DiZ_Zentrum für Hochschuldidaktik_Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung_8.Nov. 2010.pdf

149 views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Zentrum für Hochschuldidaktik DiZ wird gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften
[http://www.lifepr.de?boxid=198870]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
149
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
5
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

DiZ_Zentrum für Hochschuldidaktik_Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung_8.Nov. 2010.pdf

  1. 1. Ingolstadt, 08.11.2010Zentrum für Hochschuldidaktik DiZ wird gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung derbayerischen Hochschulen für angewandte WissenschaftenHochschulpräsidenten unterzeichnen Kooperationsvereinbarung in IngolstadtMit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung setzten die Präsidentin und die Präsidentender bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften heute ein deutliches Zeichen: ab01.01.2011 wird das in Ingolstadt angesiedelte Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) in die gemeinsa-me Trägerschaft der Hochschulen übergehen. Die verstärkte Vernetzung der Hochschulen mit demDidaktikzentrum, das bisher als Behörde direkt dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft,Forschung und Kunst nachgeordnet war, soll dadurch weiter voran getrieben werden. „Mit der neuenStruktur rückt das Zentrum für Hochschuldidaktik und damit auch die Qualität in der Lehre nochmehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der bayerischen Hochschulen“, betont Prof. Dr. GunterSchweiger, Vorsitzender von Hochschule Bayern e.V..Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern bekannten sich in ihrer PlankstettenerErklärung im Jahr 2009 gerade in Zeiten steigender Studierendenzahlen zu einem Prozess der konti-nuierlichen Verbesserung der Qualität in der Lehre. Sie sehen dabei das DiZ als elementaren Bausteinin diesem Prozess und haben das Zentrum deshalb jetzt nach abgeschlossener externer Evaluation inenger Abstimmung mit dem Wissenschaftsministerium in eine gemeinsame wissenschaftliche Ein-richtung aller Hochschulen übergeführt.Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung wird der Stellenwert der Qualität der Lehrenoch einmal ausdrücklich betont. Mit Seminaren und Veranstaltungen beispielsweise aus den Berei-chen Didaktik, Präsentation, Prüfung und Evaluation richtet sich das vielfältige Programm des DiZ analle Lehrenden der bayerischen Hochschulen. Jeder neuberufene Professor einer bayerischen Hoch-schule für angewandte Wissenschaften lernt am DiZ in einem einwöchigen Seminar die praxisnaheLehrkultur dieses Hochschultyps kennen. Die Veranstaltungen am DiZ stehen auch deutschlandweiteinem interessierten Klientel aus dem Hochschulbereich offen.Das Zentrum für Hochschuldidaktik bietet seine Veranstaltungen in der Regel an seinem Sitz in In-golstadt an. Für die Hochschulen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Veranstaltungen des DiZ inForm von Inhouse-Seminaren vor Ort zu buchen. Die neue Struktur ermöglicht es dem Zentrum fürHochschuldidaktik auch, verstärkt Beratungsleistungen zu erbringen, die individuell auf die Hoch-schulen zugeschnitten sind. Sowohl die Hochschulen für angewandte Wissenschaften als auch dasDiZ positionieren sich damit in erweiterten Handlungsfeldern.„Die Qualität der Lehre wird in Zukunft eine noch größere Rolle beim Wettbewerb der Hochschulenuntereinander spielen“, ist sich Prof. Dr. Franz Waldherr, Direktor des DiZ, sicher. Mit der heutigenUnterzeichnung der Kooperationsvereinbarung machen die Präsidentin und die Präsidenten der bay-erischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften deutlich, dass sie das DiZ als entscheidendesElement sehen, um die Lehre kontinuierlich zu verbessern und damit dem Hochschultyp einen ent-scheidenden Wettbewerbsvorteil zu erarbeiten.Weitere Informationen finden Sie auch unter www.diz-bayern.de.
  2. 2. Kathrin KnollHochschule für angewandte Wissenschaften FH IngolstadtStabsstelle für GrundsatzaufgabenEsplanade 10, 85049 IngolstadtTel.: +49 (0)841-9348-304Fax: +49(0)841-9348-99304Email: kathrin.knoll@haw-ingolstadt.dePressekontakt:Dr. Karin PreißnerGeschäftsführerinHochschule Bayern e.V.Hopfenstraße 480335 Münchenkarin.preissner@hochschule-bayern.dehttp://www.hochschule-bayern.deTel: + (49) 89- 5404137-22Fax: + (49) 89- 5404137-29

×