Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Praesentation vom Flyer zu Facebook & Co.

2,381 views

Published on

Input (18 Minuten) beim DRK Zukunftskongress Ehrenamt und Freiwilligenarbeit am 29. Okt. 2011 in Münster

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Praesentation vom Flyer zu Facebook & Co.

  1. 1. Vom Flyer zu Facebook & Co. Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen? Hannes Jähnert Zukunftskongress Ehrenamt und Freiwilligentätigkeit 29. Oktober 2011Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“
  2. 2. Starke Marken strahlen weitHannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 1
  3. 3. Starke Marken strahlen weit Vision: Das gesamte Wissen der Welt jedermann an jedem Ort zugänglich machen Motto: „Don‘t be evil“ (Sergey Brin, Mitbegründer von Google) Marke: ca. 90% der Suchanfragen in Deutschland laufen über Google (Marktführerschaft!) seit 2004 mit dem Verb „googeln“ im Duden („im Internet, bes. in Google, suchen“) „… die beliebteste Anwendung des Internets seit der E-Mail“ (David A. Vise, Pulitzer-Preisträger & Autor der ‚Google-Story‘) „Es ist ein Allzweckgerät der Informationsbeschaffung“ (Gary Trudeau, Comic-Zeichner von ‚Doonesbury‘)Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 1
  4. 4. Starke Marken strahlen weitHannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 2
  5. 5. Starke Marken strahlen weit Vision: Eine offene und vernetzte Welt Motto: The Social Network Marke: über 800 Millionen User weltweit – 20.109.760 in Deutschland. Über die Hälfte davon ist unter 35 Jahre (Stand August 2011) über die Hälfte der Facebook-User loggen sich täglich ein,. Sie haben im Durchschnitt 130 Kontakte und folgen 80 Fanpages, Gruppen oder Events 300.000 User übersetzen die Facebook-Produkte in 70 verschiedene Sprachen. "Facebook ist die wohl schlechteste erfolgreichste Website der Welt." (Günter Exel, Social-Media-Experte)Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 2
  6. 6. Social Media Landscape (2008)Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 3
  7. 7. Social Media Landscape (2008)Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 3
  8. 8. World Map of Social Networks (2010)Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 4
  9. 9. Social Networks in Deutschland (Ohne Facebook! | Quelle: Chip.de)Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 5
  10. 10. Social Networks in Deutschland Statistik: ca. 94% der Jugendlichen in Deutschland zwischen 13 und 20 Jahren sind bei mindestens einem Social Network angemeldet. Netz-Kommunikation Jugendlicher (Rauschenbach et al. 2011: 116ff).Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 6
  11. 11. Social Networks in Deutschland Statistik: ca. 94% der Jugendlichen in Deutschland zwischen 13 und 20 Jahren sind bei mindestens einem Social Network angemeldet. Netz-Kommunikation Jugendlicher Jugendliche Kommunizieren immer weniger dort, wo sie auch von Außenstehenden erreicht werden können (z.B. E-Mail)  Sie kommunizieren in ihren Netzwerken eher über exklusive one-to-one Kanäle (Chats, Instand Messenger usf.) (Rauschenbach et al. 2011: 116ff).Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 6
  12. 12. Soziale Netzwerke (on- und offline) Akteur V G A W C L D P B K CC WikiCommonsHannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 7
  13. 13. Soziale Netzwerke (on- und offline) Marc Granovetters „forbidden triade“ „The Strength of Weak Ties” (1973) A C B CC WikiCommonsHannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 7
  14. 14. Fazit & Plädoyer 1. Facebook & Co. bieten nützliche Werkzeuge für die Netzwerkarbeit  Sie können über das Internet Ihre neuen Freiwilligen erreichen.  Sie können über Facebook & Co. neue Unterstützer und Multi- plikatoren gewinnen.Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 8
  15. 15. Fazit & Plädoyer 1. Facebook & Co. bieten nützliche Werkzeuge für die Netzwerkarbeit  Sie können über das Internet Ihre neuen Freiwilligen erreichen.  Sie können über Facebook & Co. neue Unterstützer und Multi- plikatoren gewinnen. 2. Die sozialen Medien stellen Sie dabei allerdings vor große Herausforderungen: Kritik ist prinzipiell öffentlich und dauerhaft auffindbar  Kritik ‚aus dem Internet‘ zu ignorieren ist keine Option !!!  Intransparenz verformt das öffentliche Markenbild  Hierarchie und Top-Down-Management stehen dem Social Web entgegen.Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 8
  16. 16. Fazit & Plädoyer 1. Facebook & Co. bieten nützliche Werkzeuge für die Netzwerkarbeit  Sie können über das Internet Ihre neuen Freiwilligen erreichen.  Sie können über Facebook & Co. neue Unterstützer und Multi- plikatoren gewinnen. 2. Die sozialen Medien stellen Sie dabei allerdings vor große Herausforderungen: Kritik ist prinzipiell öffentlich und dauerhaft auffindbar  Kritik ‚aus dem Internet‘ zu ignorieren ist keine Option !!!  Intransparenz verformt das öffentliche Markenbild  Hierarchie und Top-Down-Management stehen dem Social Web entgegen. 3. Facebook & Co. bieten die Möglichkeit mit einer diversen Bürger- und Zivilgesellschaft zu paktieren. Nutzen Sie die Chance – profilieren Sie sich als Ermöglicher persönlicher EngagementerfahrungenHannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 8
  17. 17. Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Fragen? Anregungen? Kritik?Hannes Jähnert „Vom Flyer zu Facebook & Co. – Wie gewinnen wir zukünftig unsere Freiwilligen“ Folie 9

×