Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Zwischen Big Money und Open Government – Was können Kommunen konkret tun?

247 views

Published on

Beachten Sie die Kommentare zu den Folien!

Vortrag von Michael Lobeck auf den 12. Bielefelder Stadtentwicklungstagen | Kongress Kooperative Stadtentwicklung | Stadt 4.0 - Smarte Städte durch Digitalisierung? am 17. Mai 2017 in Bielefeld

Published in: Government & Nonprofit
  • Be the first to comment

Zwischen Big Money und Open Government – Was können Kommunen konkret tun?

  1. 1. Zwischen Big Money und Open Government – Was können Kommunen konkret tun? 12. Bielefelder Stadtentwicklungstage Kongress Kooperative Stadtentwicklung Stadt 4.0 | Smarte Städte durch Digitalisierung? 17. Mai 2017 | Bielefeld
  2. 2. Egoismus • Demokratie • Kreativität • Gemeinschaft • Kooperation
  3. 3. • Ziele vor Technik • offen und zusammen • Digitalisierung 1,2,3 • Neue Verwaltung, neue Politik • Hilfreiches
  4. 4. Ziele vor Technik* Welche (digitale) Stadt wollen Sie haben? • Soll das Leben möglichst bequem sein? • Oder aufregend? • Wollen Sie lieber selbst entscheiden? • Oder Google, Siri und Alexa?
  5. 5. Kaum verloren wir das Ziel aus den Augen, verdoppelten wir unsere Anstrengungen. Mark Twain ? ? Kaum verloren wir das Ziel aus den Augen, verdoppelten wir unsere Anstrengungen. Mark Twain
  6. 6. „Smart City“ Bürger / Stadtentwicklung Technik / Sensorik Lebensqualität Standortqualität Vernetzung Datenschutz Datensicherheit Datenhoheit Demokratie Technokratie
  7. 7. Digitalisierung 1 • Big Data (Fail) • Ende der Theorie • Alles Gute dieser Erde
  8. 8. Big Thing Google Flu Trends (GFT) „Mit dieser Methode verfügt die Menschheit über ein neues Instrument, um im Falle einer Pandemie die Ausbreitung vorauszusagen und damit zu verhindern.“
  9. 9. Big Fail Google Flu Trends (GFT) • nichtsaisonale H1N1-Pandemie des Jahres 2009 übersehen • verbessertes GFT hat Epidemien 2011/12 und 2012/13 um mehr als 50 Prozent überschätzt • 08/2011 – 09/2013 in 100 von 108 Wochen überhöhte Prognosen
  10. 10. Thanksgiving 
  11. 11. Digitalisierung 2 • Datenschutz • Datensicherheit • Datenhoheit
  12. 12. (Werbe-)wirtschaft Staaten Hinz und Kunz
  13. 13. Nichts zu verbergen „Amsterdam gilt seit jeher als Musterbeispiel gelungener Stadtplanung. Bereits 1851 begann die Stadt, systematisch Daten der Bevölkerung zu erheben, um optimal ihre Ressourcen zu verteilen. Fürs "Bevolkingsregister" gaben die Einwohner bereitwillig Beziehungsstatus, Beruf und Religionszugehörigkeit an. (...) Im Mai 1940 rissen die einmarschierten deutschen Besatzer das Register an sich und ermittelten anhand dieses Datenschatzes in wenigen Tagen fast alle jüdischen Einwohner. Ein Großteil der rund 100 000 Amsterdamer Juden wurde ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert. Von einem Tag auf den anderen entschied ein Marker im Big-Data-Pool über Leben und Tod. Zuvor hatte 90 Jahre lang niemand etwas zu verbergen gehabt - schließlich diente die Erfassung ja dem Wohl aller. (...)“
  14. 14. Digitalisierung 3 • Daten und Informationen auffindbar für alle – ist möglich • Neue Erwartungen / neue Regeln: schnell, sofort, bequem, (gemeinsam) • Multi-Kommunikation
  15. 15. Stadtplanung Bauordnung TöB Fraktionen OB EinzelbürgerInnen Verbände Unternehmen Kammern Parteien Eigene Webseiten Web 2.0 generell Presse Facebookseite Twitteraccount Pressemitteilungen Informelle Gespräche Bürgerinitiativen Vereine Protokolle Reden Dienstanweisungen Formulare Bezirksregierung Landesplanung Briefe Faxe Mails SMS Chat SatzungenPläne Bescheide
  16. 16. Stadtplanung Bauordnung TöB Fraktionen OB EinzelbürgerInnen Verbände Unternehmen Kammern Parteien Eigene Webseiten Web 2.0 generell Presse Facebookseite Twitteraccount Pressemitteilungen Informelle Gespräche Bürgerinitiativen Vereine Protokolle Reden Dienstanweisungen Formulare Bezirksregierung Landesplanung Briefe Faxe Mails SMS Chat SatzungenPläne Bescheide
  17. 17. offen und zusammen* • Die Menschen sind reicher geworden. Sie haben mehr Zeit und Geld um sich einzumischen. Und das ist auch gut so. • Die immer wieder neuen Medien multiplizieren die Komplexität der Kommunikation. • Das können Sie nicht steuern.
  18. 18. offen und zusammen* • Teilen Sie Ihre Informationen und • hören Sie zu  Open Government
  19. 19. Neue Verwaltung / neue Politik* • mehr zuhören • mehr lernen • mehr ausprobieren • mehr Verantwortung
  20. 20. Hilfreiches zum Anfangen • WLAN • Open Data • Räume • Experimente • Bildung / Schulung • Datenschutz
  21. 21. Foto: Fabian Horst; Lizenz: CC BY 2.0, flickr.com
  22. 22. Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (2016): DIVSI Internet-Milieus 2016. Die digitalisierte Gesellschaft in Bewegung
  23. 23. 54% Daten L ©iStock / polygraphus
  24. 24. 3 Dinge zum merken *** • Ziele* • offen* • mehr*
  25. 25. 3 Dinge zum merken *** • Ziele vor Technik* • offen und zusammen* • mehr zuhören, mehr lernen, mehr Verantwortung, mehr ausprobieren*
  26. 26. 3 Dinge zum merken *** • Ziele vor Technik* • offen und zusammen* • mehr zuhören, mehr lernen, mehr Verantwortung, mehr ausprobieren* ? ?
  27. 27. 3 Dinge zum merken *** • Ziele vor Technik* • offen und zusammen* • mehr zuhören, mehr lernen, mehr Verantwortung, mehr ausprobieren* ? ?
  28. 28. 3 Dinge zum merken *** • Ziele vor Technik* • offen und zusammen* • mehr zuhören, mehr lernen, mehr Verantwortung, mehr ausprobieren* ? ?
  29. 29. Michael Lobeck promediare.de @michael_lobeck

×