Austrian Books Online und Europeana

1,214 views

Published on

Presentation at Conference "50 Jahre Österreichische Mediathek", 27 October 2010

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,214
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
143
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Austrian Books Online und Europeana

  1. 1. Aktuelle Initiativen derÖsterreichischen Nationalbibliothek:Austrian Books Online und Europeana50 Jahre Österreichische Mediathek – 27. Oktober 2010Max KaiserÖsterreichische Nationalbibliothekmax.kaiser@onb.ac.atwww.onb.ac.at
  2. 2. Austrian Books Online und Europeana Austrian Books Online: Kooperation Österreichische Nationalbibliothek – GoogleMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  3. 3. Austrian Books Online und EuropeanaÖsterreichische Nationalbibliothek – Google: Fakten• Ziel: Digitalisierung des historischen Buchbestands der Österreichischen Nationalbibliothek• Mindestens 400.000 Bände / ca. 120 Mio. Seiten• Projektlaufzeit: 6 Jahre• Nur urheberrechtsfreie Werke• Vertrag mit Google nicht exklusiv• Vorstellung des Projekts am 15. Juni 2010• Projektbeginn: – Planungs- und Vorbereitungsphase: Juli 2010 – Operatives Projekt (Digitalisierung): Anfang 2011Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  4. 4. Austrian Books Online und EuropeanaWas ist Google Books? … Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  5. 5. Austrian Books Online und EuropeanaWas ist „Google Books“?• Projekt läuft seit Ende 2004• Weltweit größtes Massendigitalisierungsprojekt• Ziel: Bücher der Welt auffindbar und durchsuchbar machen• Partnerprogramm: – Zusammenarbeit mit zehntausenden Verlagen weltweit – Verlage stellen PDFs oder Bücher zur Digitalisierung zur Verfügung – 10–100 % des Buches werden angezeigt (Verlag entscheidet) – Link zu Online-Buchhändlern• Bibliothekenprogramm: – Zusammenarbeit mit rund 40 Bibliotheken weltweitMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  6. 6. Austrian Books Online und EuropeanaGoogle Books: Bibliothekenprogramm• 40 Bibliotheken weltweit• 11 Bibliotheken in Europa – 3 Nationalbibliotheken (Italien, Österreich, Niederlande) – 2 Bibliotheken aus deutschem Sprachraum: • Bayerische Staatsbibliothek • Österreichische Nationalbibliothek• Bibliotheken stellen Google Buchbestände zur Digitalisierung zur Verfügung• Bücher können über normale Google-Suche bzw. über Google Bücher-Suche gefunden werden• Bücher werden auf Google Books angezeigt – Urheberrechtlich geschützte Werke: Textfragment mit Suchbegriff („Snippet“) – Urheberrechtsfreie Werke: Komplettes Buch; kann heruntergeladen werden• In Europa: Ausschließlich Digitalisierung urheberrechtsfreier WerkeMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  7. 7. Zahlen …http://www.knotjustjigs.co.uk/images/abacus-counting-frame-wooden-beads.gif
  8. 8. Austrian Books Online und EuropeanaGoogle Books: Zahlen• Bislang weltweit digitalisiert: – > 15 Millionen Bände – > 5 Milliarden Seiten – > 2 Billionen Wörter• Schätzung Google: es existieren ca. 130 Millionen unterschiedliche Bücher (i.e. Ausgaben) weltweitMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  9. 9. Austrian Books Online und Europeana Welche Bücher?Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  10. 10. Austrian Books Online und EuropeanaWelche Bücher?• Gesamter historischer Buchbestand der Österreichischen Nationalbibliothek• 1501–1870 (Moving Wall: 140 Jahre)• Inkludiert: – Buchbestand des Prunksaals (inkl. Sammlung von Prinz Eugen) – Ehemalige Privatbibliothek der Habsburger (Fideikommiss-Bibliothek)• Urheberrechtlich geschützte Werke explizit ausgeschlossen• Bücher in Deutsch, Ungarisch, Tschechisch, Französisch, Italienisch und zahlreichen anderen SprachenMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  11. 11. Austrian Books Online und Europeana Warum?http://www.ipernity.com/doc/jerry.reynolds/307495/ Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  12. 12. Austrian Books Online und EuropeanaNutzen für die Österreichische Nationalbibliothek• Zusammenarbeit entspricht Leitbild und strategischen Zielen der Österreichischen Nationalbibliothek• Verbessert weltweite Zugänglichkeit des bedeutenden historischen Buchbestands der Österreichischen Nationalbibliothek• Beitrag zur Demokratisierung von Wissen• Ermöglicht Entwicklung neuer Services auf Basis der digitalisierten Bestände• Impuls für Forschung und Nutzungsmöglichkeit der digitalisierten Bestände im Unterricht• Konservierung der Bücher durch Zugänglichmachung digitaler Kopien• Revision der historischen BuchbeständeMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  13. 13. Austrian Books Online und EuropeanaNutzen für Google• Historischer Buchbestand der Österreichischen Nationalbibliothek zählt zu den bedeutendsten Sammlungen weltweit• Eine der größten deutschsprachigen historischen Sammlungen• Signifikante Bestände in ost- und südosteuropäischen Sprachen• Beitrag zum Ziel von Google, Bücher in allen Sprachen zugänglich und durchsuchbar zu machenMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  14. 14. Austrian Books Online und Europeana Wer zahlt wofür? Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathekhttp://www.bildarchivaustria.at/downl/1148453/layout/CE%2043_3.jpg
  15. 15. Austrian Books Online und EuropeanaWer zahlt wofür?• Google: – Transport der Bücher zu Digitalisierungszentrum in Deutschland – Versicherung – Scannen – Bildbearbeitung und automatische Qualitätskontrolle – OCR (automatische Volltexterkennung) – Zugänglichmachung der Digitalisate über Google BooksMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  16. 16. Austrian Books Online und EuropeanaWer zahlt wofür?• Österreichische Nationalbibliothek: – Bereitstellung der kompletten elektronischen Katalogdaten – Ausheben und Rückstellen der Bücher – Vorbereitung der Manipulationsflächen für Logistik – Barcodierung – Bearbeitung der Metadaten – Qualitätskontrolle der Digitalisate (v.a. automatisiert) – Speicherung der Kopien der Digitalisate – Verlinkung der Kopien mit Online-Katalog – Zugänglichmachung über Digitale Bibliothek (inkl. Volltextsuche)Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  17. 17. Austrian Books Online und Europeana Wo steht das Projekt derzeit?Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  18. 18. Austrian Books Online und Europeana Austrian Books Online – Vorbereitungsphase Juli – Dezember 2010 • Schaffung der organisatorischen und logistischen Voraussetzungen für die Produktivphase • Vorbereitung der Manipulationsflächen • Implementierung der Workflows • Testläufe zur Optimierung der Effizienz • Kalkulation der notwendigen Ressourcen • Erstellung von Zeit- und Projektplänen für die operative Projektphase • Vernetzung mit anderen Bibliotheken in Google BooksMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  19. 19. Austrian Books Online und EuropeanaWie lässt sich das Projekt quantifizieren?• 60.000 – 90.000 Bände pro Jahr werden digitalisiert• 10.000 – 15.000 Bände pro Monat im Umlauf – Ca. 5.000 – 10.000 Bände pro Monat werden vorbereitet und zum Google-Scanzentrum transportiert – Zusätzliche 5.000 – 10.000 Bände pro Monat werden überprüft und zurückgestellt• Durchschnittlich 300–500 Bücher werden pro Tag bewegt• Alle Bücher durchlaufen unterschiedliche Phasen: – Bewertung der Eignung für Digitalisierung, u.U. weitere Maßnahmen – Barkodierung und Anpassung der Metadatensätze – Vorbereitung für TransportMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  20. 20. Austrian Books Online und Europeana Wie werden die digitalisierten Bücher zugänglich gemacht? Digitalisat ÖNB- Kopie Google- Kopie Volltext- Andere Katalog OAI-PMH suche ServicesGoogle Google Andere APIBooks Suche Services Europeana Externe Services Andere Portale Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  21. 21. Austrian Books Online und Europeana EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  22. 22. Austrian Books Online und EuropeanaWas ist Europeana?• Gemeinsames europäisches Online-Portal…• … zu Europas digitalem kulturellen Erbe• Digitalisierte Inhalte von – Museen – Archiven – Bibliotheken – Audio-visuellen Sammlungen• 2005 durch die EU-Kommission initiiert – Nicht zuletzt als Reaktion auf „Google Books“! – Teil der Strategie: www.europeana.eu „i2010 – Digitale Bibliotheken“ – Kofinanzierung durch EU-Projekte• Seit 2007 in Zusammenarbeit der Kulturinstitutionen aufgebaut• Koordiniert durch Europeana FoundationMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  23. 23. Austrian Books Online und EuropeanaStatus Oktober 2010• Rund 13 Millionen digitale Objekte• Inhalte von mehr als 1.500 Kultureinrichtungen• Ca. 200 Mitglieder des Netzwerkes• Ca. 50 Aggregatoren• Mehr als 20 Projekte im Europeana Projekt-Cluster• Rund 35 MitarbeiterInnen der Europeana Foundation• Europeana als „Marke“ etabliert• Vorstellung von Version 1.0 („Rhine Release“) im Herbst 2010• Open Source Code• Schrittweiser Ausbau und Verbesserung bestehender FunktionenMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  24. 24. Austrian Books Online und EuropeanaInhalte in Europeana: Status Anfang Oktober 2010 Finland Italy Slovenia Belgium Greece 2% Contribution by country 1% 1% 2% 2% Poland 3% France Europe 20% 3%Norway 7% Ireland Germany 7% 13% United Kingdom Sweden 8% 11% Spain Netherlands 10% 10% Europeana.eu Content Types Sounds 1% Videos Texts 1% 32% ImagesMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 66% 50 Jahre Mediathek
  25. 25. Austrian Books Online und Europeanawww.europeana.eu Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  26. 26. Austrian Books Online und EuropeanaWie ist die Österreichische Nationalbibliothek inEuropeana involviert?• Seit 2005 Mitglied von „The European Library“ – Gemeinsames Online-Portal der europäischen Nationalbibliotheken – Wesentlich am Aufbau der Europeana beteiligt• Österreichische Nationalbibliothek stellt ihre digitalisierten Inhalte über Europeana zur Verfügung: – Bildarchiv – ANNO (über EuropeanaTravel) – Austrian Books Online…• Koordinator des Projekts „EuropeanaConnect“ – Wesentlicher Technologielieferant für Europeana• Teilnahme an zahlreichen Europeana-Projekten – Europeana v1.0, Europeana Travel – Europeana v2.0, Europeana 1914 – 1918Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  27. 27. Austrian Books Online und EuropeanaEuropeana und Google Books heute?Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  28. 28. Austrian Books Online und EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  29. 29. Austrian Books Online und EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  30. 30. Austrian Books Online und EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  31. 31. Austrian Books Online und Europeana http://booksearch.blogspot.com/Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  32. 32. Austrian Books Online und EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  33. 33. Austrian Books Online und Europeana Wie bringe ich meine digitalen Inhalte in Europeana ...? Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathekhttp://www.upi.com/enl-win/10529f5e7d637fb19348adfcb58e019c/
  34. 34. Austrian Books Online und EuropeanaDatenlieferung an Europeana• Einzelne Kulturinstitutionen: direkte (Meta-)Datenlieferung an Europeana• Europeana bevorzugt Einbringung von Inhalten über „Aggregatoren“: – Allein in Deutschland rund 30.000 Kulturinstitutionen – >200.000 europaweit• Aggregator: – Einsammeln („harvesten“) der Metadaten mehrerer Kulturinstitutionen – Aufbereitung – Übermittlung an Europeana• Thematische• Domänenspezifische … Aggregatoren• Nationale / regionaleMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  35. 35. Austrian Books Online und Europeana Europeana: Technische Struktur Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathekhttp://www.bildarchivaustria.at/downl/394457/layout/ORF_FO501532_04_01.jpg
  36. 36. Austrian Books Online und Europeana Europeana: Technische Struktur API Suche Andere Services BenutzerIn Metadaten OAI Digitale Metadaten Objekte OAI OAI, FTP etc.Andere Daten-Provider(Aggregatoren, Portale etc.) Kultureinrichtungen (Daten-Provider) Europeana Metadaten Aggregator Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  37. 37. Austrian Books Online und Europeana Europeana als Meta-AggregatorMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  38. 38. Austrian Books Online und Europeana Europeana als Meta-Aggregator Bibliothek1 Museum 1 Archiv 1 Bibliothek1 Museum 1 Archiv 1 Filmarchiv 1 regional / regional / Filmarchiv 2 Domäne national national Filmarchiv 3 Bibliothek 1 Bibliothek A Archiv 1 Museum A Museum 1 individuell Archiv A regional / national Audiosvisuelle Sammlung A Museum 1 Museum 2Bibliothek 1 Museum 3 Thema Domäne Bibliothek 2 Domäne Domäne Nationalarchiv 1 Domäne Audioarchiv 1 Nationalarchiv 2Bibliothek 1 Audioarchiv 2 Nationalarchiv 3 Bibliothek 2 Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek Domäne TV-Archiv 1 TV-Archiv 2 Bibliothek 3
  39. 39. Austrian Books Online und Europeana Projekte rund um Europeana … Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010http://www.bildarchivaustria.at/downl/3284416/layout/023_62_005_01_005_C_1A_26.jpg 50 Jahre Mediathek
  40. 40. Projekte um Europeana BHL-Europe Biodiversity Heritage Libraries EuropePresto Europeana JudaicaPRIME Local Arrow Europeana Europeana MIMO Regia Europeana v1.0 Musical Instruments Museums Online CARARE Connecting Archaeology and Architecture in Europeana EFG Europeana European Film Gateway HOPE EuropeanaConnect Heritage of People’s ASSETS EUscreen Europe ATHENA Access to Cultural Heritage Europeana Networks across Europe Travel APEnet Archives Portal Europe Bis 2008: eContentplus Ab 2009: ICT PSP
  41. 41. Austrian Books Online und EuropeanaProjekte Europeana v1.0 und EuropeanaConnectEuropeana v1.0: EuropeanaConnect:• Koordiniert durch • Koordiniert durch Europeana Foundation Österreichische Nationalbibliothek• Entwicklung der Kernapplikation für • Entwicklung von Infrastruktur- Version 1.0 Komponenten für Europeana• Aufbau des Netzwerks von Content • Entwicklung des Semantischen Providern Layers für Europeana• Entwicklung des Geschäftsmodells • Entwicklung der multilingualen Suche• Sicherstellung der langfristigen • Neue Services für BenutzerInnen Finanzierung der Europeana • Europeana Lizenz-Framework• Integrator für verwandte Projekte • Einbringung einer kritischen Masse• Entwicklung einer Europeana API zur von Audio-Inhalten Einbindung in andere ApplikationenMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  42. 42. Austrian Books Online und EuropeanaResultate von EuropeanaConnect:Beispiel: Europeana MobileMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  43. 43. Austrian Books Online und Europeana Ausblick …Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek http://www.bildarchivaustria.at/downl/1219032/layout/215936B.jpg
  44. 44. Austrian Books Online und Europeana Wo steht Europeana heute? Und wo liegt Europeana? Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre MediathekQuelle: http://www.flowtown.com/blog/the-2010-social-networking-map
  45. 45. Austrian Books Online und EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  46. 46. Austrian Books Online und EuropeanaFazit• Digitalisierung der Bestände wesentliches strategisches Ziel der Österreichischen Nationalbibliothek – Bessere Zugänglichkeit, Demokratisierung des Wissens – Ermöglichung neuer Services, Nutzung für Bildung und Wissenschaft• Partnerschaft mit Google – Möglichkeit, kritische Masse an Beständen in kurzer Zeit zu digitalisieren – Weltweite Verbreitung der Inhalte der Österreichischen Nationalbibliothek• Europeana – Nicht nur Portal zur Europas Kulturerbe, sondern auch Katalysator für Innovation im digitalen Kulturbereich – Wissenstransfer durch Projekte rund um EuropeanaMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  47. 47. Austrian Books Online und EuropeanaWeitere Informationen• Austrian Books Online – Projektwebsite: – http://www.onb.ac.at/austrianbooksonline• Austrian Books Online – Detaillierte FAQs: – http://www.onb.ac.at/austrianbooksonline/18689.htm (auch als PDF)• Austrian Books Online – Twitter: http://twitter.com/abooksonline• Europeana: http://www.europeana.eu• Europeana Newsletter: http://dev.europeana.eu/enews.php• Europeana – Twitter: http://twitter.com/EuropeanaEU• Europeana – Facebook: http://www.facebook.com/Europeana• Projekte rund um Europeana: http://group.europeana.eu• EuropeanaConnect: http://www.europeanaconnect.eu• Informationen für Content-Provider und Aggregatoren: http://group.europeana.eu/web/guest/provide_contentMax Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek
  48. 48. Austrian Books Online und Europeanamax.kaiser@onb.ac.athttp://www.onb.ac.athttp://www.onb.ac.at/about/forschung.htm Fragen? Max Kaiser, Österreichische Nationalbibliothek, 27.10.2010 50 Jahre Mediathek http://blogs.voices.com/voxdaily/thank-you-blackboard.jpg

×