Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforderungen

1,886 views

Published on

Präsentation, Ausbildneranlass der Förderstiftung polaris, Luzern, 28. Juni 2017

Published in: Education
  • DOWNLOAD THIS BOOKS INTO AVAILABLE FORMAT (Unlimited) ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... Download Full PDF EBOOK here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... Download Full EPUB Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... ACCESS WEBSITE for All Ebooks ......................................................................................................................... Download Full PDF EBOOK here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... Download EPUB Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... Download doc Ebook here { https://tinyurl.com/y6a5rkg5 } ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... .............. Browse by Genre Available eBooks ......................................................................................................................... Art, Biography, Business, Chick Lit, Children's, Christian, Classics, Comics, Contemporary, Cookbooks, Crime, Ebooks, Fantasy, Fiction, Graphic Novels, Historical Fiction, History, Horror, Humor And Comedy, Manga, Memoir, Music, Mystery, Non Fiction, Paranormal, Philosophy, Poetry, Psychology, Religion, Romance, Science, Science Fiction, Self Help, Suspense, Spirituality, Sports, Thriller, Travel, Young Adult,
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here

Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforderungen

  1. 1. 1 Digitalisierung und Berufsbildung: Trends, Erfolgsgeschichten und Herausforderungen Ausbildneranlass der Förderstiftung polaris, Luzern, 28. Juni 2017 Dr. Jochen Robes, HQ Interaktive Mediensysteme GmbH/ Weiterbildungsblog Quelle: Markus Spiske
  2. 2. 2 Der digitale Wandel: Industrie 4.0 und Arbeiten 4.0
  3. 3. 3 Perspektiven des digitalen Wandels (1)
  4. 4. 4 Perspektiven des digitalen Wandels (2)
  5. 5. 5 Perspektiven des digitalen Wandels (3) Heise, 2016; CNET, 2014
  6. 6. 6 Perspektiven des digitalen Wandels (4) Amazon
  7. 7. 7 Perspektiven des digitalen Wandels (5) ZEIT, 2017
  8. 8. 8 Perspektiven des digitalen Wandels (6)
  9. 9. 9  Beschäftigungseffekte: Wandel von Branchen und Tätigkeiten  Digitale Plattformen: Neue Märkte und Arbeitsformen  Big Data  Industrie 4.0: Interaktion von Mensch und Maschine  Zeit- und ortsflexibles Arbeiten  Unternehmensorganisation: Strukturen im Umbruch Spannungsfelder der Arbeitswelt 4.0 Weissbuch Arbeiten 4.0, 2016; Werkheft WeiterLernen, 2017
  10. 10. 10 Spannungsfelder der Arbeitswelt 4.0 Osborne, 2014 These: 47 % der Beschäftigten der USA arbeiten in Berufen, die in den nächsten 10 bis 20 Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit (> 70 %) automatisiert werden können ...
  11. 11. 11 Was bedeutet der digitale Wandel für unser Bildungssystem?
  12. 12. 12 Ein Paradigmenwechsel in der Bildung  von der Wissensvermittlung zur Kompetenzentwicklung! „Kompetenzen sind Fähigkeiten, in (zukunfts-) offenen Problem- und Entscheidungs- situationen selbstorganisiert und kreativ zu handeln.“ (Erpenbeck et al., 2017) „Das Netz ist einer der wichtigsten sozialen Räume künftiger Kompetenzentwicklung.“ (Erpenbeck/ Sauter, 2017)
  13. 13. 13 Doch welche Kompetenzen sind gefragt?  Spezialisten oder Generalisten? „... dass eine berufs- spezifische Bildung den Eintritt der Absolventen in den Arbeitsmarkt in der Tat erleichtert, mit zunehmendem Alter aber die Beschäftigungs- perspektiven verringert.“ FAZ, 2017
  14. 14. 14 Was sind überhaupt digitale Kompetenzen? 1. Bereich: Information und Data Literacy 2. Bereich: Kommunikation und Kollaboration 3. Bereich: Entwicklung von digitalen Inhalten 4. Bereich: Sicherheit 5. Bereich: Problemlösungskompetenz  Nicht nur konsumieren, sondern kommunizieren und selbst entwickeln! ein europäischer Referenzrahmen (2017)
  15. 15. 15 Was ist eigentlich digitale Bildung?  Online und Präsenz gehen in Lern- prozessen längst ineinander über!  Wir haben für jede Phase im Rahmen eines Lehr-/ Lernprozesses die Möglich- keit, ihn digital zu unterstützen.  Längst werden Online-Medien auch in Präsenzphasen aktiv genutzt.  Viele Entwicklungen aus dem Online-Lernen erweitern/ hinterfragen traditionelle Konzepte in Bildung und Weiterbildung. Wedekind, 2016
  16. 16. 16 Welche Bildungs- und Lernkultur wollen wir?  auf dem Weg zum selbstorganisierten Lernen!?adidas, 2014 Quelle: Alberto G.
  17. 17. 17 Wie verändert die Digitalisierung die Angebote der Berufsbildung?
  18. 18. 18 Trends im Online-Lernen ... aus einer MMB- Prognose zu künftigen Szenarien des digitalen Lernens: „Welche Trends werden in drei Jahren das digitale Lernen bestimmen ...?“ (MMB, 2016)
  19. 19. 19  Lange Zeit bezeichnete Blended Learning die Verbindung von Präsenztraining und Online-Kursen.  Heute steht eine breite Palette an Lernmethoden, Lernformaten und Tools zur Verfügung, aus denen Bildungsexperten zielgruppengerechte Lernangebote entwickeln können  Hintergrund: 2008 unterschied das MMB 10 unterschiedliche Formen des Online-Lernens; 2013 werden 23 Lernformen aufgeführt (Goertz 2013). Trends im Online-Lernen: Blended Goertz, 2013
  20. 20. 20 Trends im Online-Lernen: Live  Virtual Classrooms (Virtuelles Klassenzimmer, Webinare) sind schon lange auf dem Markt, haben sich aber erst in den letzten Jahren durchgesetzt.  Die Einsatzmöglichkeiten – vor allem in Blended Learning- Szenarien – zur Vor-, Nachbereitung sowie Diskussion aktueller Entwicklungen sind vielfältig. Webinar-Systeme erlauben heute vielfältige Möglichkeiten der didak- tischen Gestaltung (Formen der Interaktivität, der Gruppenarbeit, usw.). CL20, 2015
  21. 21. 21 Trends im Online-Lernen: Video  Video, so heißt es, ist das Leitmedium im Web.  Wenn es um die Vermittlung von Inhalten im Netz geht, führt heute kein Weg an kurzen Videosequenzen vorbei.  Diese Entwicklung wird wiederum gestützt durch eine große Zahl an Einsatzszenarien und Videoformaten.  Neben professionell entwickelten Videos stehen einfache, von Nutzern/ Mitarbeitern selbst entwickelte HowTo-Filme. Sucker, 2017
  22. 22. 22 Trends im Online-Lernen: Mobile  Lernende nutzen eine immer breiter werdende Palette an technischen Endgeräten.  Damit wächst das Bedürfnis, schnell und flexibel auf entsprechend aufbereitete Informationen zuzugreifen.  Hinzu kommen Möglichkeiten des situationsbezogenen Lernens: z.B. Augmented Reality, Location-based Learning.  Auch die Einbindung mobiler Endgeräte in den Unterricht ist möglich, steht jedoch erst am Anfang. Computerwoche, 2014; QR-Code Generator
  23. 23. 23 Trends im Online-Lernen: Gamifiziert  Für Serious Games, also die Verbindung von Lernen und Spielen, wird schon seit Jahren geworben.  Mit entsprechend aufbereiteten Lernangeboten wird ein attraktiveres Lernerlebnis und damit ein größerer Lernerfolg verbunden.  Gamification meint die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in einem spielfremden Kontext (Punkte, Level, Ranglisten, Status, Wettbewerbe, Badges). Profil Thomas Jenewein, SAP
  24. 24. 24 Trends im Online-Lernen: Micro  Der Trend zur Modularität, zum Lernen in kurzen Einheiten („Learning Nuggets“), die sich flexibel in den individuellen Alltag integrieren lassen, ist unübersehbar.  Kurze Videoclips, Podcasts sowie das Lernen mit mobilen Endgeräten unterstützen diese Entwicklung.  Kurze Lerneinheiten lassen sich in verschiedenen Kontexten einsetzen: zur Stärkung des Lerntransfers, zur Aktualisierung oder Wieder- holung von Lerneinheiten („Refresher“), zum zielge- richteten, schnellen Zugriff. MMB, 2017
  25. 25. 25 Trends im Online-Lernen: Social  Social Media-Plattformen und - Tools unterstützen die Kommunikation, den Austausch und die Vernetzung und damit das informelle Lernen der Teilnehmer.  Im Vordergrund stehen nicht die Informationsvermittlung, sondern die Ziele, Interessen und Erfahrungen der Lerner.  Learning Communities können einen Rahmen für entsprechende Lernprozesse bilden. Babbel
  26. 26. 26 Und in (naher) Zukunft?
  27. 27. 27 Augmented & Virtual Reality Von Augmented Reality (AR) wird gesprochen, wenn über die gerade betrachtete reale Welt mit Hilfe eines computergestützten Systems in Echtzeit zusätzliche Informationen (Videos, Bilder, Texte) geblendet werden. Haufe, 2015
  28. 28. 28 Werkheft WeiterLernen, 2017 (Fotos: Frank Schinski)
  29. 29. 29 Werkheft WeiterLernen, 2017 (Fotos: Frank Schinski)
  30. 30. 30 Werkheft WeiterLernen, 2017 (Fotos: Frank Schinski)
  31. 31. 31 KI & Robotics ARD-alpha/ Campus Magazin, 2017
  32. 32. 32 Neue Bildungsanbieter Udemy
  33. 33. 33 Abschließend
  34. 34. 34 Ein offener Online-Kurs mit/ von Unternehmen im Netz Corporate Learning Community, 2017
  35. 35. 35 Learnings 1 – x: Ausprobieren!
  36. 36. 36 Digitalisierung & Berufsbildung: kein Ende in Sicht! Zusammenfassung:  An der Auseinandersetzung mit der Digitalisierung führt auch in der Weiter- und Berufsbildung kein Weg vorbei.  Digitalisierung in der Berufsbildung bedeutet mehr als E-Learning.  Die Digitalisierung in der Berufsbildung bringt Veränderungen auf allen Handlungsfeldern mit sich:  Welche Vision von Lernen haben wir?  Besitzen Mitarbeiter, Führungskräfte, Bildungsexperten und Trainer die entsprechenden Kompetenzen?  Wie sehen zukünftige Bildungsangebote aus, die von den neuen Möglichkeiten profitieren?  Welche Lerninfrastruktur, welche Prozesse und Ressourcen braucht es, um die zukünftigen Angebote umzusetzen?
  37. 37. 37 Herzlichen Dank! Kontakt: Dr. Jochen Robes HQ Interaktive Mediensysteme GmbH, Äppelallee 27, 65203 Wiesbaden +49 173 – 308 29 25, jr@hq.de Weiterbildungsblog: www.weiterbildungsblog.de info@weiterbildungsblog.de LinkedIn: http://de.linkedin.com/in/jrobes Xing: https://www.xing.com/profile/Jochen_Robes Slideshare: http://www.slideshare.net/jrobes Twitter: http://twitter.com/jrobes

×