Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Elektro

300 views

Published on

Wenn man zu viel verlangt, steht man am Ende meistens mit leeren Händen da und haben dies dann auch erleben müssen.

Published in: Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Elektro

  1. 1. Nicht mehr aufstehen mussen Wenn man zu viel verlangt, steht man am Ende meistens mit leeren Händen da und haben dies dann auch erleben müssen. Wir haben ein Haus gekauft und mein Mann wollte etwas mit der Beleuchtung Neckertalspielen. Er wollte die Stärke des Lichtes ändern können, ohne jedes Mal aufzustehen, um es sich gemütlich zu machen, wenn er ein Buch lesen oder ein Film ansehen wollte. An sich ist es keine schlechte Idee gewesen, wobei er aber lieber einen Elektro Neckertal Fachmann engergiert hätte. Da er nicht der Hellste in diesem Gebiet war, ging natürlich auch so einiges kaputt, wie ich dann am nächsten Morgen festgestellt habe. Wir standen ganz normal auf und habe bemerken können, dass irgendwie einpaar Haushaltsgeräte Neckertal nicht mehr funktionierten. Dann habe ich meinem Mann bescheid gegeben, welcher nicht wusste, was im Gange war. Er hatte nicht einmal bemerkt, was er angerichtet hatte, weil er diese ja so oder so nie benutzte. Dann erzählte er mir von seinem missglückten Versuch und bin schon etwas laut geworden. Ihm hätte ja auch etwas zustossen können und verlangte, dass er einen Fachmann engergierte. Dann fühlte er sich angegriffen und meinte, dass ich mit seiner Männlichkeit spielte, was aber nichts damit zu tun gehabt hatte. Seine Männlichkeit kann er mir ja irgendwo anders beweisen und nicht in dem er meine
  2. 2. Haushaltsgeräte Neckertal kaputt machte oder gar in die Luft sprengte. Dann beruhigte er sich auch wieder und meinte, dass er sich heute noch um einen Fachmann bemühen wird, weil wir zur Arbeit mussten. Er hielt sein Wort auch, wie ich festgestellt hatte, als ich wieder nach Hause kam. Er hatte die Arbeit etwas früher verlassen und unterhielt sich mit dem Fachmann über die Beleuchtung Neckertal. Die zwei hatten sich gut verstanden und schienen sehr gut klar zu kommen, wie ich bemerken konnte und hätte ihnen auch gerne ein Kaffee zubereitet, wenn mein Mann sich nicht unter Beweis stellen gewollt hätte. Dann wurde ich auch vom Fachmann aufgeklärt, welcher meinte, dass es keine grossen Schäden waren und er sich an diesem Tag um die Elektro Neckertal Installationen kümmern würde. Die Aufklärung ist dann doch beruhigend gewesen und habe den beiden auch ihren Freiraum gelassen. Unsere Lichter sind auch im Eimer gewesen, nur dass es uns noch nicht aufgefallen war. Am nächsten Tag kamen auch endlich meine Haushaltsgeräte Neckertal an der Reihe und habe wieder kochen und sauber machen können. Mein Mann konnte so einiges vom
  3. 3. Fachmann lernen und hoffte nur, dass er sich beim nächsten Mal wieder an ihm wenden wird, um nicht selber Hand anzulegen. Als unsere Elektro Niklaus Installationen wieder funktionierten bin ich ehrlich erleichtert und beruhigt gewesen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie wir den Abend anders durchstanden hätten. Mit einem Fachmann fühlt man sich auch sicherer, wobei er auch eine schnelle und saubere Arbeit verrichtete. Dann bekam mein Mann auch endlich die gewünschte Beleuchtung Neckertal und haben uns vom Fachmann verabschieden können. Den Abend haben wir uns dann gemütlich gemacht und unsere Lichter ausprobiert, was so wirklich angenehmer war, weil man nicht zum Lichtschalter hingehen musste.

×