Noch mehr Last wagen

206 views

Published on

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
206
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Noch mehr Last wagen

  1. 1. Presse-Info PM2812-DSeite 1 von 2Mehr Last wagenLineartechnik die schmiermittelfrei und schmutzunempfindlich ist – und jetztauch das Gewicht eines gut ausgestatteten Mittelklassekombis aushält (biszu 2 t). Diese Eigenschaften vereint die neue „Drylin W“-Linearführung derBaugröße 25 der igus GmbH, Köln. Auf der MOTEK 2012 wird das Systemvorgestellt.Mit dem „Drylin W“-System wurde bereits vor Jahren eine schmierfreie undgünstige Alternative zu kugelgelagerten Linearführungssystemen entwickelt. Dasflexible und modulare Design sorgt samt verschiedenstem Zubehör bereits in derKonstruktion für viel Gestaltungsfreiheit. Neue Einsatzmöglichkeiten für dievielseitigen Lineargleitführungen, beispielsweise in Landmaschinen, demFahrzeugbau aber auch der Medizintechnik oder der Verpackungsindustrie, bietetjetzt die neue Hochlast-Variante in der Baugröße 25.Wie alle Mitglieder der „Drylin W“-Familie besteht auch die neue Variante aus dreieinfachen Grundelementen: Der Führungsschiene aus hartanodisiertemAluminium, den Gehäuselagern aus Zinkdruckguss und der Gleitfolie aus demtribooptimierten Kunststoff iglidur J200. Das Doppelprofil der Führungsschiene(Baugröße 25) besitzt einen Wellendurchmesser von 25 mm und einenWellenabstand von 120 mm. In dieser Auslegung können deutliche höhere Lastenund Momente (bis zu 2 t) aufgenommen werden, als in den bisherigen Varianten.Dabei kann ein einzelnes der vier Lagergehäuse aus Zinkdruckguss statisch bis480 kg stemmen. Für das schmierfreie Verfahren hoher Lasten bei niedrigenReibwerten und minimalstem Verschleiß sorgt die Gleitfolie aus iglidur J200,speziell entwickelt für den Einsatz mit hartanodisiertem Aluminium als Reibpartner.Alle vier Größen des „Drylin W“-Systems sind einfach zu montieren, da dieDoppelschiene das aufwendige Ausrichten zweier paralleler Wellen oderFührungen überflüssig macht. Die Schienen sind bis zu einer Länge von vierMetern lieferbar. Für längere Verfahrwege können die Schienen einfachhintereinander gesetzt werden, denn die dann werksseitig angebrachte Faseermöglicht es den Gleitelementen, von einer Schiene auf die nächste zu gleiten.Das System ist ab Lager lieferbar.Bilder:
  2. 2. Presse-Info PM2812-DSeite 2 von 2Bild PM2812-01: igus GmbH, KölnDie vierte Größe in der „Drylin-W“ Linearführungs-Familie: Die Baugröße 25(unten) stellt igus auf der Motek 2012 vor. Mit bis zu 2 t möglicher Belastung kannsie mühelos die Last eines gut ausgestatteten Mittelklassekombis schmier- undwartungsfrei linear verschieben.Bild PM2812-02: igus GmbH, KölnAuch die neue Baugröße wurde nach dem erfolgreichen Prinzip des „Drylin W“-Systems konstruiert: Doppel-Führungsschiene aus hartanodisiertem Aluminiumund als Gegenpart der Führungsschlitten bestehend aus vier Zinkdruckguss-Lagern, ausgestattet mit einer Gleitfolie aus dem tribooptimierten Kunststoff iglidurJ200.PRESSEKONTAKT: Die Begriffe “igus, e-ketten, e-kettensysteme, chainflex, readycable, easychain, e-chain, e-chainsystems, energyJörg Landgraf chain, energy chain system, flizz, readychain, robolink,Presse und Werbung pikchain, triflex, twisterchain, invis, drylin, iglidur, igubal, xiros, xirodur, plastics for longer life, manus, vector“ sindigus® GmbH in der Bundesrepublik Deutschland und gegebenenfallsSpicher Str. 1a international markenrechtlich geschützt.51147 KölnTel. 0 22 03 / 96 49-459Fax 0 22 03 / 96 49-631jlandgraf@igus.dewww.igus.de/de/presse

×