Evaluierung der Open Government Data Umsetzung der Stadt Wien - Auszug

676 views

Published on

Evaluierung der Open Government Data Umsetzung der Stadt Wien - Auszug

Published in: Education
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
676
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Evaluierung der Open Government Data Umsetzung der Stadt Wien - Auszug

  1. 1. Tue gutes und …Open Government Data Umsetzung der Stadt WienJohann HöchtlDonau-Universität KremsZentrum für E-GovernanceADV E-Government Konferenz 201311. 6. 2013, Linz
  2. 2. EVALUIERE!
  3. 3. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Julni | 2013 | Seite 3www.donau-uni.ac.atBasisstatistische Daten• Studienzeitraum Juni – Oktober 2012• Zwei Drittel der BefragungsteilnehmerInnen jünger als 41 Jahre– In Altersgruppe 21–30: 40 % der Befragten• 80% der TeilnehmerInnen der Online-Befragung (externeZielgruppen) männlich• Ein Drittel der TeilnehmerInnen der internen Befragung EDV-AnsprechpartnerInnen oder IKT-ReferentInnen• 137 Datensätze auf data.wien.gv.at veröffentlicht (Stand: September 2012)• 38 darauf basierte Anwendungen (Stand: September 2012)
  4. 4. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Julni | 2013 | Seite 4www.donau-uni.ac.atZielgruppen• Dienststellen der Stadt Wien• BürgerInnen• Wirtschaft• ApplikationsentwicklerInnen• Wissenschaft und Forschung• Open Data JournalistInnen• Querliegende Aspekte– Gender– Öffentlicher Mehrwert
  5. 5. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Julni | 2013 | Seite 5www.donau-uni.ac.atKernergebnisse der StudieEvaluation Strategieumsetzung – Stärken• Virtualisierung der Zusammenarbeit durch OGDKompetenzzentrum, dadurch anlassbezogen kompetenteAnsprechpartnerInnen• Strategische Priorisierung der Maßnahmen undfrühzeitiges Monitoring der Nutzungszahlen• Einbindug der Öffentlichkeit durch OGD Plattform-Treffen• Hohe Bereitschaft der Dienststellen für mehr OGD Daten inBereichen mit vernetzten Informationsmanagementwerkzeugen(GIS)• Klare Aufbauorganisation und definierte Zuständigkeiten des OGDKompetenzzentrum
  6. 6. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Julni | 2013 | Seite 6www.donau-uni.ac.atKernergebnisse der StudieEvaluation Strategieumsetzung - Schwächen• OGD-Umsetzung ist isolierte Maßnahme• unzureichende Automatisierung der Dateneinlieferungsprozesse• Trennung von Daten und Metadaten• Mangel an zielgruppenspezifischer Kommunikation/PR• Fehlende Möglichkeit zur direkten Einmeldung von Fehlern,Verbesserungsmöglichkeiten und allgemeines Feedback• Fehlendes Wissen in den Abteilungen über Prinzipien zu OGD• Fehlende Kenntnisse zur beruflichen Nutzung von Sozialen Medien
  7. 7. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Julni | 2013 | Seite 7www.donau-uni.ac.atKernergebnisse: Nutzen• Wirtschaft: OGD ist zusätzliche Ressource, die Anlassfall bezogenevaluiert wird• Wissenschaft und Forschung: Gesicherte Datenquellen fürstatistische Auswertungen und Visualisierungen• JournalistInnen: Potential für „Enthüllungen“• ApplikationsentwicklerInnen: Interesse an technischerHerausforderung– Im Schnitt 68,6 Stunden Aufwand für Erstellung– Anzunehmende 302.000 Euro Wertzuwachs für Wien *• 68,6 Stunden x 55 Anwendungen x 80 € EntwicklerInnenstunde = € 301.840(Stand Dezember 2012)Der Wertzuwachs ist nicht dem Wert gleichzusetzen, da bei Ausschreibungen Mehrfachentwicklungen nicht gefördertwürden und Nutzen durch Nutzung belegt werden muss. Im Gegenzug würden Pflichtenhefterstellung, QA undAbnahmetest zusätzlichen Aufwand verursachen.
  8. 8. Donau-Universität Krems. Die Universität für Weiterbildung. Julni | 2013 | Seite 8www.donau-uni.ac.atWirtschaft• Wunsch: mehr Verkehrsdaten, Wetterdaten, Sensordaten undEchtzeitdaten sowie Daten zu Arbeitsmarkt und Demografie• Kritik: Durchgängige Nutzung von OGD Wien nicht möglich, dabestehende Daten keine ausreichende Abdeckung vonAnwendungsfällen bieten• Einbindung von Kammern, Interessensvertretungen, Universitätenund Bildungseinrichtungen für mehr vernetzungsfähige Daten• Schaffung gesetzlicher Standards und Normen derDatenbereitstellung
  9. 9. www.donau-uni.ac.atTechnisch-operativeHandlungsempfehlungen (Auszug)
  10. 10. AbteilungsübergreifendesInformationsmanagementInternes Datenportal + DatenbusDatenbus = generisches RepositoryDaten in beliebiger Struktur + Rechte
  11. 11. ZielgruppenspezifischeÖffentlichkeitsarbeitDienststellen fühlen sich für Kommunikation nicht zuständig –geringe Nutzung von Social Media & Networks.  Kombiniertezentrale koordiniert aber dezentral durchgeführtezielgrupenorientierte Kommunikationsmaßnahmen
  12. 12. www.donau-uni.ac.atPolitische Handlungsempfehlungen(Auszug)
  13. 13. OGD-Portal Open Government PlattformBeteiligungsprojekte & Kooperationsprojekte mit OpenGovernment Data Aktivitäten verknüpfen:• Einbringen von Ideen, Meinungen & Positionen,• teilen von Ressourcen (Daten) & Kapazität (Hackathons),• gemeinsames verteiltes dezentrales umsetzen.
  14. 14. OGD-Förderprogrammenach Seedfunding-ModellenEntwicklerInnen verfolgen vielfach kein originäres Interesse anKommerzialisierung • neue Förder Modelle identifizieren, um experimentelle,technikzentristische Projektideen auf wirtschaftliche Belastbarkeit zuprüfen deren wirtschaftlichen Vermarktung unterstützen• Mix aus öffentlicher und privater Finanzierung von OGD-Projekten
  15. 15. OGD Aus- undWeiterbildungsprogrammeAllgemein: Stärkung von Internetrecherche, Statistik und Informatik inden Lehrplänen und Curricula von Schulen und Hochschulen.Gezielte interne & externe Maßnahmen: Workshops & Schulungen
  16. 16. http://www.slideshare.net/jhoechtl/https://www.facebook.com/myprivate42http://at.linkedin.com/in/johannhoechtl/

×