Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

lsbrlp_forum_sportjugend_integration.pdf

119 views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: 4. Diskussionsforum
[http://www.lifepr.de?boxid=121240]

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

lsbrlp_forum_sportjugend_integration.pdf

  1. 1. PRESSEMITTEILUNG der Sportjugend RLP 4. Diskussionsforum „Armut – Eine Hürde der Integration“ am 14. SeptemberWie können Sportvereine arme Menschen integrieren – zu diesem Thema veranstaltender Landessportbund Rheinland-Pfalz und seine Sportjugend am Montag, 14. September,ein Diskussionsforum. Von 17 bis 20 Uhr diskutieren Experten aus Wissenschaft, Politikund Sport im Gymnasium am Kurfürslichen Schloss Mainz über die Schwierigkeiten, aberauch Chancen, die Hartz IV Rentenkürzung und Wirtschaftskrise für die Arbeit inSportvereinen mit sich bringt. Wie kann man armen Familien das Sporttreibenermöglichen? Welche Lösungen gibt es, einen in Armut geratenen Übungsleiter zuunterstützen? Sollten orstansässige Firmen kein Banden-Sponsoring anstreben, sondernbspw. fünf finanzschwachen Kindern die Mitgliedschaft in einem Sportclub ermöglichen?Kann der Sport Brücken bauen, um Integration voranzutreiben?Als Gastredner konnte die Sportjugend Prof. Dr. Gerhard Trabert gewinnen. Er istArmutsforscher an der Fachhoschule Wiesbaden und Präsident des Vereins „Armut undGesundheit in Deutschland“ e.V. und wird mit seinem Vortrag die entscheidendenDenkanstöße geben.Seit 2006 bieten der Landessportbund Rheinland-Pfalz und seine Sportjugend im Rahmendes Aktionsprogramms „Fit für die Zukunft – Sport verein(t)“ verschiedeneVeranstaltungen an. Unter dem Motto „Sport als Brücke der Integration“ fanden in denbeiden vergangenen Jahren bereits zwei Diskussionsforen statt, in denen die Rolle desSports beim Integrationsprozess näher beleuchtet wurde.Dass das Thema Integration immer wieder neu diskutiert werden muss, belegen dieZahlen: 12 Millionen Deutsche leben in Armut. Das heißt ca. 14 Prozent oder bildlichgesprochen, ist jeder Achte arm – Tendenz weiter steigend. Die soziale Integration in dieVereine ist nicht leicht, meist können sich Menschen, die von Hartz IV leben keineMitgliedschaft in einem Sportverein leisten. Es müssen Lösungen gefunden werden,diesen Teil unserer Gesellschaft besser in die Sportvereine zu integrieren.Die Teilnahme wird mit drei Lerneinheiten für die Verlängerung der Vereinsmanager-und der Übungsleiter-C-Lizenz anerkannt!Weitere Informationen und Anmeldung: Sportjugend des LandessportbundesRheinland-Pfalz, Tel. 06131 2814-358, E-Mail wrogemann@sportjugend.deMehr Infos zu den Programmen unter: www.sportjugend.de

×