MAZ Bernet Social Media Seminar Luzern 11 05 2011

1,792 views

Published on

Das World Economic Forum (WEF) und Social Media Netzwerke.

Published in: Technology, Economy & Finance
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,792
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
13
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide
  • Die 7. meistbesuchteWebseite. 18 MillionenEinträge.Schweizer Unternehemen mit mehrals 250 AngestelltensollteneinenEintraghaben.
  • Google Bildsuchezum World Economic Forum vor 4 Jahren (2007)
  • Google Bildsuchezum World Economic Forum heute
  • Das World Economic Forum beiFlickrseit 2007. Http://flickr.com/worldeconomicforum
  • AlleFotoswerdenmitder Creative Commons Lizenzvertrieben.Creative Commons LizenzerleichtertdasSharenvonBildern.
  • und in wenigenStundenfindet man die bestenbei Wikipedia wieder.
  • Über 600 unsererFotossind nun bei Wikimedia Commons erhältlich. NurzweiOrganisationenvertreibenihreFotos auf diese Art: das WeisseHaus und das World Economic Forum.
  • Pro Tag 2-3000 Zugriffe auf unsereBilder.
  • Das World Economic Forum istnicht die einzige Organisation, die bei YouTube ihre Videos einstellt.
  • Die britischeRegierungbenutzt YouTube.
  • Undsogar der Vatikan. DereinizigeUnterschied: man kann auf keinem Video Kommentarehinterlassen.Der Pabst erlaubtauchnichtdasraten seiner Videos.
  • Einerderbesten YouTubeKanäleistderderjordanischenKöniginRania. http://youtube.com/QueenRaniaSiewendetsichdirekt an die YouTube Gemeinde um Barrierenzwischen Christen und Muslimenzubeseitigen.
  • Auchbeim World Economic Forum fördernwirseitdreiJahren (Januar 2008) den direkten Dialog zwischen den Teilnehmern in Davos und der YouTube Gemeindedurch die Davos Debates http://youtube.com/Davos
  • Teilnehmer in Davosdialogierendirektmit den Benutzern von YouTube.HierderFriedensnobelpreisträgerMuhammedYunus.
  • Fragen von YouTubebenutzernwerdendirekt von Teilnehmernbeantwortet.
  • Seit nun dreiJahren (Januar 2009) laden wir YouTubeBürger-ReporternachDavosein. HierrechtsimBild Julia Lalla-Maharajh die in diesemJahrsogarihreigenes Panel zumThemaweiblicherBeschneidunghatte.
  • LivestreamSeitmehrerenJahrenstreamenwirunsereöffentlichen Panels live im Internet. Das istnichtsNeues.Seit 2009 streamenwirauchunserePressekonferenzen und dakannjederman per Chat direktFragen an die Teilnehmerstellen.http://livestream.com/worldeconomicforum
  • Twitter hat über 200 Millionen registrierte User die pro Tag 25 Millionen Tweets absetzen.Bevor man ein Konto bei Twitter eroeffnet sollte man erst mal zuhören: http://search.twitter.com ist eigentlich auch die erste Seite die man sich angucken sollte. Eine Suche bei Twitter zeigt ihnen was in diesem Moment über ihr Produkt, ihr Unternehmen oder ihre Konkurrenz bei Twitter gesagt. Sie werden sich wundern und ich bin überzeugt, dass Sie sich daraufhin bei Twitter einschreiben werden, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Das World Economic Forum ist seit April 2007 bei Twitter und wir haben über 1.4 Millionen Followers. Damit sind wir unter den 300 grössten Twitter Accounts in der Welt.Wir haben versucht mit diesen Portraits unser Account etwas persönlicher zu gestalten, denn, um ehrlich zu sein, Twitter ist eine persönliche Angelegenheit.
  • 1.5 Millionen Followers Zwei Persönlichkeiten, die selber zwitschern sind Königin Rania von Jordanien und Bill Gates. Der ehemalige Chef von Microsoft ist erst seit anfang Januar bei Twitter. Das führte zu einem sehr direkten Tweet von Königin Rania an Bill Gates.
  • Es ist eine ganz neue direkte Kommunikation. Hier einige CEOs deren Tweets dann auch von der Presse wieder aufgenommen werden.
  • Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger tweetet auch nicht selber, aber er hat begriffen, dass er sich direkt an seine 2 Millionen Follower wenden kann.Hiergibterein Twitter interview in den nächsten 20 Minuten.Wirhabeneinähnliches Twitter Interview mitderjordanischenKöiniginorganisiert.
  • Interressant wird es wenn Angestellte twittern.Wir haben etwa 50 Mitarbiter die bei Twitter sind 25 davon machen ihren Status öffentlich und werden somit inoffizielle Sprecher unserer Organisation.
  • Das kann auch mal daneben gehen so wie bei diesem Kollegen, der sich öffentlich fragt, ob er das Forum verlassen soll oder nicht.
  • AlljährlicheTwitterBefragungunsererFollower.
  • Wasskann man verbessern.
  • FacebookFacebook hat übereinehalbeMiliardeBenutzer.WennFacebook en Land wäre, wärees das 3. grösste Land der Welt.Das World Economic Forum hat mittlerweile 70000 Fansmitdenen man direkt und offendiskutierenkann und muss.http://facebook.com/worldeconomicforum
  • Facebook Fan Pages unserer Partner verknüpfen.
  • Während des Jahrestreffens in Davos(Januar 2009) habenwirFacebookauchfür live Umfragenbenutzt. Währenddieser Session wurdenbinnen 45 Minuten 120.000 LeutebefragtzuihrerEinschätzung des Stimulus Packets von Barack Obama.
  • Man kannbeiFacebookauch private Gruppenanlege, wiedieseMediengruppewowirnurChefredakeureeinladen.
  • In dieser Grupe sind nur Chefredakteure der grossen internationalen Zeitungen. Diese Gruppe ist eine Art informeller Briefingroom wo wir Berichte und Studien vorab unter Embargo verbreiten.
  • Social Geo Location (Facebook Places, Foursquare, Google Places)WirteilenmitunserenFreundennichtnur was wirgerademachen, sondernwowirunsgeradeaufhalten.
  • Facebook Places
  • FoursquareWährend des jahrestreffens in Davoshabensichüber 100 PersonenimKongresszentrumeingechecket.Mein Boss Adrian Monck, istder Mayor, derBürgermeister des World Economic Forums n Davos
  • FoursquareFoursquare is the latest social network where users share their location with their friends. The Forum will create a special layer on Foursquare where our participants can conveniently check in and receive a special World Economic Forum badge.http://foursquare.com/venue/737796
  • Was könnenUnternehmenhiermachen? Createyour location & Claim it.
  • MAZ Bernet Social Media Seminar Luzern 11 05 2011

    1. 1. Social Media für Grossanlässe Chancen und Learnings World Economic Forum 1Matthias Lüfkens, MAZ-Bernet Seminar, Luzern, 11 Mai 2011 #mazsm @Luefkens
    2. 2.  Increasing digital footprint Sharing Content Losing Control Creating a Community Leading the Conversation World Economic Forum 2
    3. 3. World Economic Forum 3
    4. 4. World Economic Forum 4
    5. 5. World Economic Forum 5
    6. 6. World Economic Forum 6
    7. 7. World Economic Forum 7
    8. 8. World Economic Forum 8
    9. 9. World Economic Forum 9
    10. 10. World Economic Forum 10
    11. 11. World Economic Forum 11
    12. 12. World Economic Forum 12
    13. 13. World Economic Forum 13
    14. 14. World Economic Forum 14
    15. 15. World Economic Forum 15
    16. 16. World Economic Forum 16
    17. 17. World Economic Forum 17
    18. 18. World Economic Forum 18
    19. 19. World Economic Forum 19
    20. 20. World Economic Forum 20
    21. 21. World Economic Forum 21
    22. 22. World Economic Forum 22
    23. 23. World Economic Forum 23
    24. 24. World Economic Forum 24
    25. 25. World Economic Forum 25
    26. 26. World Economic Forum 26
    27. 27. World Economic Forum 27
    28. 28. World Economic Forum 28
    29. 29. World Economic Forum 29
    30. 30. World Economic Forum 30
    31. 31. World Economic Forum 31
    32. 32. World Economic Forum 32
    33. 33. World Economic Forum 33
    34. 34. World Economic Forum 34
    35. 35. World Economic Forum 35
    36. 36. World Economic Forum 36
    37. 37. World Economic Forum 37
    38. 38. World Economic Forum 38
    39. 39. ****** World Economic Forum 39
    40. 40. World Economic Forum 40
    41. 41. World Economic Forum 41
    42. 42. World Economic Forum 42
    43. 43. World Economic Forum 43
    44. 44. World Economic Forum 44
    45. 45. World Economic Forum 45
    46. 46. World Economic Forum 46
    47. 47. World Economic Forum 47
    48. 48. World Economic Forum 48
    49. 49. World Economic Forum 49
    50. 50. World Economic Forum 50
    51. 51. World Economic Forum 51
    52. 52. World Economic Forum 52
    53. 53. World Economic Forum 53
    54. 54. World Economic Forum 54
    55. 55. World Economic Forum 55
    56. 56. World Economic Forum 56
    57. 57. • Google Maps World Economic Forum 57
    58. 58. World Economic Forum 58
    59. 59. World Economic Forum 59
    60. 60. Sozial Media Konzept  CEO Unterstützung Keine Angst, Just do it World Economic Forum 60
    61. 61. Vielen Dank! Matthias Lüfkens mlu@weforum.org @Luefkens @Davos @WEF World Economic Forum 61

    ×