-Studiengang Leadership in the Creative Industries CP: Die Größe der Modulblöcke entspricht dem durchschnittlichen Studien- und Lernaufwand, für bestandene Module werden Credit Points (CP) verliehen – in der Regel 60 CP pro Jahr. Das Studium. Worum geht es? Führungsaufgaben in der Medienindustrie konzeptionell-stra- Fach- und Führungsaufgaben in Wirtschaft, Medien, - Anstellung in leitender Position (z.B. Art Direktion, Non-Profit-Organisationen und öffentlicher Verwal- • qualifiziert u.a. für folgende berufliche Positionen: • qualifiziert für die Laufbahn im Höheren Dienst, tegisch wahrnehmen und erfolgreich angehen: Darum geht es - Tätigkeit in der Forschung (z.B. mit speziellen, beim dreisemestrigen Master-Studiengang Leadership in the - Selbstständigkeit (z.B. Agentur, Berater) Master of Arts Creative Industries. Die Studierenden erwerben die Fachkom- Standardmodule    Abschlussarbeiten    Praxisphase    Wahlpflicht, Vertiefungen    überfachliche Qualifizierung petenz für experimentelles und interdisziplinäres Arbeiten. Medienprodukte werden aus dem Blickwinkel der Themen eigenen Fragestellungen), Beispielhafte Tätigkeiten: Innovation, Technologie, Kunst und Nutzer betrachtet. Damit • befähigt zur Promotion, Studieninformation zielt der Master Leadership in the Creative Industries auf das Der Masterabschluss Kreativdirektion) Erlernen von strategischen Führungskompetenzen in den Medien und deren Entwicklungen. Absolventen des englisch- Perspektiven sprachigen Studiengangs erhalten einen Master of Arts (M.A.). tung. Praxisfeld. Was kann ich nach dem Studium tun? . . . Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Leader- Leadership in the Creative Industries Master of Science 9. Semester Master Project Media Project ship in the Creative Industries öffnet sich ein breites Beschäf- tigungsfeld. Sie arbeiten in: 30 CP • Anstellung in leitender Position (z.B. Art Direktion, Kreativ- direktion . . . . . Arts &Sciences“ Arts &Sciences“ Arts &Sciences“ • der Forschung (z.B. mit speziellen, eigenen Fragestellungen) Media Concepts Elective Project Elective Project Elective Project 8. Semester Media Project and „Career“ and „Career“ and „Career“ Innovation in Strategy and from „Media from „Media from „Media • der Selbstständigkeit (z.B. Agentur, Berater) Arbeitgeber sind etwa die Medien- und Gaming-Industrie, aber 15 CP 5 CP 5 CP 5 CP auch Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer-Institut. . . . from „Media Arts from „Media Arts from „Media Arts Media Concepts Elective Project Elective Project Elective Project &Sciences“ and &Sciences“ and &Sciences“ and 7. Semester Media Project Module. Wie ist das Studium aufgebaut? Innovation in Strategy and Die erforderlichen Qualifikationen und Kompetenzen vermitteln „Career“ „Career“ „Career“ 15 CP die Module des Master-Studiengangs Leadership in the Creative 5 CP 5 CP 5 CP Industries. Das dritte Semester ist dem Master gewidmet. . . . . . Der Umfang des Pflichtanteils (Media Projects) ist dabei mit Leadership in the Creative Industries einem vorangegangenen Bachelor-Studium mit 180 Leadership in the Creative • Ein qualifizierter Bachelor- oder Diplomabschluss im Bereich digitaler Medien mit der Abschlussnote ECTS muss während des Studiums ein Praktikum Praxiserfahrung und Motivationsschreiben. Gute 2,0 oder besser. Ab einem Schnitt von 1,5 werden dem Umfang des Wahlpflichtanteils (Electives) identisch. In den Die Auswahl erfolgt etwa durch die Gesamtnote, Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Bei Werkstatt-Projekten, den Media Projects, fließen die Diszi- Industries Bewerber zudem auf ihre Eignung geprüft. plinen Design, Technology und Management interdisziplinär Master of Arts zusammen. Dort wird auch die Anwendung und Umsetzung von theoretischem Wissen und praxisorientierten Strategien ver- mittelt. Die Wahlpflichtmodule, die auf eine mögliche Speziali- Zulassungsvoraussetzungen sierung in Richtung Anstellung, Forschung oder Selbständigkeit absolviert werden. ausgerichtet sind, ergänzen die Projektmodule im Bereich des Projektmanagements und der Medienkonzepte. Farblegende: • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

×