Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Hands On: Video Tutorials in Lehr-Lern-Kontexten

107 views

Published on

Präsentation zum Vortrag von Sophie Schaper und Marco Wolf im Rahmen des Hands On Workshops zum Thema Video-Tutorials in Lehr-Lern-Kontexten

Published in: Education
  • Be the first to comment

Hands On: Video Tutorials in Lehr-Lern-Kontexten

  1. 1. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemein Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media . Sophie Schaper & Marco Wolf 24.01.2018 Hands On Digital Media: Video-Tutorials in Lehr-/Lernkontexten erstellen CC BY-Alan Levine 2.0 https://flic.kr/p/DaB7Hs
  2. 2. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 11 1 2 3 Video Arten (Einblicke in verschiedene Arten von Video-Tutorials) Video Formate (Einblicke in verschiedene Formate von Video-Tutorials) Tipps und Tricks (Rund ums Erstellen von Video-Tutorials) Hands On: Videos drehen (Was war interessant? Zeit zum Probieren) 4 Agenda
  3. 3. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 22 Einführung: Videos in Lehr- und Lernkontexten 1 Quelle: Karsten D. Wolf, Slideshare
  4. 4. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 33 1 Verschiedene Videoarten Quelle: INTER/CITY 15 Erklärfilm: „Ein Film, in dem erklärt wird, wie man etwas macht oder wie etwas funkJoniert bzw. in der abstrakte Konzepte erläutert werden.“ (Wolf, Karsten D.)
  5. 5. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 44 1 Quellen: YouTube: Bibis Beautypalace www.wikipedia.de Tutorials: „Ein Film, der eine FerJgkeit oder Fähigkeit im Sinne einer vollständigen Handlung vormacht. Beispiel: SoRwaretutorials, Schminktutorials.“ (Wolf, Karsten D.) Verschiedene Videoarten
  6. 6. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 55 1 Verschiedene Videoarten Quelle: YouTube: SpeedTF Lehrfilm: „Überwiegend professionell produzierter Film, der durch eine explizite didakJsche Gestaltung (InstrukJonstheorien) Lern- Prozesse iniJieren oder unterstützen will.“ (Wolf, Karsten D.)
  7. 7. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 66 Vortragsvideo a 2 Besonders geeignet für: •  Verschiedene Arten von inhaltlicher Aufbereitung, z.B. Tutorials, Zeigen von Abläufen, Tätigkeiten oder vollständiger Handlungen •  Darstellung abstrakter Inhalte Personen, die sich z.B. filmen und dabei etwas erklären Verschiedene Videoformate Quelle: YouTube: Christian Kißler
  8. 8. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 77 Screencasts b 2 Besonders geeignet für: •  Lösungswege von z.B. Matheaufgaben •  Klick-um-Klick-Anleitung für Softwarepfade •  Lineare Abläufe Abfilmen des Bildschirms, um Abläufe darzustellen Verschiedene Videoformate Bildquelle: MaVit, TU Darmstadt
  9. 9. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 88 Hand-Legetechnik c Überblick möglicher Videoformate 2 Besonders geeignet für: •  für grafische Darstellungen •  kreative Aufarbeitung von Inhalten •  Darstellung eher abstrakter Inhalte Abfilmen einer Arbeitsfläche, auf der Materialien „abgelegt“ werden Bildquelle: YouTube: Filmwiesel
  10. 10. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 99 AnimaDonsfilm d 2 Besonders geeignet für: •  Die Darstellung von komplexen Sachverhalten •  Interessante Darstellung grafischer Inhalte •  Darstellung und Aufbereitung von Illustrationen •  Inhalte, die nur schwer abgefilmt werden können •  Intros für Serien •  Ergänzung zu anderen Videoformaten Animierte Darstellung von Inhalten Bildquelle: InterCity15 Verschiedene Videoformate
  11. 11. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1010 Stop-MoDon-Film e 2 Besonders geeignet für: •  Die Darstellung von komplexen Sachverhalten •  Interessante Darstellung grafischer Inhalte •  Darstellung und Aufbereitung von Illustrationen •  Inhalte, die nur schwer abgefilmt werden können •  Intros für Serien •  Ergänzung zu anderen Videoformaten Animierte Darstellung von Inhalten über „Stop-Trick“, d.h. Zusammen- setzen einzelner Bilder zu einem Film. Bildquellen: YouTube: die wegmeister YouTube: Mt. Mograph Verschiedene Videoformate
  12. 12. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1111 Tipps und Tricks Teure Software? Teure Hardware? 3 Bildquellen: Unsplash CC0 Public Domain Geralt CC0 Public Domain InterCity15
  13. 13. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1212 Tipps und Tricks Von der Idee zum Film – Konzeptionelle Überlegungen •  Themenwahl und Fokus entscheidend •  Aufbereitung und Darstellung von Inhalten •  Didaktische Reduktion des Inhalts •  Didaktische konzeptionelle Überlegungen •  Keine Checkliste, aber ein Script entwickeln 3
  14. 14. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1313 Tipps und Tricks Schnitt und Schliff •  Text, Ton und Video •  Gleich richtig machen, nichts nach hinten verschieben •  Je besser die Vorarbeit, desto einfacher wird die Produktion •  Pausen sind leichter herauszuschneiden 3
  15. 15. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1414 Tipps und Tricks Von Hürden und Herausforderungen •  Learning by doing •  Script, Video, Ton •  Länge, Distributionsplattform und Format, Dateigröße •  Intro für Serien? 3
  16. 16. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1515 Tipps und Tricks3 Filmbewertung Inhalt und Vermittlung Gewichtung: 40% Inhaltliche Fehlerfreiheit (Fachliche Qualität der gezeigten Inhalte?) Zielsetzung und Zielbegründung des Videos für Zielgruppe (Was soll durch das Schauen erreicht werden?) Roter Faden (Inhaltliche und konzeptuelle Fokussierung nachvollziehbar?) Verständlichkeit (Angemessene Erklärungen und didaktische Reduktion?) Zeitliche Struktur (Ist die Aufteilung in Sequenzen sinnvoll? Erklärtempo angemessen? Zeit zum Verstehen vorhanden?) Interesse fördern (Aktualität und Lebensnähe des Themas betrifft die Zielgruppe?) Technische Umsetzung Gewichtung: 35% Bildqualität / Tonqualität (Bild verpixelt? Ausreichend Licht? Lautstärke ok? Aufnahmen ohne Störgeräusche? Bild-Ton-Passung (Gesprochenes unterstützt Bildmaterial sinnvoll?) Kameraführung (Ruhige Schwenks, Kein Verwackeln) Schnitt (Angemessene Cliplängen, Blenden sinnvoll eingesetzt?) Subjektive Wahrnehmung Gewichtung: 25% Zielgruppenangemessene Ästhetik (Layout, Einblendungen, Sprachstil usw. zielgruppenorientiert?) Sprache (Angemessenes Verhältnis Umgangssprache/Fachsprache? Sprechtempo ok? Starke dialektale Färbung?) Übersichtlichkeit der Darstellungen (Schriftbild, Schriftgröße, Einblendungsdauer usw.)
  17. 17. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1616 Hands On! 4 Vier Stationen: •  Vortragsvideo (mind. 2 Personen) •  Screencast mit ExplainEverything (mind. 1 Person) •  Hand-Lege-Technik (mind. 2-3 Personen) •  Stop-Motion-Film (mind. 2 Personen) Aufgabe: •  Erstellt ein Video zu einem Thema eurer Wahl aus dem Bereich eines Hobbys/ Freizeitaktivität, zu dem eine*r von Euch Expert*in ist! Zeit: ca. 60 min
  18. 18. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1717 Vorgehen 1.  Einigt Euch auf ein Thema! 2.  Identifiziert wichtige Elemente! 3.  Erstellt ein Skript/Ablaufplan! 4.  Macht Euch mit Hard-/Software vertraut! 5.  Sammelt/Erstellt Requisiten/Arbeitsmaterialien! 6.  Probedurchlauf! 7.  Drehen! 8.  Schneiden! 9.  Präsentation der Ergebnisse
  19. 19. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1818 Kontakt Workshopreihe Hands On Digital Media WS 2017/18 Ein Workshop von Marco Wolf Mail: m.wolf@apaed.tu-darmstadt.de Tel: 49 6151 16-23 663 Sophie Schaper Mail: s.schaper@apaed.tu-darmstadt.de Tel: 49 6151 16-23 663 Foto: Tine Nowak CC BY SA
  20. 20. 24.01.18 | FB 03 | Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik | AB Medienpädagogik | Hands On digital media 1919 Bibis Beautypalace: Link: hlps://www.youtube.com/watch?v=iSQiKWg8m1c Filmwiesel: Link: hlps://www.youtube.com/watch?v=kjm2wN0JRSA Inter/City15 Projekt; TU Darmstadt. Link: hlp://www.intercity15.tu-darmstadt.de/inter___city_15/inter___city15.de.jsp Kißler, ChrisJan: Unterschied zwischen Pädagogik und ErziehungswissenschaR. Link: hlps://www.youtube.com/watch?v=M70TIapz8cU MaVit Projekt; TU Darmstadt. Link: hlps://moodle.tudarmstadt.de/mod/lesson/view.php?id=113153&pageid=4559 SpeedTF: Link: hlps://www.youtube.com/watch?v=VkMMs_1UL5Y Wolf, Karsten D. (2014): Slideshare Link: hlp://de.slideshare.net/kadewe Quellenangaben

×