Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

PM 10-03-01_Aperto Piano Quartett_Verlegung.pdf

115 views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Verlegung des Konzerts
[http://www.lifepr.de?boxid=149322]

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

PM 10-03-01_Aperto Piano Quartett_Verlegung.pdf

  1. 1. PressemitteilungAperto Piano QuartettBerlin, 01.03.2010Verlegung des KonzertsNEU: SO 27.06.10 | 20.00 Uhr | Konzerthaus Berlin, Kleiner SaalDas ursprünglich für Samstag 6. März geplante Konzert muss aufgrund der Erkrankungeines Ensemblemitglieds leider entfallen. Es wird (mit unverändertem) Programm auf den 27.Juni verschoben. Wir bitten, dies in Ihren Ankündigungen zu berücksichtigen.Es gibt nur wenige wirklich namhafte Klavierquartett-Formationen. Sie ist eben nicht so populär, dieKombination aus Streichtrio und Klavier – anders als das Klaviertrio oder das Klavierquintett. DerGeiger Gernot Süßmuth und der Cellist Hans-Jakob Eschenburg (beide bekannt aus dem früherenPetersen Quartett) trafen sich eines schönen Tages mit dem Bratschisten Stefan Fehlandt und demPianisten Frank-Immo Zichner und gründeten das Aperto Piano Quartett. Der Erfolg kam schnell.Bald wurde die »kultivierte Klanglichkeit und das sensible Zusammenspiel« von der FAZ gelobt.Zu den vernachlässigten Kammermusikern gehört sicher Max Reger. Seine raffinierte Harmonikschreckt viele ab. Dabei war er ein begnadeter Melodiker und ein enorm fortschrittlicher Komponistwie das Streichtrio a-Moll op. 77b von 1904 beweist. Große Musiker erkannten dies. So lobte WilhelmFurtwängler Regers »biegsame, lebendige Phantasie« und Paul Hindemith nannte ihn den »letztenRiesen in der Musik«.Alt und Neu verbindet der Auftritt des Aperto Piano Quartetts im Kleinen Saal. Bei dieser Gelegenheitwird ein eigens für das Ensemble verfasstes Werk des polnischen Komponisten Krzysztof Meyer alsUraufführung erklingen, sein Klavierquartett op. 112. 1
  2. 2. Dem diesjährigen »Jubilar« Schumann – vor 200 Jahren in Zwickau geboren – huldigt schließlich dasKlavierquartett Es-Dur op. 47. Es ist eins der berühmtesten Kammermusikwerke überhaupt undentstand 1842, im so genannten »Kammermusikjahr«. Alle Instrumente sind im feinen Satzgewebegefordert. Das abwechslungsreiche Werk bezeichnete Schumann selbst als »recht effektvoll«. Damitlag er natürlich richtig. Die Nachwelt dankte es ihm mit unzähligen Aufführungen.Aperto Piano QuartettMax Reger Streichtrio a-Moll op. 77bKrzysztof Meyer Klavierquartett op. 112 (UA)Robert Schumann Klavierquartett Es-Dur op. 47Honorarfreie Fotos schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage.Konzerthaus Berlin http://www.konzerthaus.deHelge BirkelbachLeiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit h.birkelbach@konzerthaus.deGendarmenmarkt 2 Tel. +49 (0)30 20309-227110117 Berlin Fax +49 (0)30 20309-2249 2

×