Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Umdenken! – Vorstellung von und Diskussion über alternative Arbeitsweisen

Umdenken! – Vorstellung von und Diskussion über alternative Arbeitsweisen - Vortrag von Steffen Hankiewicz auf den Goobi Tagen 2017

Related Books

Free with a 30 day trial from Scribd

See all

Related Audiobooks

Free with a 30 day trial from Scribd

See all
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Umdenken! – Vorstellung von und Diskussion über alternative Arbeitsweisen

  1. 1. 1 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Umdenken! – Vorstellung von und Diskussion über alternative Arbeitsweisen Gö=ngen, 26. September 2017
  2. 2. 12 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Scanprogramme können selber croppen! - Wir setzen die Rahmen lieber selbst! - Brauchen wir denn ummanipulierte Masterdigitalisate? Scannen UND/ODER Croppen
  3. 3. 3 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Scans in der perfekten WeltScannen
 UND/ODER 
 C roppen 1 L R
  4. 4. 3 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Scans in der perfekten WeltScannen
 UND/ODER 
 C roppen 1 L R
  5. 5. 3 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Scans in der perfekten WeltScannen
 UND/ODER 
 C roppen 1 L R
  6. 6. 3 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Scans in der perfekten WeltScannen
 UND/ODER 
 C roppen 1 L R L R
  7. 7. 3 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Scans in der perfekten WeltScannen
 UND/ODER 
 C roppen 1 L R L R L R
  8. 8. Scannen
 UND/ODER 
 C roppen 4 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 typische Darstellung von Werken im Goobi viewer1 Einzelseitenscans der richtige Weg?
  9. 9. Scannen
 UND/ODER 
 C roppen 4 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 typische Darstellung von Werken im Goobi viewer1 Einzelseitenscans der richtige Weg?
  10. 10. 5 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 11 L R L R Scannen
 UND/ODER 
 C roppen Einzelseitenscans der richtige Weg?
  11. 11. 5 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 11 L R L R RL R Scannen
 UND/ODER 
 C roppen Einzelseitenscans der richtige Weg?
  12. 12. 5 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 11 L R L R L R RL R Scannen
 UND/ODER 
 C roppen Einzelseitenscans der richtige Weg?
  13. 13. Scannen
 UND/ODER 
 C roppen 6 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Einzelseitenscans der richtige Weg? L RRL R
  14. 14. Scannen
 UND/ODER 
 C roppen 6 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Einzelseitenscans der richtige Weg? 11 L RR L RRL R
  15. 15. Scannen
 UND/ODER 
 C roppen 6 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Einzelseitenscans der richtige Weg? L RR 11 L RR L RRL R
  16. 16. Scannen
 UND/ODER 
 C roppen 6 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Einzelseitenscans der richtige Weg? L RRL RR 11 L RR L RRL R
  17. 17. 7 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Automatisches Splitten mit LayoutWizzard 1 Scannen
 UND/ODER 
 C roppen Einzelseitenscans der richtige Weg?
  18. 18. 8 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Wie sonst? 1 Scannen
 UND/ODER 
 C roppen
  19. 19. 29 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Wo fällt der grösste Zeitaufwand an? - Welche Arbeiten sind derzeit manuell? - Muss die manuelle Arbeit auch weiter so bleiben? - Warum scannen wir statt zu fotografieren? - Spielt Effizienz überhaupt wirklich eine Rolle?
 - Scannen - Qualitätskontrolle - Metadaten Zeitaufwand für manuelle Tätigkeiten
  20. 20. 10 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Wie kommen die Bilder nach Goobi?Z eit-
 aufw and 1
  21. 21. 11 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Wie prüfen wir am besten die Qualität?Z eit-
 aufw and 1
  22. 22. 3 Wer macht eigentlich die ganze Arbeit? 12 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Wer scannt eigentlich gut, besser, am besten?
 - Sollen die „Scanner“ eine parallele Metadaten-
 erfassung machen oder lieber nicht?
 - Welche „Ausbildung“ haben die Bearbeiter der typischen Aufgaben „Scannen“ und 
 „Qualitätskontrolle“?
  23. 23. W er m acht
 d ie Arbeit? 13 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Können wir das wirklich?
 - Braucht es Fotografen dafür? - Braucht es Restauratoren dafür? - Machen wir das nur so nebenbei und mit einem Halbwissen?
 - Scannen wir den Farbkeil denn wirklich mit?
 - Wann haben wir das letzte Mal den Farbkeil getauscht?
 - Und wann wurde der Scanner das letzte Mal kalibriert? Wer scannt denn? 3
  24. 24. W er m acht
 d ie Arbeit? 14 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Und wer macht die Qualitätskontrolle? - Mal ehrlich: Wer hat das wirklich ‚gelernt’? - Genügt es, auf Vollständigkeit und Schärfe zu achten? - Wer verfügt über kalibrierte Monitore? 3
  25. 25. W er m acht
 d ie Arbeit? 15 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Wie steht’s um die Metadatenerfassung? - Haben wir die Zeit dafür? - Könnten wir nicht einfach „später irgendwann“ tiefer strukturieren? - Ist Crowdsourcing eine Alternative? Oder trauen wir nur uns selbst? - Wen interessiert unsere Liebe zum Detail?
 - Brauchen wir eine Typisierung der Strukturelemente wirklich, 
 oder würden Titel nicht einfach reichen?
 - Können die Daten jemals zurück in ein Katalogsystem zurückfliessen? 3
  26. 26. 416 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Verschiedene Datenquellen
 - Was lässt sich homogenisieren / zusammenlegen? - Mehr bzw. andere Normdatenbanken?
 - Komplexe Metadatenformate als Endprodukt?
 - Werden alternative Editoren vermisst? - Ist mehr hier wirklich mehr? - Profitiert der Endnutzer eigentlich von unserer granularen Metadatenerfassung? Kataloge und Metadatenformate
  27. 27. Kataloge und 
 M etd atenform ate 17 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Möchte der Nutzer diese Daten - oder wir? 4
  28. 28. Kataloge und 
 M etd atenform ate 17 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Möchte der Nutzer diese Daten - oder wir? 4
  29. 29. Kataloge und 
 M etd atenform ate 17 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Möchte der Nutzer diese Daten - oder wir? 4
  30. 30. Kataloge und 
 M etd atenform ate 18 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Muss das so umständlich sein? Woher kommen denn die Daten? 4 XML-Dateien Uploads 
 durch Dritte Excel-Dateien Word-Dateien Aleph Katalog PICA Katalog Manuelle Eingabe Repositories Datenbanken Alma Katalog Sisis Katalog Kalliope Soutron Katalog OAI-PMH Harvesting E-Mail Harvesting
 des Internet Archive Allegro
 Katalog SQL Dumps Adis Katalog Museum
 Plus Manuelle Daten- einspielung METS Dateien „METS“ Dateien
  31. 31. Kataloge und 
 M etd atenform ate 19 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Warum so viele Systeme? Wohin gehen die Daten später? 4 Dateisystem Upload auf
 FTP Server DFG-Viewer Eigenes Archivsystem Universal Viewer Rosetta MyCoRe Preservica Literatur- verwaltungen Auftraggeber Catalogue Enrichment OAI-PMH Schnittstelle Belieferung
 des Internet Archive Partner- einrichtung beliefern Goobi 
 viewer PDF-Dateien IIIF Schnittstellen JSON Schnittstellen ZVDD DDB Europeana
  32. 32. Kataloge und 
 M etd atenform ate 20 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 4 Wer möchte weiter beliefern? - Lieferung an das Internet Archive? - Lieferung an die Library of Congress?
 - Andere Ziele?
  33. 33. 521 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Nutzeroberfläche gut so?
 - Wo sind die Mauswege zu lang?
 - Wo brauchen wir Shortcuts?
 - Arbeit an mobilen Endgeräten überhaupt relevant?
 - Woran sollten wir uns ein Beispiel nehmen? Usability: Was muss sich ändern?
  34. 34. Usability 22 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Weniger Klicks … wo noch? 5
  35. 35. Usability 22 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Weniger Klicks … wo noch? 5
  36. 36. Usability 22 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Weniger Klicks … wo noch? 5
  37. 37. Usability 22 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Weniger Klicks … wo noch? 5
  38. 38. Usability 23 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Low vision ein guter Anfang? Was als nächstes? 5
  39. 39. Usability 24 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 Wo geht es hier noch besser? 5
  40. 40. 625 Steffen Hankiewicz, intranda GmbH26.09.2017 - Treffen so beibehalten?
 - Englischsprachige Teilnehmer: 
 Integrieren oder separieren? - Besteht mehr Handlungsbedarf? Für Webseiten, Dokumentationen, Mailinglisten, How-To-Videos, Anwendertreffen? Community - Lokal und international

    Be the first to comment

    Login to see the comments

Umdenken! – Vorstellung von und Diskussion über alternative Arbeitsweisen - Vortrag von Steffen Hankiewicz auf den Goobi Tagen 2017

Views

Total views

534

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

131

Actions

Downloads

0

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×