Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

UX , das Fundament

519 views

Published on

Wie vermittle ich UX meinen Kunden?

Published in: Design
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

UX , das Fundament

  1. 1. WUD 2012 THE GEEKETTEZ UX, das Fundament Wie vermittle ich UX meinen Kunden & werde auch dafür bezahlt
  2. 2. „ „Liebe Geekettez, Für unser Produkt, ein koffeinhaltiges alkoholfreies Erfrischungsgetränk, welches besonders in Hackerkreisen Kultstatus genießt, benötigen wir ein Redesign unserer Webseite. Da wir keinerlei Werbung betreiben und ausschliesslich auf Mund-zu-Mund Propaganda bauen gibt es zudem noch sehr viele externe Seiten, die auch unsere Genehmigung haben. Zu diesen gehören Facebook, ein Online Shop sowie diverse Landkarten (Link, Link, Link) Zielgruppe sind vor allem jüngere Menschen, die in der digitalen Welt zuhause sind. Alle weiteren Informationen auch zu unserer Gebrauchsgrafik finden sie auf unserer Webseite unter (Link). Bitte schicken Sie uns ein aussagekräftiges Angebot zu. Mit freundlichen Grüßen aus Münchsteinach. CM WUD 2012 THE GEEKETTEZUX, das Fundament Wie vermittle ich UX meinen Kunden & werde auch dafür bezahlt (Fiktives Briefing)
  3. 3. WUD 2012 THE GEEKETTEZUX, das Fundament Wie vermittle ich UX meinen Kunden & werde auch dafür bezahlt
  4. 4. WUD 2012 THE GEEKETTEZUX, das Fundament Wie vermittle ich UX meinen Kunden & werde auch dafür bezahlt Telefonate Meetings Workshops lange, lange, lange E-Mails Fragenkataloge
  5. 5. WUD 2012 THE GEEKETTEZUX, das Fundament Wie vermittle ich UX meinen Kunden & werde auch dafür bezahlt T.G.Q.C.The Geekettez Quick Concept
  6. 6. WUD 2012 THE GEEKETTEZUX, das Fundament Wie vermittle ich UX meinen Kunden & werde auch dafür bezahlt T.G.Q.C. 1. Wer soll warum das Angebot nutzen? (Zielgruppe & User Ziele) 2. Business Ziele, die sich hieraus für den Kunden ergeben 3. Welche Features bedienen Business & User Ziele? 4. Priorisierung der Feature (modulare Umsetzung) 5. Timetable, Milestones, Next Steps (6. Meeting/Workshop) The Geekettez Quick Concept

×