Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

PH Wien Workshop1 Slidehare

662 views

Published on

Published in: Education, Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

PH Wien Workshop1 Slidehare

  1. 1. <ul><li>Workshop 1 </li></ul><ul><li>9.10.-10.10.2009 </li></ul><ul><li>Mag. phil. Eva Horvatic </li></ul><ul><li>[email_address] </li></ul><ul><li>Mag. phil. Sigrid Jones, MA </li></ul><ul><li>[email_address] </li></ul>Media Literacy & Wissens- und Bildungsmanagement mit ICT
  2. 2. Übersicht – Workshop 1 <ul><li>Freitag </li></ul><ul><li>Organisatorisches </li></ul><ul><li>Kursüberblick </li></ul><ul><li>Prüfungsmodalitäten </li></ul><ul><li>Termine </li></ul><ul><li>Pause </li></ul><ul><li>Einführung in die Schlüsselbegriffe der Media Literacy an einem Fallbeispiel (Bank Austria - Werbung auf YouTube) </li></ul><ul><li>Samstag </li></ul><ul><li>Schlüsselbegriffe der Media Literacy – Fallbeispiele </li></ul><ul><li>Textarbeit: Uwe Wirth (1997) Literatur im Internet </li></ul><ul><li>Mittagspause 12.45 - 13.15 </li></ul><ul><li>Fortsetzung Textarbeit: Uwe Wirth (1997) Literatur im Internet </li></ul><ul><li>Praxisteil: Web 2.0 Technologie: WordPress </li></ul>
  3. 3. Lernziele <ul><li>Einblick in die Grundkonzepte der Media Literacy </li></ul><ul><li>Kritische Auseinandersetzung mit Fragestellungen medienpädagogischer Ansätze </li></ul><ul><li>Einsatz von Web 2.0 Technologien für didaktische Zwecke </li></ul><ul><li>Einblick in die Bedeutung von Web 2.0 in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen </li></ul><ul><li>Auseinandersetzung mit der eigenen Medienbiographie </li></ul>
  4. 4. Aufbau des Kurses/der Präsenztermine <ul><li>Einführung in die Schlüsselkonzepte der Media Literacy an Hand von Fallbeispielen </li></ul><ul><li>Kritische Auseinandersetzung mit medientheoretischen Texten </li></ul><ul><li>Praktische Anwendung von Web 2.0 Technologien </li></ul>
  5. 5. Prüfungsmodalitäten <ul><li>Aktive Teilnahme - Online </li></ul><ul><li>Einrichten und Führen eines Weblogs zur eigenen Medienbiographie als Kind und Jugendliche/r (mind. 10 Postings) </li></ul><ul><li>Kommentare auf dem Kursblog und den Weblogs der Kollegen/innen (mind. 10 Postings) </li></ul><ul><li>termingerechte Einreichung der Online-Aufgaben (Minimum 80%) </li></ul>
  6. 6. Prüfungsmodalitäten <ul><li>Aktive Teilnahme - Präsenztermine </li></ul><ul><li>Vorbereitung der Literatur für die Präsenztermine </li></ul><ul><li>Anwesenheit und Partizipation bei den Präsenzterminen (Minimum 80%) </li></ul>
  7. 7. Prüfungsmodalitäten <ul><li>Abschlussarbeit </li></ul><ul><li>Beitrag zum Symposium ‚ Media Literacy und YouTube‘ </li></ul><ul><li>Verfassen eines Abstracts (max. 500 Wörter, Abgabe bis spätestens 10. Jänner 2010) </li></ul><ul><li>Präsentation des Beitrages auf Symposium </li></ul><ul><li>(am 22. bzw. 23. Jänner 2010) </li></ul>
  8. 9. MEDIA LITERACY
  9. 10. Ziel der Media Literacy <ul><li>Analytisch-kritisches Verständnis über Medien, deren Wirkung und Funktion in unserer Gesellschaft </li></ul><ul><li>Kreative und praktische Medienkompetenzen </li></ul><ul><li>Fähigkeit zur Reflexion über Erfahrungen mit Medien und eigene Produktionsprozesse </li></ul>
  10. 11. Media Literacy <ul><li>Analog zu Lesen/Schreiben </li></ul><ul><li>Einbeziehung der Lebenswelt und der Medienerfahrungen von Kindern </li></ul><ul><li>Lernen ÜBER Medien </li></ul><ul><li>Nachdenken ÜBER Medien </li></ul><ul><li>Reflektieren ÜBER Medienerfahrungen </li></ul><ul><li>Vermittlung einer Metasprache </li></ul><ul><li>Anwendung von Medien </li></ul>
  11. 12. Schlüsselfragen der Media Literacy <ul><li>Produzent: Vom wem wird der Text hergestellt und warum? </li></ul><ul><li>Publikum: Für wen ist der Text gemacht? Wie wird er aufgenommen? </li></ul><ul><li>Darstellung: Wie wird die Welt dargestellt? Welches Bild der Wirklichkeit wird geschaffen? </li></ul><ul><li>Sprache/Gestaltung: Wie ist der Text gemacht? </li></ul><ul><li>Genre: Welcher Textart, Textgattung gehört er an? </li></ul>
  12. 13. Schlüsselbegriffe der Media Literacy <ul><li>Institution/Produzent: Hersteller, Vertrieb, Autoren, Gestalter </li></ul><ul><li>Publikum/Rezipient: Markt, Nutzer, Konsument, Prosumer </li></ul><ul><li>Darstellung/Inszenierung: Darstellung, Realismus, Stereotypen </li></ul><ul><li>Sprache/Gestaltung: „Grammatik“, Bildsprache, Semiotik, Erzählstrukturen </li></ul><ul><li>Genre: Kategorien, Codes, Konventione </li></ul>
  13. 14. Kreislauf der Kultur
  14. 21. Lesen Schreiben <ul><li>analytisch </li></ul><ul><ul><li>verstehen entschlüsseln erkennen </li></ul></ul>kritisch hinterfragen Wahrheit/ Fiktion unterscheiden <ul><li>praktisch </li></ul><ul><ul><li>technisch funktional operativ </li></ul></ul>kreativ gestalten anwenden transformieren
  15. 22. <ul><li>analytisch </li></ul><ul><li>Verstehen, Lesen, kulturelle Ebene </li></ul><ul><li>Bedeutung entschlüsseln, Sinn erfassen </li></ul><ul><li>Form, Struktur, Details erkennen und benennen </li></ul><ul><li>Funktion und Absicht verstehen </li></ul><ul><li>Vorwissen einsetzen </li></ul>
  16. 23. <ul><li>kritisch/reflexiv </li></ul><ul><li>Inhalte hinterfragen </li></ul><ul><li>Wahrheitsgehalt hinterfragen </li></ul><ul><li>Realität und Fiktion unterscheiden </li></ul><ul><li>Kontext verstehen </li></ul><ul><li>Reflexion über Erfahrungen mit Medien und über eigene Produktionen </li></ul>
  17. 24. <ul><li>praktisch </li></ul><ul><li>technisch, funktional, operativ </li></ul><ul><li>Geräte (Kamera, DVD Spieler, Computer, Fernbedienung usw. bedienen </li></ul><ul><li>Icons erkennen </li></ul><ul><li>Software auswählen und nutzen </li></ul><ul><li>Internet Browser öffnen </li></ul><ul><li>Geräteverbindung nutzen (z.B. Drucker) </li></ul>
  18. 25. APKP Modell <ul><li>kreativ </li></ul><ul><li>Kommunikation </li></ul><ul><li>Transfer, Transformation </li></ul><ul><li>Medientexte gestalten </li></ul><ul><li>Medientexte für eigene Zwecke schaffen </li></ul><ul><li>Wissen und Fertigkeiten anwenden </li></ul><ul><li>eigene Verbindungen knüpfen </li></ul>
  19. 26. <ul><li>reflexiv </li></ul><ul><li>Nachdenken und Sprechen über Erfahrungen mit Medien </li></ul><ul><li>Nachdenken und Sprechen über eigene Produktion </li></ul>
  20. 28. Fallbeispiele
  21. 29. <ul><li>DANKE! </li></ul>

×