Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

VP-Konferenz 2011 Gleichaltrigenorientierung

370 views

Published on

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

VP-Konferenz 2011 Gleichaltrigenorientierung

  1. 1. Die Konferenz Im Rebgarten 29.10.11
  2. 2. 14:00 Uhr Begrüssung, Erlebnisberichte 14:30 Input Heinz  Die Gleichaltrigenorientierung .  15:30 Uhr Pause 16:00 Uhr Gruppenarbeit, von VP-Trainern geleitet:  Das Wesen der Anklage wo Anklagen eine Situation zementieren oder zementiert haben.  wo durch das Loslassen der Anklage, durch das Abstand Nehmen von Vorwürfen sich eine Situation verbessern konnte,  wo Selbstanklagen Eltern und Kinder blockieren und wo durch die Aufgabe dieses destruktiven Verhaltens Entwicklungen möglich wurden.  16:30 Uhr  Fragen werden beantwortet Während der ganzen Konferenz habt ihr Gelegenheit Fragen auf einen Zettel zu schreiben, den ihr am Anfang erhaltet. Diese werden um 15:15 Uhr gesichtet und sortiert.  17:00 Uhr Abschluss der Konferenz. 
  3. 3.       do ut des     Baum der E   Anklage         Bittet… Bedürfnislage   Kooperation Was ich…   Orientierung   Gleichwürdigkeit Unterordnung Hierarchie Reifung     Kinderbild   Bindungskontext Baum des L   Glaube = V Vertrauen Gordon Neufeld Monika Flach Jesper Juul Bibel Schöpfung, Monty Roberts
  4. 4. Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche Problemverhalten Druck Positives Verhalten Zuckerbrot Peitsche
  5. 5. Problemverhalten Druck Zuckerbrot Peitsche Widerstand Beschimpfungen Verweigerung
  6. 6. Die Gleichaltrigen-Orientierung <ul><li>Gordon Neufeld: Unsere Kinder brauchen uns . </li></ul>
  7. 7. Die Gleichaltrigen-Orientierung <ul><li>Die Reifung braucht Bindung. </li></ul><ul><li>Verfrühte Interaktion zwischen Unreifen führt zu GO auf der Basis von : </li></ul><ul><ul><li>Gleichmacherei </li></ul></ul><ul><ul><li>Clan-Bildung, Ausgrenzung </li></ul></ul><ul><ul><li>Angst vor Ausgrenzung </li></ul></ul><ul><ul><li>Anpassung um jeden Preis </li></ul></ul>
  8. 8. Für eine strapazierte Beziehung lohnt sich kein Märthyrium Bindung zum Kind fördern: Selbständigkeit ja, aber auch Orientierung geben. Vertrauensbeziehungen zu Erwachsenen herstellen. Konkurrierende Bindungen im Auge haben. Coaching ins Auge fassen. Auf Zwang verzichten: Dich selber steuern. Sagen, was du tun wirst. Freiwilligkeit ermöglichen. Gehorsam soll für das Kind Erfolg bedeuten. In der akuten Situation nicht erziehen, sondern den Schaden begrenzen. Interventionen in Friedenszeit. Familienverbünde!
  9. 10. 14:00 Uhr Begrüssung, Erlebnisberichte 14:30 Input Heinz  Die Gleichaltrigenorientierung .  15:30 Uhr Pause 16:00 Uhr Gruppenarbeit, von VP-Trainern geleitet:  Das Wesen der Anklage wo Anklagen eine Situation zementieren oder zementiert haben.  wo durch das Loslassen der Anklage, durch das Abstand Nehmen von Vorwürfen sich eine Situation verbessern konnte,  wo Selbstanklagen Eltern und Kinder blockieren und wo durch die Aufgabe dieses destruktiven Verhaltens Entwicklungen möglich wurden.  16:30 Uhr  Fragen werden beantwortet Während der ganzen Konferenz habt ihr Gelegenheit Fragen auf einen Zettel zu schreiben, den ihr am Anfang erhaltet. Diese werden um 15:15 Uhr gesichtet und sortiert.  17:00 Uhr Abschluss der Konferenz. 
  10. 11. Jünger machen <ul><li>Die eigenen Kinder </li></ul><ul><li>Freunde, Verwandte </li></ul><ul><li>Im Geschäft – kurz überall VP-Beziehungen leben. </li></ul><ul><li>Wann ist denn der richtige Zeitpunkt, andere zu „infizieren“? </li></ul><ul><li>Christliche VP-Schulen gründen. </li></ul><ul><li>Christliche VP-Schulen nutzen. </li></ul>
  11. 12. Jünger machen <ul><li>Die eigenen Kinder </li></ul><ul><li>Freunde, Verwandte </li></ul><ul><li>Im Geschäft – kurz überall VP-Beziehungen leben. </li></ul><ul><li>Wann ist denn der richtige Zeitpunkt, andere zu „infizieren“? </li></ul><ul><li>Christliche VP-Schulen gründen. </li></ul><ul><li>Christliche VP-Schulen nutzen. </li></ul>
  12. 13. Gruppenarbeit <ul><li>Die eigenen Kinder </li></ul><ul><li>Freunde, Verwandte </li></ul><ul><li>Im Geschäft – kurz überall VP-Beziehungen leben. </li></ul><ul><li>Wann ist denn der richtige Zeitpunkt, andere zu „infizieren“? </li></ul><ul><li>Christliche VP-Schulen gründen. </li></ul><ul><li>Christliche VP-Schulen nutzen. </li></ul>

×