Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Facebook Ads - Scale, don´t Fail. #AFBMC

1,104 views

Published on

Vortrag von Martin Maubach auf der AllFacebook Marketing Conference 2017 in Berlin.

Details:
https://conference.allfacebook.de/session/facebook-ads-skalieren/

Published in: Social Media
  • Hey guys! Who wants to chat with me? More photos with me here 👉 http://www.bit.ly/katekoxx
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here

Facebook Ads - Scale, don´t Fail. #AFBMC

  1. 1. SCALE - DON’T FAIL FACEBOOK ADS
  2. 2. SOCIAL MEDIA MANAGER 2009 STRATEGIE Düsseldorf &CONTENT
  3. 3. WER SCHALTET REGELMÄSIG ADS?
  4. 4. WER SKALIERT SIE, IST ABER MIT DEN ERGEBNISSEN UNZUFRIEDEN?
  5. 5. WAS BEDEUTET SKALIERUNG?
  6. 6. ZIEL: MEHR ERGEBNISSE AUS EINER GUT LAUFENDEN KAMPAGNE ERHALTEN
  7. 7. MEIST: OPTIMIERUNG AUF CONVERSIONS
  8. 8. UND DAS PROBLEM DABEI?
  9. 9. 30€/TAG - 6 CONVERSIONS 300€/TAG - 60 CONVERSIONS20 (5€ CPA) (15€ CPA)
  10. 10. 1.
  11. 11. 2.
  12. 12. HÄUFIGE FOLGE DER SKALIERUNG: CPA STEIGT / ROAS SINKT
  13. 13. WIE ES RICHTIG GEHT
  14. 14. 1. 50-100 CONVERSIONS / WOCHE?
  15. 15. 2. WIEVIELE ERGEBNISSE?
  16. 16. 3. MAXIMALER CPA?
  17. 17. 4. PASST DAS BUDGET ZUR ZIELGRUPPENGRÖSE?
  18. 18. SKALIERUNGSMETHODEN
  19. 19. I. SKALIERUNG MIT HÖHEREM BUDGET
  20. 20. 25% METHODE I. MIT BUDGET („SLOW“)
  21. 21. 1. ERHÖHUNG UM MAXIMAL 25% DES AKTUELLEN BUDGETS I. MIT BUDGET
  22. 22. 2. DREI TAGE WARTEN I. MIT BUDGET
  23. 23. 3. WIEDER UM 25% ERHÖHEN I. MIT BUDGET
  24. 24. KLON METHODE I. MIT BUDGET („FAST“)
  25. 25. 1. KAMPAGNE ANALYSIEREN UND ADSET DUPLIZIEREN I. MIT BUDGET
  26. 26. 2. ADSET IN NEUER KAMPAGNE STARTEN I. MIT BUDGET TAGESBUDGET ANPASSEN MANUELLES GEBOT GGF. TARGETING EINSCHRÄNKEN
  27. 27. 3. MIT URSPRÜNGLICHER AD I. MIT BUDGET („SOCIAL PROOF“)
  28. 28. 4. 3 TAGE WARTEN I. MIT BUDGET
  29. 29. 5. WEITER ERHÖHEN ODER ÜBER DAS GEBOT EINGRENZEN I. MIT BUDGET
  30. 30. II. SKALIERUNG MIT ERWEITERTEN ZIELGRUPPEN
  31. 31. LOOKALIKE AUDIENCE II. MIT ZIELGRUPPEN
  32. 32. CUSTOM AUDIENCE ODER PAGE ALS SOURCE AUDIENCE II. MIT ZIELGRUPPEN (AB 500 PERSONEN / BESSER AB: 1.000)
  33. 33. BEGINNEN MIT LAA 1% II. MIT ZIELGRUPPEN
  34. 34. BEGINN MIT KLEINEM BUDGET II. MIT ZIELGRUPPEN
  35. 35. II. MIT ZIELGRUPPEN
  36. 36. AUDIENCE INSIGHTS II. MIT ZIELGRUPPEN
  37. 37. CUSTOM AUDIENCE ALS QUELLE HOCHLADEN II. MIT ZIELGRUPPEN
  38. 38. INTERESSEN, VERHALTEN, EIGENSCHAFTEN ANALYSIEREN II. MIT ZIELGRUPPEN
  39. 39. ERKENNTNISSE FÜR NEUE ADSET VERWENDEN II. MIT ZIELGRUPPEN
  40. 40. KURZ UND KNAPP - 25% - ADSET DUPLIZIEREN - LOOKALIKE - AUDIENCE INSIGHTS
  41. 41. MONITORING: KPI IM BLICK HABEN!
  42. 42. NEGATIVE RESPONSE RELEVANCE SCORE FREQUENZ CTR ROAS
  43. 43. KONKRET
  44. 44. EINE MÖGLICHKEIT VON VIELEN
  45. 45. ADSET 1: 10-30€, AB, M+D ADSET 2: 100-300€, MB, M ADSET 3: 400-1.000€, MB, M + ADSET 4: LAA 1%, 10-30€, AB, M+D 3 TAGE WARTEN 3 TAGE WARTEN ADSET X: LAA 2%, 10-30€, AB, M+D
  46. 46. TIPPS: - BREIT BEGINNEN - KPI BEOBACHTEN - ZIELGRUPPEN AUSWEITEN - MANUELLE GEBOTE BEIM SKALIEREN - AD ID BLEIBT BESTEHEN
  47. 47. DANKE
  48. 48. SCALE - DON’T FAIL FACEBOOK ADS MARTIN MAUBACH ALLFACEBOOK MARKETING CONFERENCE 2017, BERLIN

×