Barrierefreie PDF - Eine Einführung

871 views

Published on

Einführung in Merkmale barrierefreier PDF. Session gehalten auf dem Webmontag Marburg 5 (15.04.2013).

Published in: Technology
0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
871
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
7
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Barrierefreie PDF - Eine Einführung

  1. 1. Barrierefreie PDF – EinführungKerstin ProbieschWebmontag Marburg, 15.04.2013
  2. 2. Über mich• Tests und Gutachten zu Barrierefreiheit nachWCAG 2.0 oder BITV 2.0• Beratung und Schulung• PDF-Optimierung und Prüfung• Fachautorin (u.a. Screenguide, PHPMagazin),Fachbuch zur Barrierefreiheit nach WCAG 2.0• Invited Expert W3C, WCAG Working Group• @kprobiesch
  3. 3. Merkmale barrierefreier PDF• Unicode• Lesereihenfolge• Korrekte Tags• Hauptsprache• Sprachwechsel• Lesezeichen• Alternativtexte• Dokumenttitel• Artefakte
  4. 4. Lesereihenfolge aufbauen undkorrigieren
  5. 5. Ergebnis
  6. 6. Tags kontrollieren
  7. 7. Ergebnis
  8. 8. Alternativtext – JaJa / Nein?
  9. 9. Alternativtext – Ja/NeinNein
  10. 10. Weitere typische Artefakte• Dekorationsgrafiken, Layoutgrafiken• Seitenzahlen• Leere Absätze• Hintergrundgrafiken (z.B. bei Infoboxen)• Sich wiederholende Titel im Kopf- oderFußbereich• Silbentrennstriche
  11. 11. Tabreihenfolge festlegen
  12. 12. Hauptsprache definieren
  13. 13. Ansicht beim Öffnen
  14. 14. Sicherheitseinstellungen
  15. 15. Lesezeichen
  16. 16. Acrobat-interne Prüfung
  17. 17. PDF Accessibility Checker (PAC)
  18. 18. Bei Fehlern z.B.
  19. 19. Außerdem• Links als aktive Links ausgezeichnet(Verknüpfungen)• Datentabellen korrekt (Taggen undNachkorrektur im Tabelleneditor)• Kontrastverhältnis verwendeter Farben istmindestens 4,5:1 für informativen Content• Dokument ist im Adobe-Umfließen-Modus lesbar(für BITV 2.0) – wird bei vielen Ausschreibungengefordert ist jedoch nicht Teil der Spezifikation
  20. 20. Workflow• Kommen aus einer Textverarbeitung– Voraussetzung: Formatvorlagen– Konvertierung mit axesPDF (nur für MS Word)– Prüfung in Acrobat und mit PAC• Kommen aus InDesign– Festlegung von Basismerkmalen in InDesign– Ggf. Nacharbeiten in Acrobat– Prüfung in Acrobat und mit PAC• Werden mit einer anderen Software hergestellt– Nacharbeiten in Acrobat immer nötig– Prüfung in Acrobat und mit PAC
  21. 21. Standards für barrierefreie PDF• WCAG 2.0• ISO 14289-1:2012Document management applications --Electronic document file format enhancementfor accessibility -- Part 1: Use of ISO 32000-1(PDF/UA-1)• BITV 2.0
  22. 22. </Ende>Diese Präsentation steht unter einer CreativeCommons: Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitung 3.0

×