Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Upcoming SlideShare
Nutzung digitaler Bildungsressourcen (2) – was ist in frei zugänglichen virtuellen Räumen zu beachten? (Slides: Kerstin Mayrberger)
Next
Download to read offline and view in fullscreen.

0

Share

Download to read offline

Weiterentwicklung digitaler Bildungsressourcen – was planen die Akteure? (Slides: Sarah Graf)

Download to read offline

Die Digitalisierung von Lernmaterialien verändert die universitäre Lehre, aber auch Produktions- und Distributionsprozesse. Zum Abschluss des Themenspecials „Digitale Bildungsressourcen“ wurde mit unterschiedlichen Akteuren im einem Online-Event (http://bit.ly/2q0wjU9), zu dem diese Slides gehören, diskutiert, welche Weiterentwicklungen sie in ihren konkreten Projekten für die nächste Zeit planen und welche Vorteile sie sich von diesen Schritten erhoffen.

Related Books

Free with a 30 day trial from Scribd

See all
  • Be the first to like this

Weiterentwicklung digitaler Bildungsressourcen – was planen die Akteure? (Slides: Sarah Graf)

  1. 1. Digitaler Lehrgarten STUDENTISCHE PERSPEKTIVE AUF E-LEARNING & EIGENES PROJEKT
  2. 2. Erste E-learning Erfahrungen im Studium Überfüllte Studiengänge – zu kleine Hörsääle: Vorlesungsaufzeichnung notwendig Ilias-Klausuren → E-learning als Lückenfüller oder schlechter Ersatz
  3. 3. Erste E-learning Erfahrungen im Studium Überfüllte Studiengänge – zu kleine Hörsääle: Vorlesungsaufzeichnung notwendig Ilias-Klausuren → E-learning als Lückenfüller oder schlechter Ersatz Digitale Lehre soll die Präsenzlehre unterstützen, nicht ersetzen!
  4. 4. Digitaler Lehrgarten Digitale darstellung der Kulturen auf ILIAS Lernen vor Ort mithilfe der ILIAS APP Online lernen Lernen vor Ort Unabhängig von der Pflanzenentwicklung lernen Zum aktuellen Entwicklungsstadium lernen Einbindung in die Vorlesung
  5. 5. 1. Digitalisierung der Kulturen Universität: Lernen von Entwicklungsstadien nur anhand ideotypischer Einzelpflanzen
  6. 6. 1. Digitalisierung der Kulturen In der Praxis: Erkennen von Entwicklungsstadien im Bestand notwendig
  7. 7. 1. Digitalisierung der Kulturen Universität: Gliederung der Lehrinhalte, sodass Wissen aufeinander aufbaut + Vorlesungsgliederung und auftreten verschiedener Stadien oft nicht gleichzeitig + Stadien können nur einmal im Semester beobachtet werden
  8. 8. Digitaler Lehrgarten
  9. 9. 2. Mobile learning Anstatt theoretischem Frontalunterricht… …..lösen die Studierenden mithilfe einer App vor Ort Aufgaben
  10. 10. Ilias Lernorte – neues Konzept Schwierigkeiten: - Nachhaltigkeit garantieren - neue Anforderungen an die App (z.B. Offline-Funktion) - Verbreitung des Konzepts über die Uni hinaus → Zusammenarbeit mit dem Projekt „Science Trails“ (Uni Freiburg, Fernerkundung)
  11. 11. Ilias App Integration der Lernorte in die ILIAS-App GPS-Navigation zum Lernort Freischalten der Inhalte am Lernort Hintergrundinfos und Aufagaben jetzt aufrufbar Offline Funktion Anlegen der Inhalte mit Kacheln Gliederung durch Akkordeon

Die Digitalisierung von Lernmaterialien verändert die universitäre Lehre, aber auch Produktions- und Distributionsprozesse. Zum Abschluss des Themenspecials „Digitale Bildungsressourcen“ wurde mit unterschiedlichen Akteuren im einem Online-Event (http://bit.ly/2q0wjU9), zu dem diese Slides gehören, diskutiert, welche Weiterentwicklungen sie in ihren konkreten Projekten für die nächste Zeit planen und welche Vorteile sie sich von diesen Schritten erhoffen.

Views

Total views

1,392

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

1,016

Actions

Downloads

0

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×