2009 männle besuch regpräs.pdf

134 views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Regierungspräsident Würtenberger informiert sich über Ortenauer Weinbau
[http://www.lifepr.de?boxid=116016]

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
134
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

2009 männle besuch regpräs.pdf

  1. 1. ds-press . Inhaber Dr. Dieter Simon · Am Feldschlössel 26 . D - 77855 Achern Tel. 07841 / 2 68 89 . Fax 29 660 . www.ds-press.de . info@ds-press.de weiteres Pressematerial zum Runterladen für Presse geschützt unter: www.ds-press.de Benutzername: press Kennwort: onlyRegierungspräsident Würtenbergerinformiert sich über Ortenauer WeinbauTraktorfahrt mit dem Weingut Andreas MännleThomas Männle (ganz links) vom Durbacher Weingut Andreas erklärt dem RegierungspräsidentenJulian Würtenberger (Mitte) die Künste des Weinbaus, rechts Gerhard Hurst, Präsident – undPeter Wohlfahrt, Geschäftsführer des badischen Weinbauverbands. Hinten der DurbacherBürgermeister Toni Vetrano.Von der wettermäßig schönsten Seite präsentierte sich die Ortenau am Mittwoch, 29. Juli,zum Besuch des Freiburger Regierungspräsidenten, Julian Würtenberger. Eingeladenhatte der Badische Weinbauverband, um dem Repräsentanten des Landes vor allem denWeinbau in den Steillagen als Grundlage der Qualität und als ein Kulturgut des Landesnäherzubringen. Speziell die Ortenau weist viele Steillagen auf. Begleitet wurde derRegierungspräsident von Gerhard Hurst, Präsident – und Peter Wohlfahrt,Geschäftsführer des badischen Weinbauverbands. Von Haus aus Jurist zeigteWürtenberger großes Interesse an den Winzern und ihren Mühen in den Weinbergen.Erste Station war ein Gemeindebesuch in Durbach. Bürgermeister Toni Vetrano begrüßtedie Gäste und stellte die Gemeinde vor. Anschließend ging es auf Schloss Staufenbergzum Weingut der Markgrafen von Baden. Daran schloss sich ein Besuch der extremen
  2. 2. Regierungspräsident Würtenbergerinformiert sich über Ortenauer WeinbauExkursion mit dem Weingut Andreas Männle -2 -Steillage Durbacher Steinberg an, die sich im Eigentum der DurbacherWinzergenossenschaft befindet. Vorstandsvorsitzender Emil Klaus konnte die Gästewillkommen heißen. Danach traf man sich auf dem „Köpfle“, ein herrlicherAussichtspunkt in der Durbacher Lage Ölberg. Thomas und Vater Alfred Männle, die dasDurbacher Weingut Andreas Männle führen, waren per Traktor und Personen-Anhängervorausgeeilt, um den Regierungspräsidenten nicht nur mit guten Tropfen zu empfangen,sondern auch den Weinbau direkt am Stock näher zu erläutern. Die anschließendeBilderbuchfahrt auf dem überdachten aber sonst offenen Anhänger durch die DurbacherReben zum Weingut Andreas Männle hatte der Gast sichtlich genossen. Das Weingutempfing mit einer Betriebsbesichtigung und der Verkostung weiterer guter Tropfen ausdem Durbacher Bienengarten..Wohlfahrt erklärte kurz die neue Deutsche Weinverordnung, die in wenigen Tagen inKraft tritt und die neue EU-Weinmarktordung vom April 2008 in deutsches Rechtüberführt. Wir bekämen grundsätzlich das romanische Recht, so der Geschäftsführer.Kernpunkt seien zum einen die „geographischen Angaben“, die sich auf Landweinbeziehen. Darüber gebe es neue „Ursprungsbezeichnungen“, in welche die bisherigenLagebezeichnungen überführt werden müssen, mit sehr strengen Vorgaben und hohenAnsprüchen an die Weinbereitung. Es gäbe aber eine Übergangszeit bis 2010, um alles inRuhe, beginnend mit jenem Jahrgang, in die Wege zu leiten. Im Anschluss besuchte dieGruppe die Flurbereinigung in Haslach, die von Geschäftsführer Markus Ell, OberkircherWinzergenossenschaft, näher erläutert wurde, um den Besuch mit deren Besichtigungausklingen zu lassen. Text und Bild: Dieter Simon

×