ÜberblickCrowdfundingWer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?Jörg Eisfeld-ReschkeBerlin, 15. April 2011
Crowdsourcing ist die Allokation von...   1.           2.           3.    Wissen     Fähigkeiten        Kapital
Alles oder nichts      TransparenzDie zwei Crowdfunding-Prinzipien
Projektstatus      GegenleistungRahmenbedingungen für Crowdfunding
Die Beziehung zwischen den Akteuren      Finanzierer      Multiplikatoren
20112010200920061885   Freiheitsstatue
2010                47.800       2007       15.7002004 11
Crowdfunding in Deutschland         ...noch ein kleines Pflänzchen
Erste Crowdfunding-Studie   Zwischenergebnisse & Tendenzen
57     57 abgeschlossene Projekte     (Inkubato mySherpas, pling, startnext, VisionBakery)
5753%          53% erfolgreich finanziert      (Inkubato mySherpas, pling, startnext, VisionBakery)
2552%      Erste Befragung der Projekte                 44% Antwortquote
8.000,00 €25      max. Zielsumme52%        92,88 €         min. Zielsumme
8.082,00 €25     max. Erfolgssumme52%          94,41 €       min. Erfolgssumme
Klappt gut:Prämien            Schwierig:         Zahlungswege
Sind Crowdfunder Wiederholungstäter?96%
Bei Rückfragen und AnregungenTwitter    @joergeisfeld           @ikosomFacebook   www.facebook.com/ikosomEmail      eisfel...
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?

3,281 views

Published on

Die Präsentation zur Keynote von Jörg Eisfeld-Reschke (ikosom - Institut für Kommunikation in sozialen Medien) anläßlich der Keynote zur co:funding am 15. April 2011, der Subkonferenz zur re:publica.

Published in: Education
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
3,281
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
580
Actions
Shares
0
Downloads
49
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Überblick Crowdfunding - Wer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?

  1. 1. ÜberblickCrowdfundingWer investiert warum, wie viel und in welche Projekte?Jörg Eisfeld-ReschkeBerlin, 15. April 2011
  2. 2. Crowdsourcing ist die Allokation von... 1. 2. 3. Wissen Fähigkeiten Kapital
  3. 3. Alles oder nichts TransparenzDie zwei Crowdfunding-Prinzipien
  4. 4. Projektstatus GegenleistungRahmenbedingungen für Crowdfunding
  5. 5. Die Beziehung zwischen den Akteuren Finanzierer Multiplikatoren
  6. 6. 20112010200920061885 Freiheitsstatue
  7. 7. 2010 47.800 2007 15.7002004 11
  8. 8. Crowdfunding in Deutschland ...noch ein kleines Pflänzchen
  9. 9. Erste Crowdfunding-Studie Zwischenergebnisse & Tendenzen
  10. 10. 57 57 abgeschlossene Projekte (Inkubato mySherpas, pling, startnext, VisionBakery)
  11. 11. 5753% 53% erfolgreich finanziert (Inkubato mySherpas, pling, startnext, VisionBakery)
  12. 12. 2552% Erste Befragung der Projekte 44% Antwortquote
  13. 13. 8.000,00 €25 max. Zielsumme52% 92,88 € min. Zielsumme
  14. 14. 8.082,00 €25 max. Erfolgssumme52% 94,41 € min. Erfolgssumme
  15. 15. Klappt gut:Prämien Schwierig: Zahlungswege
  16. 16. Sind Crowdfunder Wiederholungstäter?96%
  17. 17. Bei Rückfragen und AnregungenTwitter @joergeisfeld @ikosomFacebook www.facebook.com/ikosomEmail eisfeld-reschke@ikosom.de

×