Social Media als neue Instrumente der Investor Relations - Chancen, Grenzen und Perspektiven<br />20.01.2010<br />Juliane ...
Ablauf<br />Kapitel 1	Grundlagen<br />Kapitel 2	Analyse der Social Media Nutzung<br />Kapitel 3	Relevanz der Social Media ...
Kapitel 1: Grundlagen<br />1.1		Das Web 2.0<br />1.2		Social Media – Was ist das?<br />1.3		Social Media Instrumente<br />...
1.1 Entwicklung zum Web 2.0<br />Web 2.0<br />Web 1.0<br />Warum kam es dazu?<br /><ul><li>nichts grundlegend Neues, sonde...
logische Fortsetzung sozialer Bedürfnisse von Menschen
keine Innovation, sondern eine evolutionäre Fortentwicklung</li></li></ul><li>1.1 Entwicklung zum Web 2.0<br />Web 2.0<br ...
sinkende Kosten der Onlinenutzung
voranschreitende soziale Integration von Usern
verbesserte Usability von Web 2.0 Angeboten
steigende User-Partizipation</li></li></ul><li>1.1 Merkmale des Web 2.0<br />vom Desktop zum Webtop<br />Daten und Inhalte...
1.1 Der Weg zu Social Media<br />Entwicklung<br />Web 2.0<br />Social Media<br />Grundstein<br />Web 1.0<br />
1.2 Social Media – Was ist das?<br />Definition durch Annäherung<br />Definition durch Abgrenzung<br />Definitionen in der...
1.2 Definition durch Annäherung<br />Begriff: Social<br />Begriff: Media<br /><ul><li>engl. Sozial
lat. Socius: gemeinsam,   verbunden, verbündet
das Wohl anderer im   Auge behalten
fürsorglich für die Allgemeinheit
Zwischenmenschlichkeit</li></ul>Media/Medien plural für Medium<br />Kommunikationsmittel zwischen Sender und Empfänger<br />
1.2 Definition durch Abgrenzung<br />
1.2 Definitionen in der Fachliteratur<br />„Social Media ist eine Gruppe von Internetanwendungen die auf den ideologischen...
1.3 Social Media Instrumente<br />1.3.1 Social Communities<br />1.3.2 Blogs<br />1.3.3 Wikis<br />1.3.4Bild/Bewegtbild/Ton...
1.3 Social Media Instrumente<br />Social Media Prisma<br />Quelle: http://social-media-prisma.ethority.de<br />
<ul><li>Je nach Zielgruppe unterschiedliche Communities.
Content wird durch alle Nutzer erzeugt und weiterentwickelt
Partizipation am Wissen der „Gemeinschaft“ (Collective Intelligence)
Austausch von digitalen Informationen – mehr als nur E-Mail-Kommunikation</li></ul>1.3.1 Social Communities<br />
1.3.1 Social Communities<br />
1.3.1 Social Communities<br />
1.3.1 Social Communities<br />
1.3.2 Blogs<br />in Deutschland 8,4% der Internetnutzer auch Blogger<br />Aufhebung der Grenzen zwischen Rezipient und Pro...
1.3.2 Blogs<br />
<ul><li>am Beispiel von Twitter
inspiriert von Short Message Service (SMS)
140 Zeichen für das Erstellen einer Nachricht
ca. 850.000  deutsche Nutzer</li></ul>1.3.2 (Micro-)Blogs<br />
1.3.2 (Micro-)Blogs<br />
hawaiianisch für „schnell“<br />Wissenssteigerung durch partizipative Beteiligung an Wissensgenerierung<br />Prozess stete...
1.3.3 Wiki´s<br />
Freier Upload und Austausch multimedialer Inhalte<br />Bewertung in Echtzeit ermöglicht<br />Bekannte Vertreter sind FLICK...
1.4 Social Media in der UK Deutschlands<br />Verwendete Social Media-Tools  2009 (Anzahl)<br />       Quelle: Wie nutzen D...
1.4 Social Media in der UK Deutschlands<br />Nutzung nach Tools<br />       Quelle: Wie nutzen Deutschlands größte Marken ...
Zusammenfassung<br />Kapitel 1: Grundlagen<br />Was haben wir gelernt?<br /><ul><li>Wir kennen die Merkmale des Web 2.0, s...
Wir wissen was Social Media ist.
Wir kennen die wichtigsten Anwendungen der Social Media.
Wir haben einen Überblick, wie Unternehmen Social Media in der Unternehmenskommunikation einsetzen.</li></ul>Kapitel 2: An...
Kapitel 2: Analyse der Social Media Nutzung<br />2.1		Social Media bei DAX Unternehmen<br />2.2		Social Media bei Dow Jone...
2.1 Social Media bei DAX-Unternehmen<br />Sind die Dax-Unternehmen im<br />SocialMedia-Bereich aktiv?<br />Wie aktiv nutze...
2.1 Social Media bei DAX-Unternehmen<br />Best Practice: BASF Deutschland<br />Quelle: www.twitter.com/basf_ir)<br />
2.1 Social Media bei DAX-Unternehmen<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
2.2 Social Media bei Dow Jones Unternehmen<br />Sind die Dow-Jones Unternehmen <br />im SocialMedia-Bereich aktiv?<br />Wi...
2.2 Social Media bei Dow Jones Unternehmen<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
2.3 Social Media bei FTSE-Unternehmen<br />Sind die 30 stärkstenFTSE- Unternehmen <br />im Social Media-Bereich aktiv?<br ...
2.3 Social Media bei FTSE-Unternehmen<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
2.4 Vergleich der Social Media Nutzung<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
Zusammenfassung<br />Kapitel 1: Grundlagen<br />Kapitel 2: Analyse der Social Media Nutzung<br />Was haben wir gelernt?<br...
Wir haben festgestellt, dass die Nutzung in der IR noch sehr zurückhaltend ist.
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Social Media als neue Instrumente der Investor Relations - Chancen, Grenzen und Perspektiven

2,370 views

Published on

Referat im Rahmen der Vorlesung "Investor Relations",
Dozent: Jens Schadendorf, Hochschule: HTW Berlin,
Studiengang: Wirtschaftskommunikation Master
Referenten:
Juliane Sitter:
https://www.xing.com/profile/Juliane_Sitter
Till Schiementz:
https://www.xing.com/profile/ClementTill_Schiementz
Sven Hartmann:
Bachelor of Arts - Wirtschaftskommunikation
Student Master of Arts - Wirtschaftskommunikation
Henry Schröder:
https://www.xing.com/profile/Henry_Schroeder

Inhalt:
"Social Media als neue Instrumente der Investor Relations - Chancen, Grenzen und Perspektiven"
ist im Rahmen der Veranstaltung Investor Relations im Studiengang Wirtschaftskommunikation an der HTW Berlin entstanden. Das Referat führt in die Social Media ein und erläutert grundlgende Instrumente und Entwicklungen. Darauf aufbauend wird die allgemeine Unternehmenskommunikation von börsennotierten Unternehemen mittels Social Media der Investor Relations gegenübergestellt, Rahmenbedingungen, Grenzen und Möglichkeiten der Kommunikation innerhalb der Social Media aufgezeigt.

Berlin, 21.01.2010

0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
2,370
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
35
Actions
Shares
0
Downloads
51
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Social Media als neue Instrumente der Investor Relations - Chancen, Grenzen und Perspektiven

  1. 1. Social Media als neue Instrumente der Investor Relations - Chancen, Grenzen und Perspektiven<br />20.01.2010<br />Juliane Sitter, Henry Schröder,<br />Till Schiementz, Sven Hartmann<br />Wirtschaftskommunikation, Master<br />Investor Relations<br />Dozent: Jens Schadendorf<br />WS 2009/2010<br />
  2. 2. Ablauf<br />Kapitel 1 Grundlagen<br />Kapitel 2 Analyse der Social Media Nutzung<br />Kapitel 3 Relevanz der Social Media für IR<br />Kapitel 4 Fazit<br />Kapitel 5 Fragen und Diskussion<br />
  3. 3. Kapitel 1: Grundlagen<br />1.1 Das Web 2.0<br />1.2 Social Media – Was ist das?<br />1.3 Social Media Instrumente<br />1.3.1 Social Communities<br />1.3.2 Blogs<br />1.3.3 Wikis<br />1.3.4 Bild / Bewegtbild / Ton<br />1.4 Social Media in der UK Deutschlands<br />
  4. 4. 1.1 Entwicklung zum Web 2.0<br />Web 2.0<br />Web 1.0<br />Warum kam es dazu?<br /><ul><li>nichts grundlegend Neues, sondern die Realisierung des ursprünglichen Ziels von Web 1.0
  5. 5. logische Fortsetzung sozialer Bedürfnisse von Menschen
  6. 6. keine Innovation, sondern eine evolutionäre Fortentwicklung</li></li></ul><li>1.1 Entwicklung zum Web 2.0<br />Web 2.0<br />Web 1.0<br />Wie war das möglich?<br /><ul><li>technologische Entwicklung
  7. 7. sinkende Kosten der Onlinenutzung
  8. 8. voranschreitende soziale Integration von Usern
  9. 9. verbesserte Usability von Web 2.0 Angeboten
  10. 10. steigende User-Partizipation</li></li></ul><li>1.1 Merkmale des Web 2.0<br />vom Desktop zum Webtop<br />Daten und Inhalte stehen im Mittelpunkt<br />Architektur des Mitwirkens  aktiv statt passiv<br />ständige Beta-Version<br />Träger sind soziale Netzwerke<br />User werden in die Wertschöpfung integriert<br />User Generated Content<br />
  11. 11. 1.1 Der Weg zu Social Media<br />Entwicklung<br />Web 2.0<br />Social Media<br />Grundstein<br />Web 1.0<br />
  12. 12. 1.2 Social Media – Was ist das?<br />Definition durch Annäherung<br />Definition durch Abgrenzung<br />Definitionen in der Fachliteratur<br />
  13. 13. 1.2 Definition durch Annäherung<br />Begriff: Social<br />Begriff: Media<br /><ul><li>engl. Sozial
  14. 14. lat. Socius: gemeinsam, verbunden, verbündet
  15. 15. das Wohl anderer im Auge behalten
  16. 16. fürsorglich für die Allgemeinheit
  17. 17. Zwischenmenschlichkeit</li></ul>Media/Medien plural für Medium<br />Kommunikationsmittel zwischen Sender und Empfänger<br />
  18. 18. 1.2 Definition durch Abgrenzung<br />
  19. 19. 1.2 Definitionen in der Fachliteratur<br />„Social Media ist eine Gruppe von Internetanwendungen die auf den ideologischen und technologischen Grundlagen des Web 2.0 aufbauen und die Herstellung und den Austausch von User Generated Content ermöglichen.“ <br />Quelle: Kaplan, Andreas / Haenlein, Michael (2010) Users of the world, unite! The challenges and opportunities of social media, Business Horizons, Vol. 53, Issue 1<br />
  20. 20. 1.3 Social Media Instrumente<br />1.3.1 Social Communities<br />1.3.2 Blogs<br />1.3.3 Wikis<br />1.3.4Bild/Bewegtbild/Ton<br />
  21. 21. 1.3 Social Media Instrumente<br />Social Media Prisma<br />Quelle: http://social-media-prisma.ethority.de<br />
  22. 22. <ul><li>Je nach Zielgruppe unterschiedliche Communities.
  23. 23. Content wird durch alle Nutzer erzeugt und weiterentwickelt
  24. 24. Partizipation am Wissen der „Gemeinschaft“ (Collective Intelligence)
  25. 25. Austausch von digitalen Informationen – mehr als nur E-Mail-Kommunikation</li></ul>1.3.1 Social Communities<br />
  26. 26. 1.3.1 Social Communities<br />
  27. 27. 1.3.1 Social Communities<br />
  28. 28. 1.3.1 Social Communities<br />
  29. 29. 1.3.2 Blogs<br />in Deutschland 8,4% der Internetnutzer auch Blogger<br />Aufhebung der Grenzen zwischen Rezipient und Produzent<br />einfacher technischer Zugang<br />73% sind personal Blogs <br />27% corporate Blogs <br />
  30. 30. 1.3.2 Blogs<br />
  31. 31. <ul><li>am Beispiel von Twitter
  32. 32. inspiriert von Short Message Service (SMS)
  33. 33. 140 Zeichen für das Erstellen einer Nachricht
  34. 34. ca. 850.000 deutsche Nutzer</li></ul>1.3.2 (Micro-)Blogs<br />
  35. 35. 1.3.2 (Micro-)Blogs<br />
  36. 36. hawaiianisch für „schnell“<br />Wissenssteigerung durch partizipative Beteiligung an Wissensgenerierung<br />Prozess steter Optimierung und Aktualisierung<br />größtes Wiki der Welt: wikipedia (10 Millionen Artikel / deutschsprachige Wikipedia enthält aktuell mehr als 900.000 Artikel )<br />1.3.3 Wiki´s<br />
  37. 37. 1.3.3 Wiki´s<br />
  38. 38. Freier Upload und Austausch multimedialer Inhalte<br />Bewertung in Echtzeit ermöglicht<br />Bekannte Vertreter sind FLICKR (Foto), YOUTUBE (Bewegtbild), MYSPACE (Musik),…<br />1.3.4 Bild/Bewegtbild/Ton<br />
  39. 39. 1.4 Social Media in der UK Deutschlands<br />Verwendete Social Media-Tools 2009 (Anzahl)<br /> Quelle: Wie nutzen Deutschlands größte Marken Social Media? Eine empirische Studie - Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. November 2009 / http://www.construktiv.de/newsroom/wp-content/uploads/2009/12/social-media-studie_langversion_091207.pdf<br />
  40. 40. 1.4 Social Media in der UK Deutschlands<br />Nutzung nach Tools<br /> Quelle: Wie nutzen Deutschlands größte Marken Social Media? Eine empirische Studie - Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. November 2009 / http://www.construktiv.de/newsroom/wp-content/uploads/2009/12/social-media-studie_langversion_091207.pdf<br />
  41. 41. Zusammenfassung<br />Kapitel 1: Grundlagen<br />Was haben wir gelernt?<br /><ul><li>Wir kennen die Merkmale des Web 2.0, seine Entstehung und die Unterschiede zum Web 1.0.
  42. 42. Wir wissen was Social Media ist.
  43. 43. Wir kennen die wichtigsten Anwendungen der Social Media.
  44. 44. Wir haben einen Überblick, wie Unternehmen Social Media in der Unternehmenskommunikation einsetzen.</li></ul>Kapitel 2: Analyse der Social Media Nutzung<br />Kapitel 3: Relevanz von Social Media in der IR<br />Kapitel 4: Fazit<br />
  45. 45. Kapitel 2: Analyse der Social Media Nutzung<br />2.1 Social Media bei DAX Unternehmen<br />2.2 Social Media bei Dow Jones Unternehmen<br />2.3 Social Media bei FTSE Unternehmen<br />2.4 Vergleich der Social Media Nutzung<br />
  46. 46. 2.1 Social Media bei DAX-Unternehmen<br />Sind die Dax-Unternehmen im<br />SocialMedia-Bereich aktiv?<br />Wie aktiv nutzen Sie SocialMedia <br />speziell in der IR?<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  47. 47. 2.1 Social Media bei DAX-Unternehmen<br />Best Practice: BASF Deutschland<br />Quelle: www.twitter.com/basf_ir)<br />
  48. 48. 2.1 Social Media bei DAX-Unternehmen<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  49. 49. 2.2 Social Media bei Dow Jones Unternehmen<br />Sind die Dow-Jones Unternehmen <br />im SocialMedia-Bereich aktiv?<br />Wie aktiv nutzen Sie SocialMedia <br />speziell in der IR?<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  50. 50. 2.2 Social Media bei Dow Jones Unternehmen<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  51. 51. 2.3 Social Media bei FTSE-Unternehmen<br />Sind die 30 stärkstenFTSE- Unternehmen <br />im Social Media-Bereich aktiv?<br />Wie aktiv nutzen Sie Social Media <br />speziell in der IR?<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  52. 52. 2.3 Social Media bei FTSE-Unternehmen<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  53. 53. 2.4 Vergleich der Social Media Nutzung<br />Quelle: eigene Darstellung<br />
  54. 54. Zusammenfassung<br />Kapitel 1: Grundlagen<br />Kapitel 2: Analyse der Social Media Nutzung<br />Was haben wir gelernt?<br /><ul><li>Wir wissen, dass DAX Unternehmen Social Media in ihrer Kommunikation nutzen.
  55. 55. Wir haben festgestellt, dass die Nutzung in der IR noch sehr zurückhaltend ist.
  56. 56. Wir wissen, dass Deutschland im internationalen Vergleich nicht zurückliegt.</li></ul>Kapitel 3: Relevanz der Social Media in der IR<br />Kapitel 4: Fazit<br />
  57. 57. Kapitel 3: Relevanz für IR<br />3.1 Abgrenzung gegenüber Public Relations<br />3.2 Social Media relevante Rechtsnormen <br />3.3 Vergleich der Zielgruppen der Investor Relations mit Nutzern von Social Media<br />3.4 Gewichtung der Ziele von Investor Relations<br />3.5 Relevanz-Einschätzung der Social Media - Instrumente in Bezug auf die Financial Community<br />3.6 Chancen und Risiken von Social Media in Investor Relations <br />
  58. 58. 3.1 Abgrenzung gegenüber Public Relations<br />Quelle: eigene Darstellung in Anlehnung an Kirchhoff/Piwinger (2009), S. 36 ff.<br />Schnorrenberg (2008), S. 11 <br />
  59. 59. 3.2 Social Media relevante Rechtsnormen<br />Quelle: eigene Darstellung nach vorstehenden Normen <br />
  60. 60. 3.3 Zielgruppen der IR/Nutzern Social Media<br />Quelle: eigene Darstellung in Anlehnung an ARD/ZDF Onlinestudie (2009) <br />Factbook des Deutschen Aktieninstituts (2008 )<br />Georgeson Shareholder, Trends zielgruppenorientierter IR (2005)<br />
  61. 61. 3.4 Gewichtung der Ziele von IR<br />Betreuung von institutionellen Aktionären<br />Vertrauenserhalt bei ungünstiger Geschäftsentwicklung<br />Verbreitung eines positiven Unternehmensimages<br />Betreuung von Privataktionären<br />Vermeidung von Kursschwankungen<br />Internationalisierung des Aktionärskreises<br />Quelle: Georgeson Shareholder, Trends zielgruppenorientierter IR (2005)<br />
  62. 62. 3.5 Relevanz-Einschätzung der Social Media-Instrumente für die Finanz Community<br />+ sehr relevant o relevant - nicht relevant<br />Quelle: eigene Darstellung <br />
  63. 63. 3.6 Chancen und Risiken von Social Media in IR<br />Quelle: eigene Darstellung <br />
  64. 64. Zusammenfassung<br />Kapitel 1: Grundlagen<br />Kapitel 2: Analyse der Social Media Nutzung<br />Kapitel 3: Relevanz der Social Media in der IR<br />Was haben wir gelernt?<br /><ul><li>Jede PR-Mitteilung kann IR-relevant sein, aber nicht jede IR-Mitteilung ist für die Öffentlichkeit interessant.
  65. 65. Wir kennen Social Media relevante Rechtsnormen.
  66. 66. Wir können die IR- von der Social Media Zielgruppe unterscheiden.
  67. 67. Wir kennen die Chancen und Risiken der Social Media Nutzung in der IR.</li></ul>Kapitel 4: Fazit<br />
  68. 68. 4. Fazit<br />Social Media tendiert dazu Bestandteil der Unternehmenskommunikation zu werden<br />DAX Unternehmen kommunizieren via Social Media, aber in der IR zurückhaltend<br />rechtliche Rahmenbedingungen schränken die IR-Kommunikation mit Social Media ein<br />
  69. 69. 4. Fazit<br />derzeitige Social Media Nutzer stimmen nicht eindeutig mit der Financial Community überein<br />heutige Social Media Nutzer sind die Aktionäre von morgen<br />Social Media, zur Erreichung der Institutionellen Investoren und Analysten, sind derzeit eher ungeeignet<br />
  70. 70. 4. Fazit<br />durch Social Media können Unternehmen eher kommunikationspolitische Ziele unterstützen<br />als Monitoring-Tool um aktuelle Stimmungen und Reaktionen der Stakeholder zu erfassen<br />Privataktionäre können mit Social Media als ERGÄNZENDE Maßnahme der klassischen IR gut erreicht werden<br />
  71. 71. 4. Fazit = Zwischenstand<br />„Social Media setzen da an, wo die Finanzkommunikation klassischer Prägung aufhört: bei der „sozialen Verarbeitung“ der nackten Börsennews, der Interpretation und Meinungsbildung ÜBER veröffentlichte Zahlen und Statements der Unternehmen.“<br />Quelle: Florian Semle, Online-Relations Experte<br /> http://www.freelations.de/2009/05/18/social-media-und-finanzkommunikation <br />
  72. 72. 4. Fazit: Social Media Counter<br />http://www.personalizemedia.com/garys-social-media-count/<br />
  73. 73. Quellen<br />Literatur:<br />Thomas Schnorrenberg, Investor Relations Management (2008)<br />Kaplan, Andreas / Haenlein, Michael, Users of the world, unite! The challenges and opportunities of social media, Business Horizons, Vol. 53, Issue 1 <br />Back, Andrea/Gronau, Norbert, Web 2.0 in der Unternehmenspraxis, München: (2008)<br />Safko, Lon/Brake, David K., The Social Media Bible, New Jersey: (2009 )<br />Alby, Tom, Web 2.0. Konzepte, Anwendungen, Technologie, Hamburg: (2007)<br />Georgeson Shareholder, Trends zielgruppenorientierter Investor Relations (2005)<br />Klaus Rainer Kirchhoff, Praxishandbuch der Investor Relations, Wiesbaden (2009)<br />Tim O´Reilly und Sarah Milstein, Das Twitter-Buch, Köln (2009)<br />Bundesverband Digitalen Wirtschaft, Social Media Kompass, Düsseldorf (2009)<br />
  74. 74. Quellen<br />Web:<br />http://www.gesetze-im-internet.de/wphg/ (letzter Zugriff: 16.11.2009 )<br />http://www.gesetze-im-internet.de/wpaiv/ (letzter Zugriff: 22.12.2009)<br />http://www.corporate-governance-code.de/index.html (letzter Zugriff: 8.01.2010)<br />http://www.ard-zdf-onlinestudie.de (letzter Zugriff: 17.01.2010)<br />http://www.dai.de/internet/dai/dai-2-0.nsf/dai_statistiken.htm (letzter Zugriff: 13.12.2009)<br />http://www.oreilly.de (letzter Zugriff: 9.01.2010)<br />http://www.hdm-stuttgart.de/view_news?ident=news20091217092507 (letzter Zugriff: 12.01.2010)<br />http://infos.mediaquell.com/2009/09/17/social-media-relations-kommunikation-in-kundenreichweite-ruecken-738 (letzter Zugriff: 17.12.2009)<br />http://social-media-prisma.ethority.de (letzter Zugriff: 17.12.2009)<br />http://www.sapweb20.com/blog/powerpoint-twitter-tools/ (letzter Zugriff: 17.12.2009)<br />http://www.construktiv.de/newsroom/wp-content/uploads/2009/12/social-media-studie_langversion_091207.pdf (letzter Zugriff: 17.12.2009)<br />http://www.twitter.com (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://www.facebook.com (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://www.youtube.com (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://www.xing.de (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://www.studivz.de (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://www.saschalobo.com (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://www.myspace.com (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />http://blog.jvm-neckar.de/ (letzter Zugriff: 18.01.2010)<br />
  75. 75. Quellen<br /> Dax-Unternehmen:<br />http://www.adidas-group.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.allianz.de (Zugriff 22.11.2009) <br />http://www.basf.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.bayer.de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.beiersdorf.de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.bmwgroup.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.commerzbank.de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.daimler.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.deutsche-bank.de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://deutsche-boerse.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.dp-dhl.com/de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.telekom.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.eon.com (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.fmc-ag.de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.fresenius.de (Zugriff 22.11.2009)<br />http://www.henkel.de (Zugriff 23.11.2009)<br />http://www.infineon.com (Zugriff 23.11.2009)<br />http://www.k-plus-s.com/de (Zugriff 23.11.2009)<br />http://www.linde.com (Zugriff 23.11.2009)<br /><ul><li>http://konzern.lufthansa.com/de (Zugriff 23.11.2009)
  76. 76. http://www.man.de (Zugriff 23.11.2009)
  77. 77. http://www.merck.de (Zugriff 23.11.2009)
  78. 78. http://www.metrogroup.de (Zugriff 23.11.2009)
  79. 79. http://www.munichre.com/de (Zugriff 23.11.2009)
  80. 80. http://www.rwe.com (Zugriff 23.11.2009)
  81. 81. http://www.salzgitter-ag.de (Zugriff 23.11.2009)
  82. 82. http://www.sap.com/de (Zugriff 23.11.2009)
  83. 83. http://www.siemens.com/de (Zugriff 23.11.2009)
  84. 84. http://www.thyssenkrupp.com/de (Zugriff 23.11.2009)
  85. 85. http://www.volkswagenag.com (Zugriff 23.11.2009)</li></li></ul><li>Quellen<br /> <br /><ul><li>http://www.jnj.com (Zugriff 10.12.2009)
  86. 86. http://www.jpmorganchase.com (Zugriff 1012.2009)
  87. 87. http://www.kraftfoodscompany.com (Zugriff 10.12.2009)
  88. 88. http://www.aboutmcdonalds.com (Zugriff 10.12.2009)
  89. 89. http://www.merck.com (Zugriff 10.12.2009)
  90. 90. http://www.microsoft.com (Zugriff 10.12.2009)
  91. 91. http://www.pfizer.com (Zugriff 10.12.2009)
  92. 92. http://www.pg.com (Zugriff 10.12.2009)
  93. 93. http://www.travelers.com (Zugriff 10.12.2009)
  94. 94. http://www.utc.com (Zugriff 10.12.2009)
  95. 95. http://www.verizon.com (Zugriff 10.12.2009)
  96. 96. http://www.walmartstores.com (Zugriff 10.12.2009)</li></ul> Dow-Jones-Unternehmen:<br /> <br />http://solutions.3m.com/en_US/ (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.alcoa.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.americanexpress.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.att.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.bankofamerica.co (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.boeing.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.cat.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.chevron.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.cisco.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.thecoca-colacompany.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://corporate.disney.go.com (Zugriff 9.12.2009)<br />http://www.dupont.com (Zugriff 09.12.2009)<br />http://www.exxonmobil.com (Zugriff 09.12.2009)<br />http://www.ge.com (Zugriff 09.12.2009)<br />http://www.hp.com (Zugriff 09.12.2009)<br />http://www.homedepot.com (Zugriff 10.12.2009)<br />http://www.ibm.com (Zugriff 10.12.2009)<br />http://www.intc.com (Zugriff 10.12.2009)<br />
  97. 97. Quellen<br /> FTSE 100 Unternehmen:<br />http://www.shell.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.bp.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.vodafone.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.hsbc.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.gsk.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.astrazeneca.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.bat.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.bg-group.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.tescocorporate.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.bhpbilliton.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.diageo.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.unilever.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.imperial-tobacco.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.rb.com (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.angloamerican.co.uk (Zugriff 17.12.2009)<br />http://www.standardchartered.com (Zugriff 18.12.2009)<br />http://www.nationalgrid.com (Zugriff 18.12.2009)<br />http://www.riotinto.com (Zugriff 18.12.2009)<br />http://www.baesystems.com (Zugriff 18.12.2009)<br />http://www.centrica.com (Zugriff 18.12.2009)<br /><ul><li>http://www.sabmiller.com (Zugriff 18.12.2009)
  98. 98. http://www.scottish-southern.co.uk (Zugriff 18.12.2009)
  99. 99. http://group.barclays.com (Zugriff 18.12.2009)
  100. 100. http://www.lloydsbankinggroup.com (Zugriff 18.12.2009)
  101. 101. http://www.prudential.co.uk (Zugriff 18.12.2009)
  102. 102. http://www.aviva.com (Zugriff 18.12.2009)
  103. 103. http://www.btplc.com (Zugriff 18.12.2009)
  104. 104. http://www.cadburyinvestors.com (Zugriff 18.12.2009)
  105. 105. http://www.morrisons.co.uk (Zugriff 18.12.2009)
  106. 106. http://corporate.sky.com (Zugriff 18.12.2009)</li>

×