Umwelt schonen mit intelligenter IT

1,208 views

Published on

Presentation held jointly by CCF and Sun at IDG Green IT Channel Partner Conference Munich July 8th 2009

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,208
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
315
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Umwelt schonen mit intelligenter IT

  1. 1. Umwelt schonen und bessere IT - Green IT Beispiel Bad Soden Dirk Franz CCF AG Rolf Kersten Sun Microsystems GmbH 1
  2. 2. Green IT = Verzicht? 2
  3. 3. Der effizienteste Windows Desktop Sun Ray Ultra Thin Clients an Sun Fire x64 Servern + 4 Watt Stromverbrauch 400 Watt Stromverbrauch 20 Jahre Lebensdauer 50 gleichzeitige Benutzer Remote Display Protocol 12 Watt pro Benutzer! 3
  4. 4. Leise 4 Bild von flickr::avatar-1
  5. 5. Flexibel 5 Bild von flickr::darkmatter
  6. 6. 1 Admin 4000 User 6 Bild von flickr::dheuer
  7. 7. Green IT Projekte funktionieren nur, wenn neben der Umwelt auch: der Benutzer und der Betreiber etwas davon haben! 7
  8. 8. Ein Praxisbeispiel 8
  9. 9. ...der IST-Zustand der IT im August 2007 Mehr als 7 RZ Standorte, sowie eine grosse Zahl von Aussenstellen und Home Offices DSL – Verbindungen zwischen den Standorten über 30 Serversysteme, schwerpunktmäßig Microsoft Server mit lokalem Storage Bandsicherung / USB-Festplattensicherung direkt am Server 128 PC-Arbeitsplätze 57 Anwendungen Manuelle Softwareverteilung RZ Feuerwehr und Bauhof Fuhrparkverwaltung Friedhofsverwaltung Backup des Bauhofs, der Feuerwehr und des Wasserwerks Finanzbuchhaltung und Fileserver 9
  10. 10. ...einzelne Standorte 10
  11. 11. ...der SOLL-Zustand der IT im Juni 2008 Aufbau eines Basis - und eines Backup – Rechenzentrums Einführung einer SAN – Infrastruktur Das Backup wird mittels zentraler Bandbibliothek durchgeführt. Neustrukturierung und Modernisierung des LANs Aufbau leistungsstarker Richtfunkverbindungen zwischen den Standorten Umsetzung eines neuen Abteilungsdruckerkonzepts Die Überwachung von Servern und Diensten wird möglich sein. Mehr als 95% aller PC-Arbeitsplätze werden durch ThinClients ersetzt sein. Virtualisierung sämtlicher physikalischer Serversysteme 11
  12. 12. ...die zwei Elemente … der Host (ESX Server) … die virtuelle Maschine (VM) VM0(ESX) VM1(ESX) VM2(ESX) VMn(ESX) z. B. Microsoft Exchange 2007 ...... VMware Virtual Infrastruktur World (virtuelle Hardware) z. B. Windows Server 2003 12
  13. 13. ...das Desktopkonzept mit dem Virutal Desktop Connector Virtual Desktop in der Vi3 Umgebung Sun Ray Gobi 8 Sessions mobile Thin Clients (LAN, WLAN, GPRS, UMTS, HSDPA) virtuelle Workstations virtual Rich-Client Connection Broker {VDC} physik. Workstation stationäre Thin Clients (LAN) physical Rich-Client Terminal Server Sessions 13
  14. 14. ...Energieersparnis durch Thin Clients (Beispielrechnung) Sun Ray 2   Thin Client handelsübliche Workstation Verbrauch pro Stunde 8 Watt ca. 140 Watt Verbrauch pro Jahr 20 KWh 356 KWh (254 Arbeitstage, 10 Std. pro Tag) 128 Arbeitsplätze 2.601 KWh 45.517 KWh Verbrauch pro Jahr, 2 Sun Ray Server (SF x4100) (365 Arbeitstage, 24 Std. pro Tag) 7.884 KWh 0 KWh Verbrauch gesamt 10.485 KWh 45.517 KWh Einsparung an Energie > 35.000 KWh / Anno 14
  15. 15. ...gemessener Energieverbrauch Stadt Bad Soden h uc ra rb ve gie er r En de ib en b le Ver ch no … 15
  16. 16. ...Hardware, die eingesetzt wurde 16
  17. 17. ...das Speichernetzwerk 17
  18. 18. Auszeichnung der Deutschen Umwelthilfe “EcoIT Projekt des Monats” 18
  19. 19. Zusammenfassung Die Stadt Bad Soden hat heute Zentrale Datenhaltung mit Backup Flexiblere Desktop-Systeme Weniger Server zu verwalten Die IT Infrastruktur ausfallsicher auf zwei zentrale Rechenzentren verteilt ...und 61% weniger Energieverbrauch! 19
  20. 20. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. dirk.franz@ccf.de rolf.kersten@sun.com 20

×