Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Scholz Mediennutzung Okt. 2012

2,180 views

Published on

Vortrag von Heike Scholz am 4.10.2012 zur mobilen Mediennutzung und dem Mobilen Nutzungskontext.

Published in: Business

Scholz Mediennutzung Okt. 2012

  1. 1. Mediennutzung und mobile Nutzung 4.10.2012, München © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012http://www.flickr.com/photos/yourdon/3979323453 /
  2. 2. Heike Scholz Herausgeberin Autorin Speaker Dozentin Mobile Business Consultant Blogger Twitterer GPlusser© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  3. 3. Agenda Mediennutzung und mobile Nutzung Mediennutzungsverhalten von Konsumenten, genutzte Funktionen, mobiler Nutzungskontext ● Smartphone: Wer nutzt das mobile Internet? ● Smartphone: Beliebteste Funktionen, Einsatzgebiete ● Smartphone: Nutzung im Tagesverlauf, Nutzungskontext ● Smartphone: App- und Browsernutzung, Mobile Suche ● Tablet: Nutzung im Tagesverlauf, Nutzungskontext ● Tablet: App- Nutzung ● Mobiler Nutzungskontext© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  4. 4. Smartphones© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  5. 5. Wer nutzt das mobile Internet? [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  6. 6. Smartphone: Beliebteste Funktionen - 43% aller Smartphone-Nutzer gehen täglich ins Internet - SMS nach wie vor die meist genutzte datenbasierte Funktion [Quelle: Bitkom, Juli 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  7. 7. Smartphone: Einsatzgebiete [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  8. 8. Smartphone: Nutzungsverlauf Der „Feature Phone Conversion Cycle“ hat gerade erst begonnen [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  9. 9. Smartphone: Nutzungskontext [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  10. 10. Smartphone: App-Nutzung [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  11. 11. Smartphone: Apps vs. Browser [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  12. 12. Smartphone: Nutzung Mobile Suche [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  13. 13. Tablets© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  14. 14. Tablet: Nutzungsverlauf [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  15. 15. Tablet: Nutzungskontext2011 2011 alle anderen 2011 [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  16. 16. Tablet: App-Nutzung [Quelle: Tomorrow Focus Media, Mai 2012]© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  17. 17. Mobiler Nutzungskontext Hohe Komplexität: Alle fünf Parameter werden durch die Mobilität beeinflusst Nutzer Anwendung Mobile Aufgabe Usability Endgerät Umwelt© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  18. 18. Mobiler Nutzungskontext Umwelt Nutzer • Lokation • Aufmerksamkeitsspanne • Orientierung (N, S, O, W) • 8 Sekunden • Physikalische Eigenschaften: • Fähigkeiten • Lichtverhältnisse • Motorische • Geräuschkulisse Nutzer • Audiovisuelle • Statisch/dynamisch • Mentale • Soziales Umfeld Anwendung • Vorwissen • Andere Personen • Experte/Neuling • Zeitdruck • Ablenkung Endgerät • Netzverfügbarkeit Mobile • Gewicht, Größe Aufgabe • Peripheriegeräte Usability • Bildschimgröße, Auflösung • Ein- und Ausgabe Aufgabe • Multimodalität • Funktionalität • Stromverbrauch Endgerät • Interaktion • CPU-Leistung • Dauer Umwelt • Betriebssystem • Komplexität • Robustheit • Lokationsbezug© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  19. 19. Mobiler Nutzungskontext Anwendung Usability-Definitionen • User Interface (UI) • Usability eines Produktes ist das Ausmaß, in • Sichtbarer Teil dem es von einem bestimmten Benutzer – Kleinere Screens verwendet werden kann, um bestimmte Ziele Nutzer – Kompression von Grafiken in einem bestimmten Kontext effektiv, Anwendung – Eingabemethode effizient und zufriedenstellend zu erreichen. • Interaktion [ISO 9241-11] • Koordination des Austauschs – System- oder benutzerinitiiert • Usability ist effektiv, effizient, angenehm, • Wenige Dialogschritte Mobileintuitiv, erlernbar und erwartungskonform Aufgabe • Multimodalität [Jan Mühlig] Usability Endgerät Die Parameter des mobilen Nutzungskontextes müssen bestimmt, beschrieben und Umwelt berücksichtigt werden, um erfolgreiche mobile Anwendungen konzipieren zu können.© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012
  20. 20. +49(0)175-24 18 886 heikescholz@mobile-zeitgeist.com Danke! http://www.gplus.to/heikescholz @mobilezeitgeist http://mobile-zeitgeist.com https://www.xing.com/profile/Heike_Scholz http://www.facebook.com/heikescholz http://www.facebook.com/mobilezeitgeist http://de.linkedin.com/in/heikescholz /mobilezeitgeist https://pinterest.com/heikescholz/© Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2012

×