Bloggst Du schon oder schreibst Du noch das Internet voll?

3,592 views

Published on

Die Slides zur Session von Kai Thrun. Gehalten auf dem Barcamp Braunschweig 2011.

Hinweis zum U-Boot Rennen: Eine schlechte Überschrift färbt auf den eigentlichen Inhalt ab.

Hinweis zum Timing: Das Bild mit dem Laternenpfahl ist bei 50mp/h entstanden.

Published in: Self Improvement

Bloggst Du schon oder schreibst Du noch das Internet voll?

  1. 1. Bloggst Du schon oder schreibstdu noch das Internet voll?@KaiThrun - KaiThrun.de
  2. 2. WEICHEEIGENSCHAFTEN
  3. 3. GEISTESHALTUNG
  4. 4. #fail Fehler machen
  5. 5. SCHREIBEN
  6. 6. NEUGIERIG?
  7. 7. AUSDAUER
  8. 8. Der Anfang beginnt hinten
  9. 9. KRITIKFÄHIG?
  10. 10. KRITIKFÄHIG?
  11. 11. ber dein nd g ut, a aus Tex te si ht m iesDe ine sieh t ec KRITIKFÄHIG? Lay out
  12. 12. GELD KANN INDIREKT KOMMEN
  13. 13. PRÄSENTIEREN
  14. 14. SCHREIBEN
  15. 15. SCHLAG - ZEILE
  16. 16. U-BOOT RENNENtotal spannend anzusehen
  17. 17. SCHLAG - ZEILE
  18. 18. Überschrift zum Schluß SCHLAG - ZEILE
  19. 19. Überschrift zum Schluß kurz und knackig SCHLAG - ZEILE
  20. 20. Überschrift zum Schluß kurz und knackigjemanden um Rat fragen SCHLAG - ZEILE
  21. 21. Überschrift zum Schluß kurz und knackigjemanden um Rat fragen Worum geht es? SCHLAG - ZEILE
  22. 22. SCHLAG - ZEILE
  23. 23. Social Media: Aufwachen Deutschland SCHLAG - ZEILE
  24. 24. Social Media: Aufwachen DeutschlandSocial Media in Deutschland: Keine rosigen Aussichten SCHLAG - ZEILE
  25. 25. Social Media: Aufwachen DeutschlandSocial Media in Deutschland: Keine rosigen Aussichten Willkommen in der dritten (Internet)Welt - Willkommen in Deutschland SCHLAG - ZEILE
  26. 26. Social Media: Aufwachen DeutschlandSocial Media in Deutschland: Keine rosigen Aussichten Willkommen in der dritten (Internet)Welt - Willkommen in Deutschland SCHLAG - ZEILE
  27. 27. Social Media: Aufwachen DeutschlandSocial Media in Deutschland: Keine rosigen Aussichten Willkommen in der dritten (Internet)Welt - Willkommen in Deutschland SCHLAG - ZEILE
  28. 28. Social Media: Aufwachen DeutschlandSocial Media in Deutschland: Keine rosigen Aussichten Willkommen in der dritten (Internet)Welt - Willkommen in Deutschland SCHLAG - ZEILE
  29. 29. Social Media: Aufwachen DeutschlandSocial Media in Deutschland: Keine rosigen Aussichten Willkommen in der dritten (Internet)Welt - Willkommen in Deutschland Social Media muss raus aus der Komfortzone SCHLAG - ZEILE
  30. 30. TEXTELEMENT
  31. 31. TEXTGLIEDERUNG
  32. 32. Zwischenüberschriften TEXTGLIEDERUNG
  33. 33. Zwischenüberschriften kein endlos Papier TEXTGLIEDERUNG
  34. 34. Zwischenüberschriften kein endlos Papier Wörter fetten TEXTGLIEDERUNG
  35. 35. Zwischenüberschriften kein endlos Papier Wörter fettenORIENTIERUNGSHILFEN SCHAFFEN TEXTGLIEDERUNG
  36. 36. EinführungWorum geht es?Was soll das hier? TEXTGLIEDERUNG
  37. 37. EinführungWorum geht es?Was soll das hier?HauptteilThese, Fakten,Aussage TEXTGLIEDERUNG
  38. 38. EinführungWorum geht es?Was soll das hier?HauptteilThese, Fakten,AussageAbschlußZiele, Erlerntes,Resümee TEXTGLIEDERUNG
  39. 39. Einführung das Wichtigste zuerstWorum geht es?Was soll das hier?HauptteilThese, Fakten,AussageAbschlußZiele, Erlerntes,Resümee TEXTGLIEDERUNG
  40. 40. Einführung das Wichtigste zuerst 300-500 WörterWorum geht es?Was soll das hier?HauptteilThese, Fakten,AussageAbschlußZiele, Erlerntes,Resümee TEXTGLIEDERUNG
  41. 41. Einführung das Wichtigste zuerst 300-500 WörterWorum geht es? < 1000 WörterWas soll das hier?HauptteilThese, Fakten,AussageAbschlußZiele, Erlerntes,Resümee TEXTGLIEDERUNG
  42. 42. O F REinführung A E das Wichtigste zuerst 300-500 WörterWorum geht es? < 1000 Wörter WWas soll das hier?B E .Hauptteil D RThese, Fakten, ;Aussage T LAbschlußZiele, Erlerntes,Resümee TEXTGLIEDERUNG
  43. 43. VERLINKUNGEN
  44. 44. via Quelle =Ich verlinke dich, weil es zum guten Ton gehört VERLINKUNGEN
  45. 45. via Quelle =Ich verlinke dich, weil es zum guten Ton gehört Ich habe bei / in / auf XXXXX gelesen, dass Thema.... = Cool! Danke, dass du mich erwähnst! VERLINKUNGEN
  46. 46. GASTARTIKEL
  47. 47. KEIN MIST ABLADEN
  48. 48. KOMMENTARE SIND KALTAKQUISE
  49. 49. um die 1000 Kommentare im Jahr PRÄSENZ ZEIGEN
  50. 50. um die 1000 Kommentare im Jahr= 1000x Kaltakquise für den Blog PRÄSENZ ZEIGEN
  51. 51. Die ersten 3 Kommentare KOMMENTARE SIND KALTAKQUISE
  52. 52. Die ersten 3 Kommentare KOMMENTARE SIND KALTAKQUISE
  53. 53. Kritik KOMMENTAR-AMPEL
  54. 54. Kritikhoher Zeitanspruch(5+ Min)lange DenkphaseRedigieren einplanen KOMMENTAR-AMPEL
  55. 55. Kritik Kommentarhoher Zeitanspruch(5+ Min)lange DenkphaseRedigieren einplanen KOMMENTAR-AMPEL
  56. 56. Kritik Kommentarhoher Zeitanspruch normaler Zeitanspruch(5+ Min) (1-4 Min)lange Denkphase Denkphase fließendRedigieren einplanen Redigieren kein muss KOMMENTAR-AMPEL
  57. 57. Kritik Kommentar Lobhoher Zeitanspruch normaler Zeitanspruch(5+ Min) (1-4 Min)lange Denkphase Denkphase fließendRedigieren einplanen Redigieren kein muss KOMMENTAR-AMPEL
  58. 58. Kritik Kommentar Lobhoher Zeitanspruch normaler Zeitanspruch(5+ Min) (1-4 Min) normaler Zeitanspruch (1-4 Min)lange Denkphase Denkphase fließend leicht von der HandRedigieren einplanen Redigieren kein muss KOMMENTAR-AMPEL
  59. 59. Kritik Kommentar Lobhoher Zeitanspruch normaler Zeitanspruch(5+ Min) (1-4 Min) normaler Zeitanspruch (1-4 Min)lange Denkphase Denkphase fließend leicht von der HandRedigieren einplanen Redigieren kein muss Was springt für mich dabei raus? KOMMENTAR-AMPEL
  60. 60. VERNETZUNG
  61. 61. Vorträge VERNETZUNG - OFFLINE
  62. 62. Vorträge Barcamps VERNETZUNG - OFFLINE
  63. 63. Vorträge Barcamps Messen VERNETZUNG - OFFLINE
  64. 64. ZUTATEN(Plugins)
  65. 65. SEO ONPAGE
  66. 66. SEO ONPAGE
  67. 67. SEO ONPAGE
  68. 68. ADD QUICKTAG ZUTATEN (Plugins)
  69. 69. ADD QUICKTAG ZUTATEN (Plugins)
  70. 70. ADD QUICKTAG Überschrift = H1 Zwischenüberschrift = H2 Zwischenzeilen = H3 ZUTATEN (Plugins)
  71. 71. Share a draft ZUTATEN (Plugins)
  72. 72. Share a draft ENTWURF GEGENLESEN LASSEN OHNE BENUTZER ANZULEGEN ZUTATEN (Plugins)
  73. 73. Subscribe to Comments reloaded ZUTATEN (Plugins)
  74. 74. ZUTATEN(Plugins)
  75. 75. RSS Abonnenten über Google AnalyticsRSS-Feed mit Kampagnen-Variablen versehenGA -> Quellen -> Kampagnen ZUTATEN (Plugins)
  76. 76. TIPPS ZUM ABFEIERN
  77. 77. Ninjas ^^ Suche
  78. 78. verwandte Artikel
  79. 79. verwandte Artikel
  80. 80. verwandte Artikel
  81. 81. verwandte Artikel
  82. 82. TIMING
  83. 83. TIMING
  84. 84. TIMING
  85. 85. Die Arbeit endet nicht mit dem Publizieren
  86. 86. Fragen beantworten Mit den Lesern vertraut werden Fragen stellenDie Arbeit endet nicht mit dem Publizieren
  87. 87. Nachrichten beobachten
  88. 88. Themen finden
  89. 89. Foren Themen finden
  90. 90. ForenFragen Themen finden
  91. 91. ForenFragenHashtags Themen finden
  92. 92. ForenFragenHashtagsKommentare Themen finden
  93. 93. ForenFragenHashtagsKommentareAndere Blogs Themen finden
  94. 94. Themen vervollständigen
  95. 95. Mit dem Ende anfangen Themen vervollständigen
  96. 96. Mit dem Ende anfangenFragen identifizieren Themen vervollständigen
  97. 97. Mit dem Ende anfangenFragen identifizierenÜberschriften undZwischenüberschriftenschreiben Themen vervollständigen
  98. 98. Mit dem Ende anfangenFragen identifizierenÜberschriften undZwischenüberschriftenschreibenLücken füllen Themen vervollständigen
  99. 99. Mit dem Ende anfangenFragen identifizierenÜberschriften undZwischenüberschriftenschreibenLücken füllenRedigieren Themen vervollständigen
  100. 100. UNHEIL DES WISSENS
  101. 101. Es stehtvermutlichschon im Internet
  102. 102. NICHT IN DER KOMPLEXITÄT VERLIEREN
  103. 103. Foto: Jürgen TeschEs gibt immer jemanden, der mehr weiß
  104. 104. @KaiThrun - KaiThrun.de Q&A

×