Successfully reported this slideshow.

Soziale Netzwerke

0

Share

Loading in …3
×
1 of 50
1 of 50

Soziale Netzwerke

0

Share

Download to read offline

Dieser Elternabend beleuchtete das Thema "Social Media" genauer. Besonders die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche wurden näher besprochen und es wurden Hilfestellungen und Tipps für die Erziehungsberechtigten gegeben.

Dieser Elternabend beleuchtete das Thema "Social Media" genauer. Besonders die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche wurden näher besprochen und es wurden Hilfestellungen und Tipps für die Erziehungsberechtigten gegeben.

More Related Content

Related Books

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Related Audiobooks

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Soziale Netzwerke

  1. 1. Soziale Netzwerke 16.06.2015 Theresia-Gerhardinger-GS friolz.com
  2. 2. Tobias Frischholz —Mittelschule Markt Indersdorf —Systembetreuer —Datenschutzbeauftragter —Referent —Regierung von Oberbayern —BLLV friolz.com
  3. 3. friolz.com
  4. 4. A long time ago... friolz.com
  5. 5. friolz.com
  6. 6. Selfies 91 % aller amerikanischen Teenager posten Bilder von sich selbst in ihr Social-Media-Profil1 . 1 http://www.pewinternet.org/2013/05/21/teens-social-media-and-privacy/ friolz.com
  7. 7. friolz.com
  8. 8. friolz.com
  9. 9. friolz.com
  10. 10. friolz.com
  11. 11. friolz.com
  12. 12. friolz.com
  13. 13. Die Bezeichnung "Digital Native" ist irreführend! friolz.com
  14. 14. Warum ist Social Media so interessant? friolz.com
  15. 15. —Anerkennung —"Freunde"-Konzept —Hohe Reichweite —Verringerung der Hemmschwelle —Faszination Computer friolz.com
  16. 16. friolz.com
  17. 17. If you are not paying for the product you are the product! friolz.com
  18. 18. friolz.com
  19. 19. Bindung der Nutzer an die Plattform friolz.com
  20. 20. —kostenlose Spiele —Nachrichten (demnächst) —Chat-Funktion —Instant Messenger (WhatsApp) —Fotosharing (Instagram) friolz.com
  21. 21. Ziele friolz.com
  22. 22. —Lange Verweildauer —Datensammlung —Verkauf der Daten —Werbung —Marktforschung —??? friolz.com
  23. 23. friolz.com
  24. 24. —Problematische Verschlüsselungspraktiken —Standortbestimmung —Zugriff auf das Telefonbuch —Abtretung sämtlicher Nutzungsrechte friolz.com
  25. 25. Fazit friolz.com
  26. 26. —Altersbeschränkung ist berechtigt —Hohes Maß an Medienkompetenz erforderlich —Verhalten —Datensparsamkeit —Einstellungen friolz.com
  27. 27. Cybermobbing friolz.com
  28. 28. friolz.com
  29. 29. Pro Jahr 600 bis 800 Suizide friolz.com
  30. 30. Gemeinsamkeiten mit klassischem Mobbing friolz.com
  31. 31. —längerer Zeitraum —immer wieder —wenige beteiligte Personen —Mitläufer —Kräfteungleichgewicht friolz.com
  32. 32. Unterschied zu klassischem Mobbing friolz.com
  33. 33. —Man geht heute nicht mehr online, man IST online! —keine sicheren Rückzugsräume mehr —Cybermobbing findet 24/7 statt —extrem schnelle Verbreitung —Das Internet vergisst nichts —Online-Enthemmungseffekt friolz.com
  34. 34. Tipps zur Vorbeugung friolz.com
  35. 35. —Mit Kindern gemeinsam das Netz erkunden —Als Eltern immer "am Ball bleiben" —Online gelten dieselben Verhaltensregeln wie offline —Erziehung zur Datensparsamkeit ("Privates bleibt privat") —Rechte kennen und beachten friolz.com
  36. 36. Rechtliche Aspekte friolz.com
  37. 37. —Recht am eigenen Bild (§ 22 KunstUrhG) —Verleumdung/üble Nachrede (§§ 187/186 StGB) —Recht auf Privatsphäre (§§ 201/201a StGB) —Anti-Stalking-Gesetz (§§ 238 StGB) —Bystander (= unterlassene Hilfeleistung, § 323c StGB) —Drohungen (§ 241 StGB) —Beleidigungen (§ 185 StGB) —Nötigung (§ 240 StGB) friolz.com
  38. 38. Recht am eigenen Bild (§22, 23 KunstUrhG) friolz.com
  39. 39. Ohne Einwilligung ok? friolz.com
  40. 40. Suchtverhalten friolz.com
  41. 41. WhatsApp Für jedes einzelne Kind bedeutet das Dauerbefeuerung, am konkreten Beispiel einer 14- jährigen Schülerin: Seit einem halben Jahr nutzt sie Whatsapp, in der Zeit hat sie exakt 33.442 Nachrichten gesendet und 51.012 Nachrichten erhalten. Das sind 184 Mitteilungen, die sie jeden Tag absetzt, und 280, die sie erhält.2 2 http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/digitale-kontaktpflege-macht-whatsapp-unse- kinder-doof-12815680.html friolz.com
  42. 42. Wie ist also mit dem Thema "Social Media umzugehen? friolz.com
  43. 43. Kinder schützen heißt, sie auch in der digitalen Welt begleiten. friolz.com
  44. 44. Durch Verbote wird kein kritisches Auge geschult. friolz.com
  45. 45. Wir müssen den Kindern medienkompetente Vorbilder sein. friolz.com
  46. 46. friolz.com
  47. 47. Bildschirmzeiten gemeinsam festlegen. friolz.com
  48. 48. Bildschirme gehören nicht ins Kinderzimmer. friolz.com
  49. 49. Filtersoftware ersetzt keine offenen Gespräche. friolz.com
  50. 50. Sie sind in erster Linie für die Medienkompetenz Ihres Kindes verantwortlich! Nicht die Schule! friolz.com

×