Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

From bicks and mortar to bricks and clicks - impact of digitization on physical retal

73 views

Published on

Presentation from Finc3 Summer School in August 2018
by Jan Bechler

Published in: Marketing
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

From bicks and mortar to bricks and clicks - impact of digitization on physical retal

  1. 1. JAN BECHLER Der Einfluss von Digitalisierung auf stationären Handel und Logistik 
 BRICKS & MORTAR
 BRICKS & CLICKS
  2. 2. 2 Internet 2020.
  3. 3. 3 eCommerce 2005 - 2018
  4. 4. 4 eCommerce Spending pro Kopf 2017
  5. 5. 5 Dominanz der Plattformen
  6. 6. 6 Dominanz der Plattformen
  7. 7. 7 Digitalen Angreifer nehmen etablierten Playern die Kundenbeziehung weg
  8. 8. 8 Gatekeeper-Rolle treibt Unternehmensbewertung
  9. 9. 9 …Dies ist eine Vorlage für die mittlere Folie in diesem Stil. Klicken Sie hier, um sie mit Text zu befüllen… GAFA mit enormen Innovationsbudgets….
  10. 10. …sowie massiven M&A-Aktivitäten
  11. 11. 11 eCommerce Spending pro Kopf 2017
  12. 12. 12 Was bedeutet Digitalisierung für den Offline-Handel und Logistik?
  13. 13. 13 Was die meisten Menschen denken:
  14. 14. 14 Was tatsächlich passiert….
  15. 15. 15 Und jetzt?
  16. 16. 16 Retail Apokalypse? Nein!
  17. 17. 17 Fortune
 500 1955
 vs
 2015 88% 439 Eine Zahl, die Hoffnung macht? existieren nicht mehr
  18. 18. 18 …wird aber durch Digitalisierung deutlich beschleunigt. Branchenwandel ist kein neues Phänomen…. ZWISCHEN- FAZIT
  19. 19. 19 Die Handelswelt muss (und wird) sich massiv erneuern 3 Prognosen: 1. Digitalisierung ist nicht das Ende des
 stationären Handels.
 2. Digitalisierung wird dazu führen, dass wir in den 
 nächsten Jahren eine massive Veränderung der Handelswelt sehen werden, 
 die die gesamten Veränderungen der letzten 50 Jahre deutlich übersteigt. 3. Nicht alle etablierten Player werden diese Veränderungen überleben, 
 gleichzeitig entsteht Raum für neue Geschäftsmodelle und Anbieter.
  20. 20. 20 „A digital wave is underway that could bring a cumulative US$ 2,95 trillion in value by 2025 for the retail industry“ Quelle: Accenture
  21. 21. 21 Online goes local: die Anzahl der „digital players“ mit eigenen Läden wird deutlich ansteigen 5 Thesen zur Entwicklung von Handel und Logistik 1
  22. 22. 22 Beispiel: Bonobos Guideshops Der Online Händler Bonobos unterhält mittlerweile über 20 so genannte „Guideshops“, in denen Kunden gar keine Ware einkaufen können. Stattdessen können Sie Termine vereinbaren für Anproben, um dann die Ware nach hause geliefert zu bekommen“.
  23. 23. 23 Amazon eröffnet eigene Buchläden. Aber anders als jede Buchhandlung zuvor Online Buchhändler Amazon eröffnet stationäre Läden. Der Unterschied: das Sortiment umfasst nur 5.000 Titel. Und zwar die, die besonders gute Bewertungen bekommen haben – und zwar genau von den Menschen, die in der Gegend rund um den Laden leben. Amazon weiß dank der gezielten Auswertung der Onlinebestellungen seiner Kunden, was die Menschen gerne lesen – und vor allem: kaufen. Nächster Schritt: Künstliche Intelligenz wird vorhersagen, welche Bücher an einem bestimmten Tag von welchem Kunden gekauft werden. 
 Das selbe Prinzip wird auch auf andere Produktkategorien übertragen werden.
  24. 24. 24 Aus dem Netz in die City: die digitalen Player erobern die Innenstädte
  25. 25. 25 Aus dem Netz in die City: die digitalen Player erobern die Innenstädte CAC VS.MIETE UND STORE- KOSTEN ONLINEMARKETINGAUSSKALIERT BRANDING
  26. 26. 26 Online goes local: die Anzahl der „digital players“ mit eigenen Läden wird deutlich ansteigen 5 Thesen zur Entwicklung von Handel und Logistik 1 Wir werden eine starke Veränderung des POS erleben2
  27. 27. 27 „We actually do not call them stores anymore - we call them town squares, where aisles will be avenues and (…) flagship stores will become gathering Quelle: Apple Executive
  28. 28. 28 It’s a reaction to the fact that buying is now something that can be done anywhere, and that reaction can be detected in a linguistic shift“ „Retailers are, very consciously, promoting in-store experiences. Quelle: The Atlantic
  29. 29. 29 Konzerte 
 & 
 Events Gastronomie- Events Marketing- Kampagnen Arbeits- und Wohn-Räume Seminare und Fortbildungen Einkaufszentren werden zu 
 Lifestyle-Locations
  30. 30. 30 Beispiel: Nike Flagshipstore New York Anfang 2019 eröffnet Nike seinen Flagship Store in 
 New York mit: - Sneaker Bar mit Stilberatung - Style-Events - Sport Competitions und Vorträge - „Speed lockers“ für schnelle Abholung und Retouren - Hyperlive: neues, lokales Sortiment
  31. 31. 31 Beispiel: Mercedes me store Mercedes setzt auf das Autohaus 2.0 mit
 - Restaurant / Poke Bowl Bar - Konzerten - Schulungen - Lesungen - Vorträgen
 Ausstellungen
  32. 32. 32 Lounge? Möbelabteilung? Oder….?
  33. 33. 33
  34. 34. 5 Thesen zur Entwicklung von Handel und Logistik Wir werden eine starke Veränderung des POS erleben2 AdTech goes retail: Mechanismen des digital commerce halten auch im physischen Handel Einzug 3 Online goes local: die Anzahl der „digital players“ mit eigenen Läden wird deutlich ansteigen 1
  35. 35. 35 Ladengeschäfte erkennen User an ihren Smartphone IDs sowie durch Gesichtserkennung. 
 Auf dieser Basis werden Nutzer künftig personalisierte Werbung erhalten, basierend auf: - Soziodemographie - Einkaufsverhalten - Suchverhalten online Neue Technologien erlauben personalisierte Werbung und Bedarfsweckung am POS
  36. 36. 36 Neue Technologien erlauben bessere Verständnis über Kunden, Stimmungen und Interessen
  37. 37. 37 Heatmaps erobern den Supermarkt und helfen dabei, die Store-Ausstattung zu optimieren
  38. 38. 38 LBS im Supermarkt eröffnen neue Anwendungsfälle für Personalisierung So genannte Beacons sind kleine Devices, die über Bluetooth Smartphones in der unmittelbaren Umgebung erkennen und Kommunikation ermöglichen. 
 Anwendungsfälle sind - User-Tracking - Push Notifications zu Waren, vor denen der User steht - Ausspielung von Werbung und Promotions
  39. 39. 39
  40. 40. 40 5 Thesen zur Entwicklung von Handel und Logistik AdTech goes retail: Mechanismen des digital commerce halten auch im physischen Handel Einzug 3 Die Customer Journey ändert sich dramatisch4 Wir werden eine starke Veränderung des POS erleben2 Online goes local: die Anzahl der „digital players“ mit eigenen Läden wird deutlich ansteigen 1
  41. 41. 41 Die typische Customer Journey im Handel Customer Journey After Sales Awareness Consideration und Auswahl Transaktion Lieferung
  42. 42. 42 Die neue Customer Journey im Handel Customer Journey Awareness Consideration und Auswahl Transaktion Lieferung After Sales
  43. 43. 43 79 % 21 % 79% aller Käufer von Elektro- Artikeln im physischen Store sagen, dass das Internet für sie in der Awareness-Phase eine wichtige Quelle ist. Quelle: Deloitte Digital Kunden werden immer informierter, bevor sie erstmals den Laden betreten
  44. 44. 44 Noch nie waren Kunden so informiert wie heute
  45. 45. 45 Die typische Customer Journey im Handel Customer Journey Awareness Consideration und Auswahl Transaktion Lieferung After Sales
  46. 46. 46 59 % 41 % 59% aller Käufer würden Mitarbeitern im Ladengeschäft ihren Online Einkaufskorb zeigen, um bessere Produktempfehlungen zu erhalten. Quelle: Timetrade 45 % 55 % 45% der US-Konsumenten sagen, digitale Angebote machen ihren Einkauf am POS einfacher Der Einfluss digitaler Services auf den Kauf am POS
  47. 47. 47 Gestatten, Pepper. 
 Beratung 2.0 am POS
  48. 48. 48 Produktkatalog 2.0 | Ikea
  49. 49. 49 Die typische Customer Journey im Handel Customer Journey Awareness Consideration und Auswahl Transaktion Lieferung After Sales
  50. 50. 50 Elektronische Preisschilder als 
 Game Changer?
  51. 51. 51 Feilschen 2.0 - dynamisches Pricing erreicht die Offline-Welt Online-Shops nutzen schon seit vielen Jahren dynamisches Pricing und passen ihre Preise an auf - Bonität des Kunden - Zahlungsbereitschaft - Zeitpunkt des Kaufs - etc. Mechanismen des eCommerce greifen langsam auf den phyischen Handel über.
 Beispiel Marks&Spencer: um lange Schlangen in der Mittagszeit zu vermeiden, zahlen Kunden für ihren Lunch weniger, je früher sie kaufen. Künftige Kriterien: Tag, Ort, Einkommen, Geschlecht, bisherige Einkäufe, Kleidung, etc.
  52. 52. 52 Kryptowährungen am POS Die Drogerie-Kette LUSH erlaubt mittlerweile bereits das Zahlen mit Kryptowährungen wie Bitcoins, etc.
  53. 53. 53 Beispiel: Amazon GO
  54. 54. 54 Die typische Customer Journey im Handel Customer Journey Awareness Consideration und Auswahl Transaktion Lieferung After Sales
  55. 55. 55 5 Thesen zur Entwicklung von Handel und Logistik Veränderungen im Einkaufsverhalten führen zu dramatischen Veränderungen der Handelslogistik. Und andersherum. 5 AdTech goes retail: Mechanismen des digital commerce halten auch im physischen Handel Einzug 3 Wir werden eine starke Veränderung des POS erleben2 Online goes local: die Anzahl der „digital players“ mit eigenen Läden wird deutlich ansteigen 1 Die Customer Journey ändert sich dramatisch4
  56. 56. 56 „Wenn der Nachteil der Lieferzeit wegfällt, kann Onlineshopping seine Stärken in Form von größerer Auswahl und oft niedrigeren Preisen perfekt ausspielen.“ Der Markt für Same-day Delivery – dürfte bis 2020 in Westeuropa auf rund drei Milliarden Euro wachsen. Damit wird er in wenigen Jahren 15% des Umsatzes mit Standardpaketen ausmachen (heute: < 1 Prozent)  Über die Hälfte aller Kunden würde für die Lieferung am gleichen Tag bis zu 10% des Warenwerts als Aufschlag zahlen. Schnelle(re) Lieferung als Haupt-Treiber für Veränderungen in der Logistik Quelle: Studie McKinsey
  57. 57. 57 Lokaler Handel reagiert auf verändertes Kundenbedürfnis durch neue Logistiklösungen Walmart baut große Pick-Up-Points. Nutzer bestellen offline und holen ihre Ware 24/7 ab. 
 Kein Schlangestehen, keine Bindung an Öffnungzeiten.
  58. 58. 58 Lokaler Handel reagiert auf verändertes Kundenbedürfnis durch neue Logistiklösungen Target baut eigenes „Drive up“-Netzwerk. Nutzer bestellen offline und erhalten eine Push Notification, sobald die Ware gepackt ist.
 An über 270 „Drive Up“-Locations kann die Ware abgeholt werden und wird von Mitarbeitern direkt ins Auto geladen. GS1 entwickelt die so genannte „In Store Order“.
 Ist ein Produkt im Laden nicht mehr verfügbar, wird sie direkt vor Ort mit der Händler-App bestellt und binnen 24 Stunden nach Hause geliefert.,
  59. 59. 59 Lokaler Handel reagiert auf verändertes Kundenbedürfnis durch neue Logistiklösungen
  60. 60. 60 Vertikale Integration: Amazon wird zum Logistikunternehmen (andere Player folgen)
  61. 61. 61 Vertikale Integration: Amazon wird zum Logistikunternehmen (andere Player folgen)
  62. 62. 62 ONE MORE THING
  63. 63. 63 Logistik als Haupt-Treiber für die Whole Foods-Akquisition durch Amazon? Die Akquisition von Whole Foods durch Amazon macht aus drei Gründen strategisch Sinn: 1. Erwerb einer immer noch starken Lebensmittel- Marke
 2. Mit Whole-Foods erschafft Amazon sich selber einen enorm großen Kunden für das „last mile“-Business
 3. Mit Whole Foods erwirbt Amazon auch 500 voll ausgestattete Ladengeschäfte und damit die perfekte Infrastruktur für Same Day Deliver von verderblichen und nicht verderblichen Waren.
  64. 64. 64 Die Handelswelt muss (und wird) sich massiv erneuern 3 Prognosen: 1. Digitalisierung ist nicht das Ende des
 stationären Handels. Online-Share unter 10%.
 2. Digitalisierung wird dazu führen, dass wir in den 
 nächsten Jahren eine massive Veränderung der Handelswelt sehen werden, 
 die die gesamten Veränderungen der letzten 50 Jahre deutlich übersteigt. 3. Nicht alle etablierten Player werden diese Veränderungen überleben, 
 gleichzeitig entsteht Raum für neue Geschäftsmodelle und Anbieter.
  65. 65. DANKE! ©finc3commerce 2018 jan.bechler@finc3.de www.finc3commerce.de Mönkedamm 11, 20457 Hamburg

×