Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio ® Suite von Flexera Software

177 views

Published on

Mit Umstellung herkömmlicher PC-Landschaften auf ein benutzerzentrisches Computing nimmt die Bedeutung der Desktop-Virtualisierung und der Cloud-Techniken zu

Published in: Technology
  • accessibility Books Library allowing access to top content, including thousands of title from favorite author, plus the ability to read or download a huge selection of books for your pc or smartphone within minutes.........ACCESS WEBSITE Over for All Ebooks ..... (Unlimited) ......................................................................................................................... Download FULL PDF EBOOK here { https://urlzs.com/UABbn } .........................................................................................................................
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Be the first to like this

Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio ® Suite von Flexera Software

  1. 1. WHITEPAPER Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio ® Suite von Flexera Software ®
  2. 2. Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio® Suite Mit Umstellung herkömmlicher PC-Landschaften auf ein benutzerzentrisches Computing nimmt die Bedeutung der Desktop-Virtualisierung und der Cloud-Techniken zu. Diese Techniken ermöglichen ein unabhängiges Management der Anwendungen, der Benutzerumgebung und der Betriebssystemebenen. Durch Trennung der Ebenen über eine Nutzung von Desktop-Virtualisierungs-Technologien sind Unternehmen in der Lage, auf ein benutzerzentrisches Computing umzustellen. Damit werden Szenarien möglich, in denen Benutzer überall und an jedem Gerät arbeiten können. Voraussetzung ist jedoch, dass Organisationen ihre aktuellen Prozesse zunächst evaluieren und bestehende Prozesse oftmals derart ändern, dass der Desktop in unabhängige Managementebenen aufgeteilt werden kann. Das vorliegende Whitepaper setzt sich mit der Umstellung von Anwendungen auf Formate auseinander, die für benutzerzentrische und cloudbasierte Modelle erforderlich sind. In Unternehmen werden im Regelfall hunderte bis tausende Anwendungen genutzt. Die Umstellung dieses Anwendungskatalogs auf benutzerzentrisches Computing und Desktop-Virtualisierungstechnologien stellt Unternehmen vor gewaltige Herausforderungen. Die Virtualisierung der Anwendungen stellt eine Lösung für Unternehmen dar, doch der damit verbundene Aufwand an Zeit und Ressourcen ist von vielen Organisationen nicht zu leisten. Geeignete Virtualisierungstechniken erfassen Anwendungen in Paketen oder Ressourcen, um diese herkömmlichen Desktops, Virtual-Desktop-Infrastrukturen, sitzungsbasierten und cloud-basierten Lösungen bereitzustellen. Jede dieser Virtualisierungstechniken umfasst jedoch eigene Werkzeuge für die Erstellung von Paketen, die fundierte Kenntnisse auf Anwendungsebene voraussetzen. Der gesamte Anwendungskatalog muss zudem evaluiert und dann in die neuen Formate verpackt werden. Das setzt voraus, dass die damit betrauten Mitarbeiter zusätzliche Werkzeuge erlernen. Außerdem müssen die Prozesse für die herkömmliche und die virtuelle Paketierung oft parallel durchgeführt werden. Bei einem typischen Katalog fallen jährlich 30 Prozent an Änderungen an. Der durch die genannte Parallelität notwendige, doppelte Aufwand mindert daher die Produktivität, die bei der Pflege des Anwendungskatalogs zwingend erforderlich ist. Daher brauchen Unternehmen eine effektivere Möglichkeit zur Anwendungsvirtualisierung bei weniger Zeit- und Kostenaufwand. AdminStudio® Suite verbessert das Lifecycle-Management von Anwendungen durch die Virtualisierung und versetzt Unternehmen in die Lage, die Hürden zu überwinden und den Übergang zu einem benutzerzentrischen und cloudbasierten Computing schneller und mit konsistenteren Ergebnissen durchzuführen. Anwendungsvirtualisierung zeichnet sich durch zwei Merkmale aus, die das Anwendungsmanagement über die verschiedenen Bereitstellungssysteme verbessert: Die Anwendungen werden in Paketen verpackt, die ohne Installation auf dem Desktop,
  3. 3. Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio Suite von Flexera Software 3 unter Citrix™ XenApp® , auf einem VDI-Desktop oder in der Cloud laufen. Darüber hinaus werden die Anwendungen voneinander getrennt, sodass potenzielle Konflikte beseitigt werden. Weitere Vorteile der Anwendungsvirtualisierung sind: Wegfall der Regressionstests, Bereitstellung nach Bedarf, niedrigere Supportkosten und mehrere Versionen derselben Software auf demselben System – um nur einige zu nennen. Diese Vorteile führen zu schnellerer Bereitstellung, senken die Support-Kosten und ermöglichen die Konsolidierung der Server für sitzungsbasierte Lösungen, wie beispielsweise Remotedesktopdienste oder Citrix XenApp. Wichtige Schritte zur Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung Automatisierung ist für Anwendungsvirtualisierungsprojekte ausschlaggebend. IT-Abteilungen sind damit in der Lage, ihren vorhandenen Anwendungskatalog in kürzester Zeit und damit kosteneffizienter auf virtuelle Pakete umzustellen. Die Automatisierung des Anwendungsvirtualisierungsprozesses ist ein fortlaufend und endet nicht mit der ersten Umstellung. Ein Unternehmen, das 2.000 Anwendungen auf ein Virtualisierungsformat umstellt, hat es jährlich im Mittel mit 600 neuen oder aktualisierten Anwendungen zu tun. Wegen der großen Zahl neuer und aktualisierter Programme fällt Unternehmen derzeit die zeitnahe Paketierung ihrer Anwendungen schwer – auch ohne die Last neuer IT-Projekte und -Initiativen, die neue Paketformate und Verteilungsstellen für Testzwecke benötigen. Heute müssen die Pakete auf herkömmlichen Desktops, virtuellen Desktops und unter sitzungsbasierten Lösungen laufen (Remote Desktop Services und Citrix), damit Benutzer über jedes Gerät Zugang haben. Umstellung auf Kompatibilität mit Windows 7 Automatische Virtualisierung Umpaketierung Application Manager Datenbank mit Anwendungs- katalog Network Share Anwendungen für Microsoft App-V Profile für Citrix XenApp Umpaketierte, zu Windows 7 kompatible Anwendungen VMware ThinApp P fil VM d SCCM AdminStudio® Virtualization Pack (eine Komponente von AdminStudio Suite) nutzt die vorhandenen Paketierungsressourcen und –prozesse sowie die bereits geleisteten Vorarbeiten eines Unternehmens und automatisiert die Paketierung von Anwendungen mithilfe eines einzigen Werkzeugs und mit einem Prozess zur Umstellung auf das geeignete Paketformat (Microsoft® App-V, VMware® ThinApp™ und Citrix® XenApp™). AdminStudio® Virtualization Pack validiert kompatible Anwendungen, repaketiert nicht standardisierte Installationen mit dem integrierten Automated Application Convertor in das MSI-Format und konvertiert Anwendungen stapelweise in virtuelle Anwendungspakete. Darüber hinaus prüft AdminStudio, ob serverbasierte Anwendungen für die Umstellung auf Pakete für Microsoft Server App-V geeignet sind. AdminStudio automatisiert die Paketierung von Anwendungen in mehrere Formate mithilfe eines einzigen Werkzeugs und eines Prozesses.
  4. 4. Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio Suite von Flexera Software 4 Mit AdminStudio® Virtualization Pack und Automated Application Convertor ermöglichen den Abteilungen, die für die Software-Pektierung zuständig sind, Anwendungen aus verschiedenen Quellen zu konsistenten und unterstützbaren Paketen auszugeben, die folgende Aufgaben wahrnehmen: • Eingabe aus verschiedenen Quellen • Prüfung auf Virtualisierungseignung • Umpaketierung von Legacy-Setups (keine MSI-Setups) • Umstellung auf virtuelle Pakete Die Arbeitsabläufe und Prozesse von AdminStudio erlauben den Abteilungen, die für die Paketierung zuständig sind, Fehler während der Paketierung zu vermeiden, indem die Anzahl sich wiederholender Arbeitsschritte minimiert wird. Der Konvertierungsaufwand wird ebenfalls reduziert, indem die Anwendungen auf ihre Virtualisierungseignung hin überprüft werden, bevor die eigentliche Umstellung erfolgt. Für die Verteilung stehen dann konsistente Pakete bereit. Das folgende Diagramm zeigt den Workflow von „AdminStudio Virtualization Pack“ und „Automated Application Convertor“ im Detail. Eingabequellen Im ersten Schritt bei einer Konvertierung werden die Anwendungen aus dem vorhandenen Katalog genauer unter die Lupe genommen. Die Vorteile der Anwendungsvirtualisierung machen sich umso stärker bemerkbar, je mehr Anwendungen konvertiert werden können. Darum sollten so viele Anwendungen wie möglich hinsichtlich ihrer Virtualisierungseignung untersucht werden. AdminStudio unterstützt die Eingabe aus einem vorhandenen AdminStudio-Katalog, direkt aus Microsoft System Center Configuration Manager oder aus einer Datei oder einem Ordner. Dadurch beschleunigt sich der Prozess, da der Anwendungskatalog in den Umstellungsprozess aus vorher schon abgeschlossener Arbeit übernommen werden kann. Prüfung auf Virtualisierungsfähigkeit Im zweiten Schritt wird ermittelt, welche Anwendungen für die Virtualisierung infrage kommen. Hier kann die Eignung sowohl für Desktop- als auch für Serveranwendungen ermittelt werden. Das betreffende IT-Team kann auf Basis dieser Informationen einen Virtualisierungsfahrplan aufstellen, da manche Anwendungen nicht für die Virtualisierung geeignet sind und andere Anwendungen zusätzliche Schritte erfordern. Zunächst ermittelt AdminStudio, welche Server- und Desktop-Anwendungen nicht virtualisierbar sind. Dies kann an Einschränkungen des Virtualisierungsformats liegen (z. B. COM+, Gerätetreiber) Repaketierte MSI Profil für Citrix XenApp Anwendung für VMware ThinApp Anwendung für Microsoft App-V AusgabeEingang Hinweis: Pakete müssen die Installation im Hintergrund (Silent Install) unterstützen Pakete aus dem Anwendungskatalog von AdminStudio Automatisierte Repaketierung auf virtuellen Images Pakete aus Microsoft Configuration Manager VMware ESXi Server Microsoft Hyper-V Server Verzeichnis für Legacy-Pakete (keine MSI-Pakete) Verzeichnis der Windows-Installer-Pakete ja nicht geeignetRepaketierung erforderlich VM VM VM VM VM VM AdminStudio Automated Application Converter Virtualisierungsge eignet? VMware Workstation VM Erfasste Installationsdaten Verzeichnis für Legacy-Pakete (keine MSI P k t ) Verzeichnis der Windows-Installer-Pake AdminStudio Automated Application Converter
  5. 5. Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung mit AdminStudio Suite von Flexera Software 5 oder daran, dass die Installation nicht evaluiert werden kann wegen eines inkompatiblen Formats. Bei Anwendungen mit eingeschränkten Virtualisierungsformaten sollte der Empfehlung des Softwareherstellers Folge geleistet werden. Anwendungen, die nicht im MSI- Standardformat vorliegen, müssen vor der Evaluierung neu paketiert werden. Diese Vorarbeiten sparen wertvolle Zeit: Inkompatible Anwendungen gelangen erst gar nicht in den Virtualisierungsprozess. Die Prüfung auf Virtualisierungsfähigkeit gibt zudem Aufschluss darüber, welche zusätzlichen Arbeiten nach der Umstellung erforderlich sein werden. In diesen Fällen gibt AdminStudio dem IT-Team Informationen über mögliche Probleme an die Hand und unterstützt – soweit möglich – bei der Behebung dieser Probleme. AdminStudio lässt sich auch für die Prüfung auf Virtualisierungseignung einsetzen, wenn auf Microsoft Server App-V umgestellt werden soll. Bei diesem Eignungstest werden serverbasierte Anwendungen in drei Kategorien eingeteilt: für Server App-V geeignete Anwendungen, Anwendungen, die gewisse Zusatzarbeiten erfordern und Anwendungen, die für Server App-V ungeeignet sind (z. B. J2EE-Anwendungen, Antivirenprogramme und Exchange Server). Mit den Angaben aus AdminStudio Virtualization Pack können Unternehmen genau ermitteln, welcher Aufwand in welchen Bereichen anfallen wird. Unter dem Strich stehen dann die serverbasierten Anwendungen zur Verfügung, die sich für Private- und Public-Cloud-Lösungen unter Microsoft Server App-V einsetzen lassen. Repaketierung von Legacy-Setups (keine MSI-Setups) Als nächstes müssen Installationsprogramme für Anwendungen, die nicht im MSI-Format vorliegen, in ein MSI-basiertes Setup repaketiert werden, damit die Prüfung auf Virtualisierungsfähigkeit und später die eigentliche Virtualisierung erfolgen kann. Diese Repaketierung ist Aufgabe von AdminStudio Automated Application Converter. Das Programm bietet Effizienz durch die Automatisierung des Prozesses, indem von einem Punkt aus an viele virtuelle Maschinen verteilt wird. Es übernimmt das Management der virtuellen Maschinen, automatisiert den Startvorgang, das Kopieren der Installationsmedien für die Anwendung, den Repaketierungsprozess, das Zurückkopieren der Ergebnisse in die Packaging-Maschine von AdminStudio, das Erstellen eines MSI-Standardformats und das Zurücksetzen der virtuellen Maschine auf einen sauberen Ausgangszustand, damit der Prozess für die nächste Anwendung erneut gestartet werden kann. Das Ergebnis sind Anwendungen, die in kürzerer Zeit konvertiert werden und mit den aktuellen Hypervisoren von Microsoft und VMware nutzbar sind. Umstellung auf virtuelle Pakete Nach Repaketierung der betreffenden Installationsprogramme mit AdminStudio Automated Application Converter in die MSI-Formate und nach Ermittlung der geeigneten Kandidaten für die Virtualisierung kann das Programm die resultierenden Desktop-Anwendungen in mehrere Virtualisierungsformate umwandeln. Durch Automatisierung dieses Prozesses werden gängige Fehler vermieden. Die Paketierung wird zudem aufgrund der Verwendung einheitlicher Einstellungen konsistenter. AdminStudio Virtualization Pack stellt drei Arten von Anwendungen bereit: konvertierte virtuelle Anwendungen, konvertierte Anwendungen, die zusätzliche Nacharbeiten erfordern und Anwendungen, die sich nicht virtualisieren lassen. Das zuständige IT-Team kann sich auf Anwendungen konzentrieren, die für die Virtualisierung geeignet sind, aber zusätzlicher Konfigurationsmaßnahmen bedürfen. Alle Anwendungen, die die Prüfung problemlos bestanden haben, werden ohnehin automatisch konvertiert. Fazit AdminStudio Suite und Automated Application Converter ermitteln, prüfen und bereiten Desktop-Anwendungen vor und konvertieren sie anschließend in virtuelle Formate. Darüber hinaus werden die Serveranwendungen ermittelt, die sich auf Microsoft Server App-V umstellen lassen. Das zuständige IT-Team hat mit diesen Werkzeugen die Möglichkeit, beliebige Anwendungsformate anzunehmen, auf ihre Virtualisierungseignung zu prüfen und konsistente Pakete in jedem beliebigen Format von MSI bis zur Anwendungsvirtualisierung für die Verteilung zu erstellen. Dank Automatisierung der Anwendungsvirtualisierung sind Unternehmen in der Lage, ihre Verteilungsprojekte für Windows 7 abzuschließen, Virtual-Desktop-Infrastrukturen einzuführen, Sitzungen zu virtualisieren und Cloud-Lösungen zu implementieren, wobei Anwendungen in benutzerzentrischen Lösungen geliefert werden. AdminStudio automatisiert den Prozess zur Anwendungsvirtualisierung, reduziert den Aufwand an Zeit und Ressourcen und sorgt für eine fortlaufende Pflege der Anwendungskataloge. Über Flexera Software Flexera Software ist der führende Anbieter strategischer Lösungen für das Application Usage Management und bietet Lösungen, die kontinuierliche Compliance sicherstellen, die Verwendung optimieren und den Wert für Anwendungsentwickler und ihre Kunden maximieren. Mehr als 80.000 Kunden vertrauen Flexera Software. Diese Kunden verlassen sich auf unsere umfassenden Lösungen – von Installation und Lizenz-, Berechtigungs- und Compliance- Management bis hin zu Anwendungsbereitschaft und Unternehmenslizenzoptimierung –, um die Anwendungsverwendung strategisch zu managen und bahnbrechende Ergebnisse zu erzielen, die nur mithilfe des von uns gebotenen Systemebenenansatzes realisiert werden können. Weitere Informationen erhalten Sie auf: http://www.flexerasoftware.com
  6. 6. Copyright © 2012 Flexera Software LLC und/oder InstallShield Co. Inc. Alle anderen hierin genannten Marken- und Produktnamen sind unter Umständen Handelsmarken und eingetragene Handelsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. AS11_WPgerm_AppV_July12 Flexera Software LLC 1000 East Woodfield Road, Suite 400 Schaumburg, IL 60173 USA Schaumburg (Globale Firmenzentrale): +1 800-809-5659 Großbritannien (Firmenzentrale Europa, Naher Osten): +44 870-871-1111 +44 870-873-6300 Australia (Firmenzentrale Asien, Pazifik): +61 3-9895-2000 For more office locations visit: www.flexerasoftware.com

×