Social Business

1,000 views

Published on

Präsentation im Januar 2014 bei Berater e.V. in der Mainzer Universiätt.

Published in: Business
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Social Business

  1. 1. Social Business Frank Hamm Kommunikation & Kollaboration
  2. 2. People are social animals, even at work (some would say especially at work) CMS Watch, Enterprise Collaboration & Community, Software Report 2009 Patrick Woiwode (CC BY 2.0)
  3. 3. Über mich Marco Bellucci (CC BY 2.0)
  4. 4. Frank Hamm • Public Relations • Social Media • Enterprise 2.0 • Social Business • Office & Job • Rheinhessen @fwhamm http://frank-hamm.com
  5. 5. Triviales 1 Diplomierter Betriebswirt, akademischer PR-Berater 2 33 Jahre in Beratung, Finanzwesen, IT, Gesundheitswesen, Chemie, Streitkräfte 3 Senior Consultant, PR Manager, Intranet Manager, Projektleiter, Controller, IT-Entwickler, Offizier 4 Blogger, Social Networker und Nexialist
  6. 6. Nexialist: Black Destroyer (A. E. van Vogt, 1939) One skilled in the science of joining together in an orderly fashion the knowledge of one field of learning with that of other fields.
  7. 7. Und Sie? Marco Bellucci (CC BY 2.0)
  8. 8. Social …was?
  9. 9. Was motiviert Menschen? 1 Essen, Trinken 2 Regelmäßige Arbeit, Gehalt 3 Freunde, Bekannte 4 Stärke, Erfolg, Freiheit, Ansehen 5 Eigenes Potential, Verwirklichung Maslowsche Bedürfnishierarchie
  10. 10. Das bekommen Mitarbeiter. Jordan Richmond (CC-BY-2.0)
  11. 11. Gallup-Studie 2012 Arbeitnehmer 100% 90% 80% 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Haben innerlich gekündigt Bringen keine eigene Ideen ein Machen Dienst nach Vorschrift
  12. 12. Taylorismus Frederick Winslow Taylor (* 1856 † 1915) Public Domain
  13. 13. Bruttoinlandsprodukt 2012 2.364,9 MRD EUR Wir steuern nahezu das komplette Bruttoinlandsprodukt mit einem Prinzip, das für nur 31% davon erfunden wurde. Primärsektor (Agrarwirtschaft) 1% Sekundärsektor (Industrie) 31% Quelle: Statistisches Bundesamt Tertiärsektor (Dienstleistung) 68%
  14. 14. Enterprise 2.0 / Social Business Das neue Unternehmen Rob Enslin (CC BY 2.0)
  15. 15. Enterprise 2.0 is the use of emergent social software platforms within companies, or between companies and their partners or customers. Andrew McAfee, MIT (2006) Techn.com.cn
  16. 16. Social Software Michael Himbeault (CC BY 2.0)
  17. 17. Social Software Social software applications […] include communication tools and interactive tools often based on the Internet. […] Communication tools typically handle the capturing, storing and presentation of communication, usually written but increasingly including audio and video as well.
  18. 18. Gartner Magic Quadrant for Social Software in the Workplace 2013 “…whose software products are used primarily to support people working together in teams, communities or networks. These products do not specialize in any particular business process or activity, but they are used to support a variety of collaborative activities”
  19. 19. On the way to Enterprise 2.0 with Bosch Connect http://www.youtube.com /watch?v=N1hKVhL6pEI https://sites.google.com/site/efqmgpc20 13/home/the-applicants/robert-bosch
  20. 20. The World is changing Was Unternehmen bewegen sollte Christian Haintz (CC BY 2.0)
  21. 21. Digitalisierung • Social Media • Public Relations • Kollaboration • Innovationmanagement • Organisationsentwicklung John Louis (CC BY 2.0)
  22. 22. Social Media „...digitale Medien und Technologien (vgl. Social Software), die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten.“
  23. 23. Public Relations • Unternehmenskommunikation des Unternehmens mit externen und internen Zielgruppen • Das Netzwerkmodell hat das Sender/Empfängermodell abgelöst. • Märkte sind Gespräche #cluetrain
  24. 24. Kollaboration • Zusammenarbeit von Mitarbeitern im Unternehmen • Abteilungs- und hierarchieübergreifende Zusammenarbeit im Unternehmen und Kollaboration zwischen Unternehmen • "Wie können wir zusammen an einem gemeinsamen Auftrag arbeiten?“
  25. 25. Innovationsmanagement • Bestmöglicher Umgang des Wissens im Unternehmen bei den Mitarbeitern und für das Unternehmen • Schaffung einer kreativen Umgebung zur Erzeugung neuer Impulse, Ideen und Produkte/Dienstleistungen im Unternehmen
  26. 26. Organisationsentwicklung „... organisationstheoretisches Konzept, um geplanten sozialen Wandel in Organisationen umzusetzen. OE wird sehr allgemein definiert als ‘Interventionsstrategie, welche gruppendynamische Prozesse verwendet, die sich auf die Organisationskultur konzentriert, um geplante Veränderungen herbeizuführen‘.“
  27. 27. Wie? Wohin? Pete (CC BY 2.0)
  28. 28. Was ist Social Business Social Business is the creation of an organization that is optimized to benefit its entire ecosystem (customers, employees, owners, partners) by embedding collaboration, information sharing and active engagement into its operations and culture. The result is a more responsive, adaptable, effective, and ultimately more successful company. Quelle: SideraWorks (via @Wissensarbeiter) Ethan Lofton (CC BY 2.0)
  29. 29. Social Business: Shifting Out of First Gear MIT Sloan Management Review Research Report 2013
  30. 30. Enterprise 2.0 Social Business • Kommunikation • Wissensmanagement • Informationsmanagement • Innovationsmanagement • Service & Kundendienst • Lernen und Training • Projektmanagement • Zusammenarbeit The business of social business, IBM Institute for Business Value 2012
  31. 31. Zielsetzungen • • • • • • • Zugang zu Information und Wissen verbessern Produktivität und Teamleistung erhöhen Zufriedenheit & Engagement von Kunden, Partnern und Mitarbeitern erhöhen Zusammenarbeit und Vernetzung erhöhen Agilität und Innovationsfähigkeit erhöhen Reputation erhöhen Kosten reduzieren
  32. 32. Studie der Wiesbaden Business School & embrander Enterprise 2.0 – Konsequenzen für die Arbeitswelt von morgen: Status Quo 2013
  33. 33. Wirkt sich Enterprise 2.0 auf den Unternehmenserfolg aus? http://www.youtube.com /watch?v=g1gjEPBMz8c Prof. Leisenberg, FH Bielefeld
  34. 34. Enterprise Social Software 1. Einsatz im Unternehmenskontext zur menschlichen Kommunikation und Zusammenarbeit 2. Fließende Grenzen zu moderner Kollaborations-, Aufgaben- und Projektmanagementsoftware 3. Unternehmensintern oder unternehmensübergreifend 4. Leichte Benutzung vor Einhaltung von Strukturen 5. Vereinfachung der organisations- und hierarchieübergreifenden Kommunikation und Zusammenarbeit
  35. 35. Viva la Revolucion! aeropagitica (CC BY 2.0)
  36. 36. Enterprise 2.0 meets HR http://www.youtube.com /watch?v=CLQRW8aQQL8 Thomas Sattelberger und Prof. Dr. Peter Kruse
  37. 37. Lust auf mehr? Chris Feser (CC BY 2.0)
  38. 38. INJELEA - IN Jedem Ende Liegt Ein Anfang http://injelea-blog.de
  39. 39. Live long and prosper! Joshin Yamada (CC BY 2.0)

×