Filter setzen. Überleben in Informationsfluten

713 views

Published on

Vortragsfolien zu Tipps und Tricks, mit der Informationsflut fertig zu werden.

Published in: Business
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
713
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Filter setzen. Überleben in Informationsfluten

  1. 1. Umgang mit Informationsfluten Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, Digital Pioneer, Freischwimmer http://luenenbuerger.de http://haltungsturnen.de @luebue
  2. 2. Ich bin froh, wenn ich offline bin Das löst bei mir nur Stress aus
  3. 3. Wann machen Sie das alles? Wann soll ich das auch noch machen? Ich habe dazu keine Zeit Und es ist auch nicht wichtig für mich
  4. 4. Ich will nicht immer erreichbar sein Ich habe Angst, etwas zu verpassen
  5. 5. Informationsflut?
  6. 6. Informationsflut!
  7. 7. „Unterscheide zwischen Wichtigem und Dringendem“ Zeitmanagementguruweisheit
  8. 8. „Unterscheide zwischen Relevantem und Interessantem“ Informationsflutschwimmerweisheit
  9. 9. Relevanz
  10. 10. Interessanz
  11. 11. Was ist eigentlich meine Nachrichtenseite?
  12. 12. Was ist eigentlich meine Nachrichtenseite?
  13. 13. Was ist eigentlich meine Nachrichtenseite?
  14. 14. Wo landen eigentlich welche E-Mails?
  15. 15. Wo landen eigentlich welche E-Mails?
  16. 16. Wann bin ich eigentlich online?
  17. 17. Wann bin ich eigentlich online?
  18. 18. Wie finden mich eigentlich Infos?
  19. 19. Wie finden mich eigentlich Infos?
  20. 20. Was ist eigentlich das disruptivste Ding?
  21. 21. Was ist eigentlich das disruptivste Ding?
  22. 22. Was ist eigentlich das disruptivste Ding? Echt jetzt!
  23. 23. • Was ist für mich Qualitätszeit?
  24. 24. • Was ist für mich Qualitätszeit? • Was inspiriert mich? Was nervt? Warum?
  25. 25. • Was ist für mich Qualitätszeit? • Was inspiriert mich? Was nervt? Warum? • Sind Informationen das Problem?
  26. 26. • Was ist für mich Qualitätszeit? • Was inspiriert mich? Was nervt? Warum? • Sind Informationen das Problem? • Oder ist es Zeitmangel?
  27. 27. • Was ist für mich Qualitätszeit? • Was inspiriert mich? Was nervt? Warum? • Sind Informationen das Problem? • Oder ist es Zeitmangel? • Oder Unterbrechung?
  28. 28. Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach Digital Pioneer Theologe, Digitalstratege, Freischwimmer, Reiter vier Kinder zwischen 8 und 17 mail wolfgang@luenenbuerger.de home http://luenenbuerger.de blog http://haltungsturnen.de twitter @luebue

×