iPad conhIT 2010

756 views

Published on

Das iPad im Gesundheitswesen
Beispiel: Pflegeanamnese

Published in: Health & Medicine
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
756
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

iPad conhIT 2010

  1. 1. Das iPad im Gesundheitswesen Beispiel: Pflegeanamnese Berlin, 21. April conhIT 2010 Stefan Zorn Geschäftsführer imatics Software GmbH
  2. 2. imatics Software GmbH•  Gründung April 2003 mit Schwerpunkt CMS•  Fokus auf Business Process Management & Process Driven Development –  Prozessberatung, IT-Consulting –  imatics *ProcessSuite (IPS) als eigene Lösung –  Mobile Prozesse, mobile Lösungen –  Diverse Lösungen für Projektgeschäft Anbieter von Anwendungsinfrastrukturen zur Unterstützung und Integration von geschäftsrelevanten Prozessen und Inhalten
  3. 3. Portal  Framework   imatics Lösungen Form  Engine  
  4. 4. Ausgangssituation•  Anforderungen im Gesundheitswesen –  Vereinheitlichung –  Verfügbarkeit (Daten & Systeme) –  Transparenz•  Aktuelle Situation –  Papierlastige Abläufe –  Hohe Kosten (Doppeluntersuchungen, Informationssuche, Wartezeiten) –  Unnötige Belastung von Patienten und Umfeld
  5. 5. Einflussfaktoren & Lösungen•  Einflussfaktoren –  Gesetzliche Regelungen –  Zunehmender Wettbewerb –  Kostensenkungsdruck bei gleichbleibender oder steigender Leistung•  Lösungen –  Keine Medienbrüche –  Durchgängige Prozesse –  Fokus auf patientenorientierte Tätigkeiten
  6. 6. Präsentation & Diskussion
  7. 7. Fallbeispiel Pflegeanamnese•  Zusammenarbeit für Prototypen mit einer großen Pflegeeinrichtung•  Idee: Im Zuge der Neustrukturierung der Pflegeanamnese Digitalisierung•  Bisherige Vorgehensweise: Papiergebundene Aufnahme, teilweise Übernahme in Office-Dokumente, keine Integration in nachfolgend Systeme•  Auswahl des ersten AEDL: Bewegung•  Prototypische Umsetzung innerhalb einer Woche•  Ziel: Erkennen von Einsatzbereichen, Vorteile und Grenzen der Technologie etc.
  8. 8. Der Prototyp
  9. 9. Beantwortung vieler Fragen – quer...
  10. 10. ...und hoch
  11. 11. Visuelle Unterstützung, Kommentare
  12. 12. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!Stefan Zorns.zorn@imatics.deimatics Software GmbHwww.imatics.de  Unternehmens-Websitewww.ProcessSuite.de  Produktwebsitewww.ProcessGallery.de  Prozessportalwww.form-engine.de  Basistechnologie Formulardefinition, -abarbeitung etc.

×