Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

100505_UEN_MI_PI_Shell_EcoMarathon.pdf

2,256 views

Published on

[PDF] Pressemitteilung: Michelin unterstützt den Effizienz-Wettbewerb Shell Eco-marathon 2010 auf dem Lausitzring
[http://www.lifepr.de?boxid=161846]

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

100505_UEN_MI_PI_Shell_EcoMarathon.pdf

  1. 1. PRESSEINFORMATION Karlsruhe, 5. Mai 2010Michelin unterstützt den Effizienz-WettbewerbShell Eco-marathon 2010 auf dem LausitzringEcomobile aus ganz Europa treten mit speziellenLeichtlaufreifen von MICHELIN gegeneinander anDer französische Reifenhersteller Michelin ist offizieller Partner des26. Shell Eco-marathon Europe, der vom 6. bis 7. Mai 2010 auf demEuroSpeedway Lausitz in Brandenburg ausgetragen wird. Beimweltgrößten Energieeffizienz-Wettbewerb treten Fahrzeuge voninternationalen Hochschulen und Universitäten gegeneinander an.Ziel ist es dabei, eine vorgegebene Strecke mit möglichst wenigKraftstoff oder Energieaufwand zurückzulegen. Über 220Studenten- und Hochschulteams aus 22 Ländern Europas undAfrikas werden in der Lausitz ihre selbst entwickelten Fahrzeugepräsentieren und im Wettbewerb auf der Rennstrecke erproben.Gestartet wird in zwei Kategorien: Die „Prototype“-Fahrzeuge sindextrem stromlinienförmige Konstruktionen, die vor allem dastechnisch Machbare demonstrieren. Die Vertreter der „UrbanConcept“-Klasse ähneln konventionellen Fahrzeugen und müssenin allen Kriterien straßen- und alltagstauglich sein.Rollwiderstandsarme Spezialreifen steigern EffizienzMICHELIN rüstet einen Großteil der Teilnehmerfahrzeuge mitextrem rollwiderstandsarmen Spezialreifen aus. Die Pneus leisteneinen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz.Hintergrund: Fahrzeuge benötigen einen Großteil der Energie, umden Rollwiderstand der Reifen zu überwinden. Als Rollwiderstandbezeichnen Experten den Energieverlust des Reifens durch Reibungund Verformung beim Fahren. Vor allem im Stadtverkehr ist derRollwiderstand bei herkömmlichen Fahrzeugen mit 25 Prozent desgesamten Fahrwiderstands ein ganz wesentlicher Faktor. DerRollwiderstand der MICHELIN Spezialreifen für den Shell Eco-marathon ist mit etwa einem Kilogramm pro Tonne etwa sechs Malniedriger als bei einem modernen Leichtlaufreifen für Pkw wie dem TMMICHELIN ENERGY Saver.Der Shell Eco-marathon ist eines der weltweit wichtigsten Foren fürnachhaltige Mobilität und wird in diesem Jahr erstmals auf dreiKontinenten ausgetragen. In Houston (USA) traten Ende März
  2. 2. bereits 50 Teams gegeneinander an. Für den Wettbewerb in KualaLumpur (Malaysia, Asien) vom 8. bis 10. Juli 2010 haben sich 120Forschungsgruppen mit ihren Fahrzeugen angemeldet. Damitnehmen weltweit über 400 Teams am Shell Eco-marathon teil. Inder Kategorie der Prototypen hält seit dem Jahr 2005 die ETH Zürichmit einem wasserstoffbetriebenen Fahrzeug den Rekord von3.836 Kilometern mit umgerechnet einem Liter Kraftstoff. Dasentspricht der Strecke von Paris nach Moskau. In der „UrbanConcept“-Klasse stellte 2009 das norwegische Team der Norgesteknisk-naturvitenskapelige universitet mit einer Strecke von 1.246Kilometern mit einem Liter Benzin den aktuellen Rekord auf.Über Michelin (www.michelin.de)Michelin ist mit 109.000 Mitarbeitern und Vertriebsorganisationenin über 170 Ländern Weltmarktführer der Reifenbranche. Ange-spornt von der Vision einer umweltverträglichen Mobilität ent-wickelt, produziert und verkauft Michelin spezielle Reifen fürnahezu alle Fahrzeugarten, wie Flugzeuge, Automobile, Fahrräder,Erdbewegungsmaschinen, Ackerschlepper, Lastkraftwagen, Motor-räder und das US Spaceshuttle – in 72 Werken in 19 Ländern, aufallen fünf Kontinenten. Darüber hinaus ist das Unternehmen alsHerausgeber von Reiseführern, Hotel- und Restaurantführern,Straßenkarten und Reiseatlanten sowie elektronischer Navigations-services, -software und -systeme (unter www.viamichelin.de) welt-weit bekannt. Um seine anspruchsvollen Produkte und Techno-logien permanent voranzutreiben, besitzt Michelin Versuchs- undEntwicklungszentren in Europa, USA und Japan.Rückfragen bitte an:Dr. Gudrun Langer Telefon +49 (0)721 530-1445Download dieser Pressemeldung unter: www.michelin-presse.deMichelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Öffentlichkeitsarbeit,Michelinstraße 4, 76185 Karlsruhe, Fax +49 (0)721 530-1555

×